Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Es ist ein Fehler aufgetreten, bitte überprüfen Sie ihre Internetverbindung oder versuchen Sie es erneut später.

Dein Wissensvorsprung kommt per E-Mail

  • Testberichte
  • Die neuesten Modelle
  • Ratgeber Stories

Dein Wissensvorsprung kommt per E-Mail

  • Testberichte - frisch von der Teststrecke
  • Die neuesten Modelle - von Audi bis VW
  • Ratgeber Stories - für Käufer und Verkäufer

Klicke auf "Weiter", um der Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten für werbliche Zwecke (siehe Einwilligungserklärung - AutoScout24) zuzustimmen. Die Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Danke für deine Anmeldung

Bestätige jetzt unsere E-Mail, die wir dir gerade geschickt haben.

Cadillac XT4 im ersten Test: Ein Amerikaner für Europa

Wer an Cadillac denkt, denkt an Heckflossen, große SUVs und V8-Motoren. Dass man mit diesem Rezept hierzulande keinen Stich landet, wollen nun auch die Amerikaner selbst erkannt haben. Für den Neuanfang in Europa gibt es dazu den XT4. Wie sich das Kompakt-SUV schlägt, zeigt unser erster Test.

Unendliche Weiten. Erst die kaum enden wollende Motorhaube, dann der Horizont. Irgendwo dort, wo sich der Highway im Sonnenlicht verliert. Um dich herum viel Blech, eine verschwenderische Lederausstattung und Platz ohne Ende.

Willkommen in der Welt von Cadillac. Egal, ob Straßenkreuzer aus früheren Jahrzehnten oder zuletzt der Escalade mit 6,2 Liter-V8-Motor. Die amerikanische Luxusmarke steht für einen pompösen Auftritt.

Was im Land der unbegrenzten Möglichkeiten passt, schaffte es in Europa nie über den Maßstab eines Nischenanbieters heraus. Mit elf Vertragshändlern (und immerhin über 100 Servicebetrieben) in Deutschland wurden jährlich ein paar hundert Dickschiffe mit dem großen Markennamen abgesetzt. Ende 2019 war aber Schluss. Die europäischen Abgasnormen machten Escalade, das Mittelklasse-SUV XT5 und die Limousine CT6 zu Auslaufmodellen.

Cadillac XT4 Sport 2021 Motor

Neuanfang mit Vierzylinder-Diesel

Jetzt wagt Cadillac den Neuanfang. Wieder einmal, könnte man denken. Denn schon oft hat Konzernmutter General Motors globale Pläne für die Marke angekündigt. Dieses Mal meinen es die Amerikaner aber ernst – und bringen ein überraschend untypisches Produkt auf den Markt.

Der einzige Cadillac, der offiziell bei uns verkauft wird, ist der neue XT4. Hinter der austauschbaren Typenbezeichnung versteckt sich ein Auto, das es allen recht machen will: Der Cadillac XT4 ist ein kompaktes SUV. Mit einer Karosserielänge von 4,59 Meter soll er bei der Premium-Konkurrenz vom Schlage eines BMW X1, Audi Q3 oder Lexus NX wildern. Kunden mit einem Hang zur Extravaganz im Kopf, zählen wir auch den DS7 Crossback zum Kreis der Mitbewerber.

Cadillac setzt beim XT4 auf bewährte Rezepturen. Unter der Motorhaube arbeitet zum Marktstart im Oktober 2020 ein Vierzylinder-Dieselmotor mit zwei Liter Hubraum. Ja, richtig gelesen. Automobile Hausmannskost. 128 kW/174 PS leistet der von GM Powertrain in Italien entwickelte Selbstzünder (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,7 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 176 g/km²). Jedes einzelne Pferd im Stall scheint dabei eine Meinung zu haben. Denn nicht nur nach dem Kaltstart nagelt es deutlich hörbar aus dem Motorraum.

Cadillac XT4 Sport 2021 Int Cockpit

Robust klingender Motor

Auch bei höheren Drehzahlen, zu der sich die entspannte Neungang-Automatik trotz früh anliegenden 381 Newtonmetern Drehmoment vor allem bei höherem Tempo hinreißen lässt, rumort es kräftig von vorne. Die schnelle Autobahnhatz liegt dem Diesel nicht, er fühlt sich beim entspannten Landstraßenfahren wohler - ganz der Tradition der Marke entsprechend.

Acht Liter Diesel genehmigte sich der XT4 laut Bordcomputer während der Probefahrten auf 100 Kilometer. Ein nicht wirklich sparsamer Verbrauch, trotz des Zusatzgewichts der Allradoption.

Mit den 20-Zoll-Leichtmetallfelgen des Testwagens und dem bei der Launch Edition Sport serienmäßigem Aktiv-Fahrwerk mit sich anpassenden Dämpfern liegt der Cadillac XT4 angenehm straff, ohne unkomfortabel zu sein. Auch die Lenkung gibt ausreichend Rückmeldung.

Cadillac XT4 Sport 2021 Heck rechts Blaetter

Cadillac XT4 ist gut zu bedienen

Zeitgemäß zeigt sich das Cockpit des SUV. Der acht Zoll große Monitor des Infotainmentsystems lässt sich, wie sollte es anders sein, als Touchscreen bedienen. Die Menüstruktur ist einfach und logisch aufgebaut.

Während der Fahrt greift man ablenkungsfrei an die Mittelkonsole. Hier wartet ein ergonomischer Dreh-Drück-Steller auf die Befehle des Fahrers. Für die wichtigsten Audiofunktionen steht ein weiterer Drehregler zur Verfügung. Genau so kann und sollte auch im Jahr 2020 die Mensch-Maschine-Interaktion gelingen. Und die Freude hört hier nicht auf. Für die Bedienung der Klimaautomatik gibt es eine Reihe von physischen Tasten unter dem Display.

Einzig die teils überraschende Anordnung mancher Knöpfe stiftet kurz Verwirrung. Den Spurhalteassistenten kann man inmitten der Klima-Knöpfchen aktivieren oder deaktivieren. Auch am Multifunktionslenkrad wirken manche Funktionen arg verstreut.

Cadillac XT4 Sport 2021 Int Kofferraum

Bequeme Sitze, hinten wenig Platz

Beim Blick hinter das Volant herrscht wieder Einigkeit bei Zukunft und Gegenwart. Gut ablesbare, analoge Rundinstrumente rahmen ein Display ein, das die Anzeigen von Bordcomputer, Navigation und Audiosystem darstellt.

Je nach Ausstattung bringt der Cadillac XT4 außerdem ein Head-up-Display mit. Dessen Informationen werden auf die Windschutzscheibe und damit direkt ins Sichtfeld des Fahrers projiziert.

Mit diesen Angaben im Blick thront man auf einem bequemen Sitz, der im Fall des Testwagens beheizbar ist und eine Lüftungsfunktion bereithält. Die Leder-Kunstledermischung der Innenausstattung wirkt robust und pflegeleicht. Umstieg nach hinten. Im Fond geht es überraschend eng zu. Es fehlt an Beinraum, außerdem lassen sich die Kopfstützen nicht weit genug herausziehen.

Cadillac XT4 Sport 2021 Profile

Startpreis ab 35.800 Euro

637 Liter Volumen gibt Cadillac für den Kofferraum des XT4 an. Das sollte stimmen, sofern man die Einlagen für Reifendruckmittel und Co. unter dem doppelten Ladeboden entfernt und diesen Raum ausnutzt. Mit einer optionalen Anhängerkupplung kann der Cadillac XT4 350D 1,6 Tonnen ziehen. Für den Benziner stellen die Amerikaner eine Anhängelast von zwei Tonnen in Aussicht.

Und schon sind wir mittendrin im Spiel mit den Zahlen. Das lenkt den Blick auf die Preise. Zum Marktstart gibt es den Cadillac XT4 als Launch Edition ab 42.900 Euro. Navigationssystem, BOSE-Anlage, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und elektrisch verstellbare Sitze sind Teil der Serienausstattung. Für 47.100 Euro (inkl. 16% MwSt.) offeriert Cadillac die XT4 Launch Edition Sport. Hier kommen dann u.a. 20-Zoll-Felgen, aktive Dämpfer, das Head-up-Display und eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stop-&-Go–Funktion mit.

Wenn die beiden vorkonfigurierten Sondermodelle abverkauft sind, beginnt die reguläre Preisliste mit der Ausstattungslinie Luxury bei 35.800 Euro (inkl. 16% MwSt.). Mit Premium Luxury und Sport wird es daneben zwei weitere Abstufungen geben. Nicht nur im Format, sondern auch bei den Preisen orientiert sich der Cadillac XT4 also bei der Konkurrenz.

Cadillac XT4 Sport 2021 Int Infotainment

Fazit

Ob sich Cadillac als amerikanische Premiummarke mit dem XT4 im Segment der kompakten SUV behaupten kann, wird sich zeigen. Das Produkt wirkt ausgereift und solide, Image und Vertriebsstruktur dürften einer schnellen Verbreitung aber im Weg stehen.

Wem der knurrige Diesel im XT4 zu laut ist, sollte bis zum Marktstart des Benziners in einigen Wochen warten. Moderne Elektrifizierungsmaßnahmen lassen aber beide Triebwerke vermissen. (Text und Bild: Bernd Conrad)

Technische Daten*

  • Modell: Cadillac XT4 Launch Edition Sport 350D AWD
  • Motor: 2,0-Liter Vierzylinder-Diesemmotor
  • Leistung: 128 kW/174 PS bei 3.500 U/min
  • Drehmoment: 381 Nm bei 1.500 – 2.750 U/min
  • Antrieb: zuschaltbarer Allradantrieb, Neungang-Automatik
  • Verbrauch kombiniert: 6,7 Liter/100 km²
  • CO2-Emissionen kombiniert: 176g/km²
  • Beschleunigung (0 – 100 km/h): 10,6 s
  • Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h
  • Abmessungen (L/B/H): 4,59 m/1,88 m/1,61 m
  • Gewicht: ca. 1.800 kg
  • Anhängelast: 1.600 kg
  • Grundpreis Cadillac XT4 Launch Edition Sport: ab 47.100 Euro (inkl. 16% MwSt.)

*Herstellerangaben

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Erster Test: Cadillac CT6 – Hubraum first!

Testberichte · Cadillac

Erster Test: Cadillac Escalade – Hier gibt's die volle Hütte

Testberichte · Cadillac

Test: Cadillac BLS Wagon – Saabillac

Testberichte · Cadillac
Mehr anzeigen