Informationen zu Challenger Wohnmobile

Die Firmengeschichte von Challenger

Seit über 25 Jahren sorgt die Firma Challenger mit ihren Fahrzeugen für Unruhe unter den Wettbewerbern. 1985 wurde das Unternehmen in Frankreich gegründet. Der Hersteller Trigano im Rhonetal übernahm die Produktion der Fahrzeuge. Seitdem machen Wohnmobile der Marke Challenger wegen ihres Preis-/Leistungsverhältnisses den Kunden Freude. Vom echten Basismodell bis zur kompletten Ausstattung können die Fahrzeuge in allen möglichen Ausbaustufen geordert werden. Auf Europas Straßen sind über 45.000 Challenger Wohnmobile unterwegs. Besondere Verkaufsschlager sind die Modelle der Baureihe Genesis. Ein Challenger Wohnmobil ist bei Einsteigern genau so beliebt, wie bei Fortgeschrittenen und auch Profis. Die Vielfalt der Variationen für Karosserie und Fahrgestell bietet neben den vielen Ausstattungsoptionen einen praktischen Baukasten zur Gestaltung eines Challenger Reisemobils. Ein Erkennungsmerkmal der Silhouette ist die breitere Spur der Hinterachse. Sie kommt außer bei einer Zwillingsbereifung bei fast allen Wohnmobilen der Reihe Genesis aus Sicherheitsgründen zum Einsatz. Durch die breitere Spur verbessert sich die Fahrstabilität spürbar.

Challenger Genesis als teilintegrierte Variante

Als Fahrgestell für ein Challenger Wohnmobil der Reihe Genesis kann zwischen Ford Transit und Fiat Ducato gewählt werden. Der Aufbau des Wohnraumes überzeugt durch 63 mm dicken Bodenaufbau und solide 54,5 mm Dachstärke. Die Wände bestehen aus Polyester und sind damit sehr strapazierfähig und robust. Vom Kompaktmaß von 5,99 m bis zu 7,2 5m Fahrzeuglänge sind Modelle der Baureihe erhältlich. Personenanzahlen von 3-5 finden sowohl für die Fahrt als auch über Nacht ausreichende Flächen vor. In zahlreichen Varianten können die Grundrisse und die Bauarten der Betten gewählt werden. Für das Interieur stehen 4 Designvarianten zur Auswahl. Verwendet werden hochwertige Materialien, die einen ordentlichen Verarbeitungsstandard aufweisen. Die Serienausstattung beschränkt sich nicht nur auf das absolut Notwendige, sondern bietet einen soliden Umfang an Komfort. Über zahlreiche Optionen kann der Luxus der Ausstattung erheblich erweitert werden.

Challenger Genesis auch mit Alkoven erhältlich

In der Modellreihe Genesis ist für die Wohnkabine statt der Teilintegration auch ein Modell mit Alkoven erhältlich. Damit dürfte dieses Challenger Wohnmobil die meisten Variationen für die Gestaltung von Fahrgestell, Grundriss, Radstand und Kabinenbauweise bieten. Der Challenger Genesis Alkoven bietet einen erheblichen Raumgewinn im Vergleich zu den anderen Varianten. Bei der Baureihe gibt es verschieden große Garagenräume für Gepäcktransport oder Zweiräder aller Art. Die Passagiere können eine Kabinenheizung genießen, wenn die Zusatzoption gewählt wurde. Viele für PKW erhältliche Features wie eine beheizbare Frontscheibe bei Ford, Zentralverriegelung oder Airbags sind im Sortiment verfügbar. Bei allen Fahrzeugvarianten legt Challenger großen Wert auf eine komplette Grundausstattung, in welcher auch die Annehmlichkeiten nicht zu kurz kommen. Es wird sozusagen serienmäßiger Luxus ab Werk bereits eingebaut. Das gute Preis-/Leistungsverhältnis der Fahrzeuge wird durch diverse Testergebnisse aus Vergleichtests bestätigt und immer wieder positiv hervorgehoben.
Nach oben