Boom Trike gebraucht kaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Boom Trike

Die ersten Tricycles des schwäbischen Herstellers Boom Trikes


Ursprünglich war es eine Idee amerikanischer Konstrukteure, Elemente von Motorrad- und Autotechnik in einem dreirädrigen Fahrzeug als Tricycle oder kurz Trike auf die Straße zu bringen. Die Trikes erhielten einen Pkw-Motor und eine Pkw-Hinterachse. Das an einer Gabel montierte Vorderrad und das flach gestellte Lenkgestänge waren von Motorrädern im Chopper-Stil inspiriert. In Europa entwickelte sich erst ab den 1980er Jahren eine eigene Trikeproduktion. Einer der Pioniere war das schwäbische Unternehmen Boom Trike, das mit Modellen wie den Highway-Trikes ab dem Jahr 1990 am Markt präsent war. Drei Jahre später folgten die als Dreisitzer konzipierten Boom Trikes der Baureihe Family sowie die Chopper-Bauserie und die Boom Trikes Low Rider. Ergänzt wurde das Modellprogramm später durch so genannte Moto Trikes, die auf Basis von Motorrädern entstanden. Alle Boom Trikes durften mit einem Pkw-Führerschein gefahren werden.


Die Boom Trikes verfügen über bis zu 200 PS


Als Einstiegsmodell entwickelte Boom eine Baureihe von Automatik-Trikes, die Einzylindermotoren in V-Bauweise mit einem Hubraum von 460 ccm und einem Leistungsvermögen von bis zu 30 kW (40 PS) erhielten und für zwei Personen zugelassen waren. In seinen neueren Baureihen nutzte der Hersteller für seine Trikes mit manuellem Schaltgetriebe Vierzylinder-Motoren von Peugeot und Ford. Die Boom Trikes der Muscle Serie oder die Mustang Trikes des Herstellers mobilisierten mit ihren1,6 Liter Triebwerken bis zu 81 kW (110 PS). Die Boom Trikes Fighter verfügten über 2,0 Liter Motoren mit maximal 149 kW (200 PS). Die Moto Trikes von Boom entstanden auf Grundlage von Motorrädern mit V2-Motoren der Hersteller Honda, Suzuki sowie Harley-Davidson.


Mehr anzeigen