Imbisswagen als Anhänger und ausgebauter Kleintransporter

Imbisswagen gehören zur Kategorie der Verkaufswagen, die je nach Branche und Einsatzzweck mit unterschiedlichen Inneneinrichtungen versehen werden können. Im Falle des Imbisswagens ist das Innere auf die Zubereitung von Speisen und den Verkauf von Getränken zugeschnitten. Viele Imbisswagen werden als Anhänger konstruiert, die vom Pkw oder Kleintransporter zum Aufstellungsort gezogen werden. Es gibt jedoch auch Kleintransporter, die entsprechend umgebaut sind und die auf diese Weise als Imbiss-Verkaufswagen genutzt werden können.

Imbisswagen kommen als mobile Verkaufsstände überall zum Einsatz

Zum Einsatz kommt ein Imbisswagen vor allem dort, wo es zeitlich begrenzt eine gastronomische Nachfrage gibt oder aus rechtlichen Gründen keine festen Einrichtungen erlaubt sind. Aufgrund seiner Mobilität ist ein Imbisswagen grundsätzlich überall einsetzbar, wo ein Zugang für das Zugfahrzeug besteht und genügend Platz zum Aufstellen des Verkaufswagens ist. Besonders bekannt sind Imbisswagen von Volksfesten und anderen Openair-Veranstaltungen. Aber auch auf Wochenmärkten finden Imbisswagen ihren Platz. Neben diesem mobilen Einsatz gibt es überdies Imbisswagen, die ähnlich wie ein Kiosk genutzt werden und die ihren festen Standplatz haben. Insbesondere in der Nähe von Ausflugszielen oder auch im Stadtbereich sind solche Imbisswagen anzutreffen. Viele Hersteller von Anhängern bieten Imbisswagen mit einem nach individuellem Bedarf zu ergänzenden Innenausbau an. Es gibt jedoch auch Imbisswagen etwa zum Verkauf von Pizza, die in Außengestaltung und Inneneinrichtung ab Werk für eine themenbezogene Gastronomie vorbereitet sind.

Unterschiedliche Innenausstattungen für den Imbisswagen

Die Innenausstattung eines Imbisswagens kann in der Regel jedoch an das gastronomische Angebot angepasst werden. Zum Standard gehören in vielen Fällen Spüle und Spültisch mit Anschlüssen oder Tanks für Wasser und Abwasser sowie ein Stromanschluss und Innenbeleuchtung. Ablagen und Regale können individuell angebracht werden. Auch in kleineren Imbisswagen steht meist genug Raum zur Verfügung, um mindestens einen Kühlschrank unterzubringen. Mit dazu gehört außerdem eine Kochgelegenheit. Das kann eine einfache elektrisch betriebene Herdfläche für den Imbisswagen mit Crêpeverkauf sein, ein mit Gasflaschen betriebener Herd oder auch ein offener Grill für den Würstchen-Imbisswagen. Viele Imbisswagen sind nach vorne und oft auch seitlich von einem gläsernen Verkaufstresen umgeben.

Die Konstruktion eines Imbisswagens bietet praktische Vorteile

Die bauliche Konstruktion eines Imbisswagens garantiert nicht nur Mobilität beim Aufstellen und Flexibilität hinsichtlich des gastronomischen Angebots, sondern vielmehr auch ganz praktische Vorteile im Alltagsbetrieb. Da die Seitenteile des Imbiss-Verkaufsanhängers oder zumindest die Frontklappe beim zum Imbisswagen umgebauten Kleintransporter hochgeklappt werden und wie ein Dach wirken, stellt der Imbisswagen den Kunden zugleich einen Wetterschutz zur Verfügung. Reicht das nicht aus, lässt sich der Imbisswagen mit Markisen oder bei Bedarf einsetzbaren Seitenplanen ausstatten. Da der Innenraum als Arbeitsbereich mindestens einen Durchgang hat, bietet dieser während des Transports des Imbisswagens zu seinem Aufstellungsort genug Platz, um etwa zusammengeklappte Stehtische auf der Fahrt unterzubringen.

Imbisswagen unterschiedlicher Gewichtsklassen

Zu beachten ist bei der Inneneinrichtung eines Imbisswagens wie bei anderen Anhängern auch das zulässige Gesamtgewicht. Die kleinsten Imbiss-Verkaufsanhänger mit einer Länge unter drei Metern haben ein zulässiges Gesamtgewicht von etwa 750 Kilogramm. Wagen mit einer Länge von knapp vier Metern kommen hingegen auf ein Leergewicht von gut einer Tonne und dürfen dann etwa 300 Kilogramm Nutzlast tragen. Größere Imbisswagen mit Längen von über vier Metern werden in der Gewichtsklasse von 1,8 Tonnen mit Nutzlasten von knapp unter einer Tonne konstruiert.

Auswahl der Hersteller von Imbisswagen

Annaburger (Imbisswagen-Verkaufsanhänger u.a.); Barthau (Imbisswagen-Verkaufsanhänger u.a.); Brandl (Imbisswagen-Verkaufsanhänger Brandl GR 1 u.a.); Hoffmann (Imbisswagen-Verkaufsanhänger u.a.); Humbaur (Imbisswagen-Verkaufsanhänger u.a.); Multitrailer (Imbisswagen-Verkaufsanhänger u.a.); Trailor (Imbisswagen-Verkaufsanhänger Trailor AP 2000 u.a.); WM Meyer (Imbisswagen-Verkaufsanhänger u.a.).

Nach oben