Bremshebel beim Motorrad einstellen

motorrad

Die Bremse ist die wichtigste Sicherheitseinrichtung am Motorrad

Haben Sie ihre letzte Tour mit dem Motorrad in schlechter Erinnerung? Hatten Sie schmerzende Hände oder Fingerknöchel, kann das am schlecht eingestellten Bremshebel liegen. Denn falsch justierte Hebel führen schnell zu Verkrampfungen. Für ein entspanntes und vor allem sicheres Fahren ist das richtige Einstellen des Hebels die Grundvoraussetzung. 

Als Faustregel gilt: Ihr Unterarm muss mit allen gestreckten fünf Fingern eine Gerade ergeben, damit Ihnen blitzschnelle Reaktionen gelingen. Ganz falsch dagegen ist:

  • Wenn Sie den Hebel nur mit den Fingerspitzen erreichen. Denn dann steht dieser deutlich zu weit vom Griff weg. Dies kann Sie in Notsituationen wertvolle Sekunden beim Bremsen kosten. 
  • Wenn Sie nur mit zwei oder drei Fingern die Vorderradbremse optimal erreichen.Dann haben Sie auch noch eine zu große Reichweite.
  • Wenn die Finger, die am Lenker verbleiben, vom Bremshebel eingeklemmt werden. 

 

Um die optimale Stellung zu finden, setzten Sie sich in lockerer Haltung auf die aufgebockte Maschine. Anschließend überprüfen Sie den Winkel zwischen Ihrem Unterarm und der Hand. Der Winkel muss unbedingt flach sein. Ist dieser zu steil, passen Sie diesen an Ihre Bedürfnisse an. Bei zu hoch eingestelltem Hebel ist es bisweilen ratsam, den gesamten Lenker in eine komfortablere Position zu ziehen.

Den Bremshebel in wenigen Schritten einstellen

Zum Einstellen des Bremshebels reicht es aus, das Bordwerkzeug des Motorrads zu nutzen. Am besten verwenden Sie zur Schonung der Schraubenköpfe einen Ringschlüssel. Wichtig ist, dass Sie keinen ausgeweiteten Schlüssel verwenden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass Sie die Köpfe beschädigen oder ausreißen. Bei festsitzenden Schrauben kann ein Sprühöl hilfreich sein.

  • Zum richtigen Einstellen des Bremshebels lösen Sie die Klemmschrauben der Armaturen. 
  • Durch Drehen passen Sie nun den Bremshebel an Ihre benötigte Position an. Anschließend ziehen Sie die Schraube wieder fest.
  • Haben Sie die korrekte Position eingestellt, überprüfen Sie den Kupplungshebel. Bei einem am Griff anliegenden Hebel muss die Kupplung noch vollständig trennen. 

 

Bei vielen Bikes lässt sich die Entfernung vom Griff zum Hebel per Einstellschraube oder Einstellrad auf Fingerlänge anpassen. Besonders für Fahrer mit großen oder kleinen Händen ist dies interessant, um die richtige Position zu finden. Verfügt Ihr Motorrad über keinen solchen Hebel, finden Sie im Fachhandel – beispielsweise bei LSL – den passenden zum Nachrüsten.

Nach oben