Gebrauchte Kia Rio Jahreswagen bei AutoScout24 finden

Kia Rio Jahreswagen

Viele Extras schon in der Grundausstattung

Der Kauf eines Jahreswagens ist heute nicht mehr nur bei der Anschaffung eines teuren Mittel- oder Oberklassefahrzeugs interessant. Zunehmend werden auch Familienfahrzeuge und Kleinwagen, wie zum Beispiel der Kia Rio, als Jahreswagen angeboten. Die Entscheidung für einen Jahreswagen und gegen ein Neufahrzeug fällt heute immer häufiger aufgrund der möglichen Ersparnis. Zwar handelt es sich bei Jahreswagen streng genommen auch "nur" um Gebrauchtfahrzeuge, diese haben jedoch maximal ein Jahr auf dem Tacho und sind - da es sich häufig um Vorführfahrzeuge handelt - sehr gut ausgestattet und bestens gepflegt. Bei der Anschaffung eines Kia Rio Jahreswagens können im Vergleich zum Kauf eines Neuwagens leicht 30 Prozent und mehr gespart werden. Besonders attraktiv: Die Südkoreaner geben auf ihre Fahrzeuge sieben Jahre Herstellergarantie, die auf den neuen Besitzer übertragen werden können. Kia Rio Jahreswagen sind seit 2011 in der mittlerweile dritten Generation verfügbar. Von 1999 bis 2005 bot Kia den Rio noch in der Kompaktklasse an. Mit Einführung der zweiten Generation wurde das Modell jedoch verkleinert und wird seitdem als Kleinwagen angeboten. Auf dem europäischen Markt steht der Rio mit drei und fünf Türen zur Auswahl. Bei den Ausstattungen haben Käufer eines Kia Rio Jahreswagens die Wahl zwischen der Basis-Linie "Attract", der mittleren Ausstattung "Edition 7" und der Top-Ausstattungslinie "Spirit". Jahreswagen mit der Grundausstattung "Attract" kommen serienmäßig mit sechs Airbags, ABS, BAS, HAC, ESS, dem elektronischen Stabilitätsprogramm ESC, der Traktionskontrolle TCS, in der Wagenfarbe lackierte Stoßfänger, elektronischer Servolenkung und Funkfernbedienung und vieles mehr zum Kunden. In der Top-Ausstattung "Spirit" umfasst die Serienausstattung eines Kia Rio Jahreswagens darüber hinaus Extras wie LED-Tagfahrlicht, LED-Rückleuchten, Parksensoren, Regensensor, Dämmerungssensor, Abbiegelicht, einen Kühlergrill mit Chrom-Umrahmung sowie Außenspiegel mit integrierten Blinklichtern.

Kleine Motoren mit Stopp-Start-Automatik

Mit der dritten Generation hat Hersteller Kia nicht nur die Optik des Rio an die anderen Modelle der Marke angeglichen, sondern auch das Motorenprogramm überarbeitet. Die Basis im Motorenangebot bildet nun der 1.2 CVVT Benzinmotor mit 63 kW (86 PS) bei 121 Nm Drehmoment. Es ist die einzige Motorisierung für Kia Rio Jahreswagen, die mit einer 5-Gang-Schaltung ausgestattet ist. Alle anderen Motoren sind mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe ausgestattet. Der 1.4 CVVT ist optional mit einer 4-Stufen-Automatik verfügbar. Bis auf den 1.4 CRDi Dieselmotor sind alle Aggregate mit Stopp-Start-Automatik ausgerüstet. Das Leistungsspektrum reicht bei den Benzinern von 63 kW bis 80 kW. Bei den Kia Rio Jahreswagen mit Dieselmotor startet es bei 55 kW und reicht bis 66 kW.