Gebrauchte Mercedes-Benz E 320 bei AutoScout24 finden

Mercedes-Benz E 320
Neu

Fragen und Antworten von Fahrern und Interessierten des Mercedes-Benz E 320! Anzeigen

Karosserieform

Außenfarbe

Der Mercedes-Benz E 320 mit einem der kräftigsten Motoren der E-Klasse

Der Mercedes-Benz E 320 wurde in der ersten E-Klasse-Baureihe W124 in den Jahren von 1993 bis 1995 mit 162 kW (220 PS) Motoren als einer der drei stärksten Benziner der E-Klasse von Mercedes gebaut. In den Anfangszeiten konnten die Kunden der erfolgreichen oberen Mitteklasse-Serie der Stuttgarter den Mercedes-Benz E 320 in drei Karosserienformen als Limousine, Kombi T-Modell oder als zweitüriges Coupé mit jeweils identischer Motorisierung bestellen. Gebaut wurden die Modelle des Mercedes-Benz E 320 im Stammwerk von Mercedes in Sindelfingen. Der Produktionszyklus der Mercedes-Benz E 320 Kombis und Coupés war länger als jener der Limousine und lief bis Mitte bzw. bis Ende des Jahres 1996.

Ein neuer V6-Motor und ein Dieselaggregat für den Mercedes-Benz E 320

In der zweiten Baureihe der E-Klasse von 1995 an wurde der Mercedes-Benz E 320 zunächt zwei Jahre lang mit dem Reihensechszylinder weitergebaut, der bereits in der Baureihe zuvor Verwendung gefunden hatte und den Wagen bis zu einer Geschwindigkeit von 230 km/h brachte. Mit dem Produktionsjahr 1997 verließ der Mercedes-Benz E 320 dann mit einem ganz neuen Aggregat das Werk in Sindelfingen: Die Schwaben hatten ihm den neu konzipierten V6-Motor mit 165 kW (224 PS) und 3,2 Liter Hubraum spendiert, der es innerhalb von 7,7 Sekunden von Null auf Hundert schaffte. Der Durchschnittsverbrauch lag bei 9,9 Liter Super pro hundert Kilometer.

Neue CDI-Motoren für den Mercedes-Benz E 320

Zwei Jahre nach der Auffrischung der Benziner kam der Mercedes-Benz E 320 und erstmals als Common-Rail-Diesel mit den neuen CDI-Motoren heraus. Von 1999 bis ins Jahr 2002 war der Mercedes-Benz E 320 CDI das Diesel-Topmodell der E-Klasse. Die 3226 Kubikzentimeter-Maschine des Mercedes-Benz E 320 leistete 145 kW (197 PS) bei einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 230 km/h. Als Kombi wurde der Mercedes-Benz E 320 bis zum Frühjahr 2003 gebaut. In der Baureihe W211 von 2002 bis 2006 kam der Mercedes-Benz E 320 in der Dieselversion in einer leicht gesteigerten Motorvariante mit 150 kW (204 PS) auf den Markt. Die Höchstgeschwindigkeit wurde dadurch auf 243 km/h erhöht und machte den Mercedes-Benz E 320 hinter dem Mercedes-Benz E 400 CDI zum schnellsten Diesel der E-Klasse. Der Verbrauch lag bei durchschnittlich 6,9 Litern, die Hundertermarke erreichte der E 320 CDI innerhalb von 7,7 Sekunden.

Allradantrieb für die Benzin- und Dieselmodelle des Mercedes-Benz E 320

Als Benziner behielt der Mercedes-Benz E 320 seine 224-PS-Maschine aus der vorangehenden Baureihen. Eine Neuerung gab es jedoch auch bei den Benzinmodellen. Sie waren als Mercedes-Benz E 320 4Matic nun auch optional als allradangetriebene Fahrzeuge in der E-Klasse präsent. Bis 2009 erweiterte Mercedes das Allradprogramm durch die Einführung der 4Matic im Kombi des Mercedes-Benz E 320 CDI. Mit automatischem Fünfganggetriebe verbraucht der Mercedes-Benz E 320 als Allrad durchschnittlich 8,3 Liter Dieselkraftstoff bei einem CO2-Ausstoß von 220 g/km. Gegen Ende der Baureihe war der Mercedes-Benz E 320 CDI in der Kombiversion zudem mit der sparsamen 7G-Tronic Automatik erhältlich, die den Verbrauch auf 7,6 Liter (202 g/km CO2) reduziert.

Fahrzeugbewertungen zu Mercedes-Benz E 320

91 Bewertungen

4,6

Fahrerfragen und -antworten

Sie haben eine Frage an die Community?

Technische Daten Mercedes-Benz E 320

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen