Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
piaggio-porter-overview

Piaggio Porter

1 / 3
piaggio-porter-overview
piaggio-porter-front
piaggio-porter-side

Stärken

  • Komplette Neuentwicklung

  • Sehr gute Wendigkeit

  • Geringe Unterhaltskosten

Schwächen

  • Eingeschränkte Sicht nach hinten

  • Kaum Knautschzone bei Frontaufprall

  • Unübersichtliche Modellpalette

Piaggio Porter im Überblick

Finde hier einen umfassenden Überblick über das Auto Piaggio Porter, einschließlich Details über die wichtigsten Merkmale, Motorisierung, Ausstattung und weitere nützliche Informationen rund um das Automodell. Weiterlesen

Neu ab:€ 15.650,-*
Gebraucht ab:€ 2.500,-*
*Niedrigster Preis auf AutoScout24 im letzten Monat
von 0 auf 100 km/h:0 - 0s
Höchstgeschwindigkeit:106 - 0 km/h
CO2-Ausstoß (komb.):0 - 0 g CO2/km
Verbrauch (komb.):0 - 0 null
Maße (L/B/H) ab:4085 x 1640 x 1840 mm
Türen:2
Kofferraum:0 - 0 Liter
Anhängelast:915 - 1440 kg

Piaggio Porter: Kompakter Lastwagen für die Innenstadt

Der Piaggio Porter ist ein Kleintransporter, der seit 1992 produziert wird. Das Fahrzeug ist so konzipiert, dass das Fahrzeug besonders gut in engen Innenstädten verwendet werden kann. Als Basis des Piaggio Porter dient das Chassis des Daihatsu Hijet. Weiterlesen

Interessiert am Piaggio Porter

Aktuelle Testberichte

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • Der Piaggio Porter punktet mit niedrigen Anschaffungs- und Unterhaltskosten.
  • Durch kombinierten Otto-Motor und LPG- oder CNG-Anlage besitzt der LKW einen niedrigen Schadstoffausstoß.
  • Für ein Fahrzeug dieser Größe ermöglicht der Piaggio Porter eine sehr hohe Zuladung.
  • Mit optionalem TOP-Paket verfügt das Auto über eine sehr gute Ausstattung.
  • Durch die kompakten Abmessungen ist der Piaggio Porter ideal für den Einsatz in Innenstädten.

Daten

Motorisierung

Bis 2021 wurde der Piaggio Porter wahlweise mit Benzin-, Elektro- oder Dieselmotoren ausgeliefert. Seit 2021 gibt es das Fahrzeug ausschließlich mit Benzinmotor. Dieser wird wahlweise durch eine LPG-Anlage (Autogas) oder CNG-Anlage (Erdgas) unterstützt. Piaggio trifft hier die Unterscheidung zwischen Short Range und Long Range. Motoren mit der Bezeichnung Short Range sind hauptsächlich für den Betrieb innerhalb von Städten gedacht. Mit dem Zusatz Long Range versehene Fahrzeuge eignen sich auch gut für Einsätze außerhalb von Städten.

Technische Daten des Piaggio Porter (ab 2021)

Modell Short Range Benzin/LPG Long Range Benzin/LPG Short Range Benzin/CNG Long Range Benzin/CNG
Hubraum 1.498 Kubikmeter 1.498 Kubikmeter 1.498 Kubikmeter 1.498 Kubikmeter
Getriebe 5-Gangschaltgetriebe 5-Gangschaltgetriebe 5-Gangschaltgetriebe 5-Gangschaltgetriebe
PS 102 (106) PS 93 (106) PS 102 (106) PS 93 (106) PS
Antrieb Heckantrieb Heckantrieb Heckantrieb Heckantrieb
Höchstgeschwindigkeit 130 km/h 130 km/h 130 km/h 130 km/h
Nutzlast 815 – 1.610 kg 815 – 1.610 kg 815 – 1.610 kg 815 – 1.610 kg
Tankgröße 45 und 15 l 45 und 55 l 45 und 55 l 45 und 15 l

Die Höhe der maximalen Nutzlast ist abhängig vom gewählten Aufbau und der Art der Bereifung. Die niedrigste Nutzlast besitzt der Piaggio Porter Kipper Short Range CNG mit Einzelbereifung. Mit einer Nutzlast von 1.610 Kilogramm kann der Piaggio Porter Long Range LPG mit Zwillingsbereifung am meisten zuladen. Allerdings ist zu beachten, dass das Fahrzeug keine Aufbauten besitzt. Hier muss das geplante Gewicht des Aufbaus von der Nutzlast abgezogen werden.

Die PS variieren je nachdem, in welcher Motorvariante der Piaggio Porter betrieben wird. Wird der Motor rein mit Benzin betrieben, hat er eine Leistung von 106 PS. Bei einem kombinierten Betrieb mit der LPG-Anlage verringert sich die Leistung etwas auf 102 PS. Im Betrieb mit der CNG-Anlage besitzt der Motor noch eine Leistung von 92 PS. Leider macht Piaggio keinerlei Angaben zum Verbrauch und Schadstoffemissionen.

Abmessungen

Beim Thema Abmessungen des Piaggio Porters kommt es auf den Radstand, die Größe der Ladefläche und die Art der Bereifung an. Deshalb verzichtet Piaggio wahrscheinlich auch auf die Angabe von konkreten Zahlen, was die Längen betrifft. Die Ladefläche des Kippers besitzt eine Fläche von 2,20 Meter Länge und 1,68 Meter Breite bei einem Radstand von 2,65 Meter. Die Version mit langem Radstand besitzt eine Ladefläche von 2,80 Meter Länge. Die Pritsche besitzt eine Fläche zwischen 2,20 und 2,80 Meter Länge und 1,68 Meter Breite.

Varianten

Neben den Motorisierungsvarianten ist der Piaggio Porter mit verschiedenen Aufbauten lieferbar. Bis 2021 war der Piaggio Porter als Kleinbus, Kastenwagen, Pritschenwagen, Kipper und Big Deck (ein Pritschenwagen mit vergrößerter Ladefläche) im Programm. Zusätzlich konnte man den Piaggio Porter auch als Kombination aus Chassis und Kabine ordern, falls der Kunde einen eigenen Aufbau auf das Chassis setzen wollte.

Seit 2021 hat Piaggio das Programm des Piaggio Porter aufgeteilt. Die bisherigen Piaggio Porter firmieren jetzt als Piaggio Porter Maxxi. Als Piaggio Porter wird jetzt ein neu entwickeltes Modell bezeichnet, das als Kipper, Pritschenwagen und die Kombination Chassis/Kabine bestellt werden kann.

Preis

Der günstige Preis für einen Piaggio Porter wird für die Kombination Chassis/Kabine Short Range LPG mit Einfachbereifung mit 19.990 Euro aufgerufen. Der höchste Preis für diese Variante wird beim Long Range CNG mit Zwillingsbereifung 23.443 Euro fällig. Die Variante mit Pritsche kostet zwischen 25.644 Euro und 29.571 Euro, während der Kipper einen Preis zwischen 23.305 und 31.000 Euro aufruft.

Design

Exterieur

Das Exterieur des Piaggio Porter ist modern, ohne dass es die klassische Linie der ersten Modelle verleugnet. Nach vorn bietet der Porter eine sehr gute Sicht. Nach hinten ist die Sicht durch die Ladefläche beziehungsweise Kippermulde stark eingeschränkt. Hier leistet der akustische Rückfahrwarner gute Dienste.

Interieur

Der Innenraum ist ganz auf Funktionalität ausgelegt. Alle Bedienelemente sind da, wo man sie erwartet und gut zu erreichen. In der Grundausstattung besitzt der Piaggio Porter alles, was für eine bequeme Fahrt notwendig ist. Durch das optimale TOP-Paket wird die Ausstattung um ein Autoradio, manuelle Klimaanlage und elektrisch verstellbare Außenspiegel ergänzt.

Sicherheit

In der Grundausstattung bietet der Piaggio Porter eine Sicherheitssausstattung, die heute Standard ist. Dazu gehören Fahrerairbag, Überrollbügel für die Ladefläche, Servolenkung und ABS. Mit der Ausstattungsvariante TOP und HD TOP kommen noch Beifahrerairbag und Nebelscheinwerfer hinzu. Im Crashtest profitieren die Fahrer durch eine hohe Sitzposition. Dies ist auch notwendig, da es keine Motorhaube als Knautschzone gibt.

Alternativen

In der Klasse der Kleintransporter gibt es zum Piaggio Porter diverse Alternativen. Wobei auch gesagt werden muss, dass die Grenzen zwischen den Klassen fließend sind. Direkte Konkurrenten sind das Hako Multicar und natürlich der Daihatsu Hijet. Das Multicar von Hako entspricht mit seinem Aufbau als Kipper oder Pritsche am ehesten dem Piaggio Porter. Die Preise für einen gebrauchten Multicar, Baujahr 2012 liegen mit rund 40.000 Euro deutlich über denen eines Piaggio Porter. Der Daihatsu Hijet wird nur im asiatischen Raum angeboten.

FAQ

Wie viel PS hat ein Piaggio Porter?
Der Piaggio Porter hat 106 PS, wenn er nur mit Benzin betrieben wird. Beim Einsatz der LPG- oder CNG-Anlage verringert sich die Leistung auf 102 PS beziehungsweise 92 PS.
Wie viel Stauraum bietet ein Piaggio Porter?
Die Größe der Pritsche besitzt eine Staufläche von 2,20 bis 2,80 Meter Länge und 1,65 Meter Breite.
Wie hoch sind die Wartungskosten für den Piaggio Porter?
Die Wartungskosten für einen Piaggio Porter liegen gerade einmal bei 75 Euro alle 6.000 Kilometer.
Wie viel kostet der Piaggio Porter?
Die Preise des Piaggio Porter bewegen sich zwischen 19.999 Euro und 31.000 Euro, je nach Motorisierung, Einzel- oder Zwillingsbereifung und Aufbau. Dazu kommen optional noch zwischen 357 und 1.547 Euro für eines der optionalen Ausstattungspakete.

Fahrzeugbewertungen zu Piaggio Porter

1 Bewertungen

4,0

Weiterführende Links im Überblick

Ausstattung