Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
Mitteilung

Nach deinem Login kannst du AutoScout24 noch besser nutzen.

  • Merkzettel synchronisieren
  • Suche speichern
  • Eigene Anzeigen aufgeben

BMW 2er Coupé (2022) – kleine Niere, großer Fahrspaß

BMW besinnt sich beim neuen 2er Coupé zurück auf alte Markenwerte. Fahrspaß steht im Vordergrund, weshalb der 2er sich die Hinterradplattform mit dem 3er teilt. Das vorläufige Top-Modell M240i xDrive fährt mit Reihensechszylinder vor, zudem fällt das Nierenpaar erfreulich zierlich aus.

Kein Front-, sondern in der Basis ein altgedienter Hinterradantrieb! BMW sah davon ab, das 2er Coupé auf die 1er (und 2er Gran Coupé) Plattform zu stellen. Vielmehr teilt sich die Neuauflage die CLAR-Basis mit 3er, 5er und 7er. So stehen die sportlichen Attribute klar im Vordergrund, was die Münchner auch optisch unter Beweis gestellt haben. Auf die Straße soll der Zweitürer Anfang 2022 kommen.

BMW-M240i-xDrive-2022-Front-Rear

2er Coupé wächst kräftig in der Länge

Wenngleich der 2er weiterhin in der Kompaktklasse wildert, hat er gegenüber seinem direkten Vorgänger um fast elf Zentimeter zugelegt. Die Gesamtlänge wächst damit auf 4,54 Meter, was durchaus dem Fahrkomfort zugutekommen dürfte.

Auffällig sind zudem das kurze Stufenheck, die ausgestellten Kotflügel und die lange Motorhaube mit serienmäßig aufgesetztem Powerdome. Das Nierenpaar fällt deutlich zierlicher aus als bei anderen Modellen der Münchner und soll, auch anhand der speziell designten LED-Leuchten, an die 02er-Serie aus den 1960er Jahren erinnern. Das Cockpit-Design orientiert sich wiederum am 1er-Layout, bieten aber unter anderem Sportsitze und Sportlenkrad als Standard. Außerdem kommen höherwertige Materialien und spezielle Zierteile, zum Beispiel in den Türtafeln, zum Einsatz.

BMW-M240i-xDrive-2022-Interieur

Top-Modell weiterhin mit Reihensechszylinder

Den wichtigsten Unterschied zum frontgetriebenen Einser soll das Zweier-Coupé aber bei der Fahrdynamik aufweisen. Eine nahezu im Verhältnis 50 zu 50 ausgewogene Gewichtsverteilung, zahlreiche Leichtbaumaßnahmen und eine erhöhte Torsionssteifigkeit sollen den 2er fahraktiver stimmen. Setzen die normalen 2er Modelle serienmäßig auf Hinterradantrieb, so bekommt das vorläufige Top-Modell M240i alternativlos einen xDrive-Allrad spendiert (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,8-8,1 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 200-185 g/km²).

Unter dessen Haube sitzt, dank der CLAR-Plattform, ein 275 kW/374 PS und 500 Nm starker 3,0-Liter-Reihensechszylinder mit Turboaufladung, die Kraft wird über eine serienmäßige Achtgang-Sportautomatik sortiert. Ebenfalls an Bord des M240i xDrive befindet sich ein speziell abgestimmtes Adaptivfahrwerk sowie ein Sportdifferenzial. Die Preise für das Top-Modell starten ab 56.000 Euro.

BMW-M240i-xDrive-2022-Front

Drei Motoren zum Marktstart, selbstbewusstes Preisniveau

Alternativ ist zum Marktstart ein 2,0-Liter-Vierzylinder-Benziner mit 125 kW/184 PS zu haben, der gleich große Diesel mit 48-Volt-Mild-Hybrid-Technik kommt auf 140 kW/190 PS (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,8-4,7 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 155-122 g/km²). Eine Achtgang-Automatik ist bei allen Modellen Serie, ein Handschaltgetriebe wird nicht mehr angeboten. Die Preise der normalen 2er Modelle starten derweil bei 39.700 Euro für den 220i und ab 42.800 Euro für den 220d. (Text: tv, hh/sp-x | Bilder: Hersteller)

BMW-M240i-xDrive-2022-Side

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Audi RS 3 (2022): Fünf Zylinder und 290 km/h

News

VW Golf R Variant - Querdenker

News

Datenschutz im Auto: Ein Großteil ist sich der Datenspeicherung nicht bewusst

News
Mehr anzeigen