Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Genesis erweitert Modellpalette um G70 und GV70

Zunächst war die Oberklasse an der Reihe, nun sticht die Premium-Tochter von Hyundai mit den neuen Modellen G70 und GV70 auch in die Mittelklasse vor. Hauptkonkurrenten bleiben BMW und Daimler.

Zu Preisen ab 39.100 Euro ist ab September die Mittelklasselimousine Genesis G70 bestellbar. Der zeitgleich eingeführte SUV-Ableger GV70 kostet ab 45.920 Euro. Später komplettiert ein Shooting-Brake-Kombi die Modellfamilie, die sich im Modellprogramm der Hyundai-Tochter unterhalb der Business-Modelle G80/GV80 einsortiert.

Jetzt lesen: Sitzprobe Genesis G70 Shooting Brake

In Europa nur mit Vierzylinder

Für den Antrieb im GV70 stehen ein 2,2-Liter-Diesel mit 149 kW/202 PS und ein nicht näher spezifizierter 2,5-Liter-Benziner zur Wahl, jeweils kombiniert mit Achtgangautomatik und Allradantrieb. Für die Limousine G70 gibt es neben dem Diesel einen 2,0-Liter-Benziner mit 188 kW/250 PS, der wahlweise mit Hinterrad- oder Allradantrieb ausgeliefert wird. Den in Übersee angebotenen Sechszylinder gibt es für den deutschen Markt nicht (Fahrzeuge stehen noch nicht zum Verkauf, Homologationen ausstehend²).

g70

Weitere Modelle sind geplant

In Asien und den USA ist der G70 bereits seit 2017 auf dem Markt, das Facelift-Modell schafft es nun auch nach Europa. Inklusive der größeren Markenbrüder G80 und GV80 besteht das Programm zum Europastart der Marke nun aus vier Modellen. Bereits angekündigt sind außerdem drei Elektromodelle, darunter das jüngst präsentierte SUV GV60. (Text: hh/sp-x | Bilder: Hersteller)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Nissan GT-R – zum Abschluss kommt der T-Spec

News

Land Rover Defender soll eigenständiger werden

News

Wey Coffee 01 – auf einen Kaffee zum Chinesen

News
Mehr anzeigen