Zum Hauptinhalt springen
Mitteilung

Nach deinem Login kannst du AutoScout24 noch besser nutzen.

  • Merkzettel synchronisieren
  • Suche speichern
  • Eigene Anzeigen aufgeben
Fokus: Verkauf
Fokus: Verkauf

Auto verschrotten: Was gibt es zu beachten?

Ist dein Fahrzeug nicht mehr fahrtüchtig und lässt sich nicht mehr verkaufen, musst du es fachgerecht entsorgen bzw. verschrotten lassen. Hier erfährst du, welche Möglichkeiten es dabei gibt.

Auto verschrotten – so geht‘s

Wichtig: Nur anerkannte Annahmestellen und Verwerterbetriebe dürfen die Entsorgung von Autos übernehmen. Du hast im Prinzip zwei Möglichkeiten, dein Auto zu entsorgen:

Zertifizierter Verwertungsbetrieb: Wenn du den klassischen Weg gehen möchtest, z.B. weil du noch ein paar Euro aus dem alten Auto herausholen willst, dann wende dich zur Entsorgung an einen zertifizierten Betrieb. Auch eine Abholung bei dir zuhause ist möglich. Mit ein bisschen Glück sind einige Bauteile noch etwas wert, allerdings gleicht sich der Erlös meist mit den Kosten für die Verschrottung aus.

Hersteller: Laut Altfahrzeug-Verordnung vom 1. Januar 2007 müssen Hersteller ihre eigenen Fabrikate zurücknehmen, und zwar kostenfrei. Dies gilt für Fahrzeuge der Klassen M1 und N1, also Pkw mit maximal 8 Beifahrersitzen sowie Transportfahrzeuge bis zu einem Maximalgewicht von 3,5 Tonnen. Ob du das Auto beim Hersteller selbst oder von privat gekauft hast, ist hierbei unerheblich. Sogar ausländische Zulassungen erlauben die Rückgabe in Deutschland, sofern die Zulassung in der EU mindestens vier Wochen betragen hat. Darüber hinaus müssen die Hersteller garantieren, dass es eine Rückgabemöglichkeit innerhalb von 50 km deines Wohnortes gibt, sei es durch eigene Annahmemöglichkeiten oder über Kooperationspartner. Hier geht's zur Suche.

Hinweis: Fahrzeuge, bei denen wichtige Bauteile fehlen, werden nicht angenommen, oder nur unter Zahlung einer Gebühr. Ebenso besteht bei baulichen Veränderungen wie einem Tuning mit entsprechendem Eintrag in der Zulassungsbescheinigung keine kostenlose Abnahmepflicht.

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Gibst du das Auto nicht kostenfrei beim Hersteller zurück, kostet die Entsorgung deines Autos um die 100 Euro. Die Abholung bei dir zuhause kostet nochmal etwa 100 Euro. Neben Abholung und Verschrottung können zusätzliche Gebühren auf dich zukommen, wenn du den Abmeldeservice in Anspruch nimmst, den viele Betriebe anbieten. Diese liegen aber in der Regel unter 20 €, manchmal ist der Service sogar inklusive.

Auto verschrotten: Wann bekomme ich Geld?

Enthält dein Fahrzeug wiederverwendbare Wertstoffe, kannst du durchaus noch etwas Geld herausbekommen. Dann wendest du dich am besten an einen privaten Autoverwerter. Ob und wie viel Geld du noch bekommst, hängt vor allem vom Fahrzeugalter, seinem Zustand, den verwertbaren Bauteilen und natürlich deinem eigenen Verhandlungsgeschick ab. Wenn du etwas Zeit investieren möchtest, erkundigst du dich am besten bei mehreren privaten Autoverwertern nach dem möglichen Erlös.

Welche Unterlagen werden für das Verschrotten benötigt?

Wenn du dein altes Auto bei einem Verwertungsbetrieb verschrotten lassen möchtest, musst du folgende Dokumente vorlegen:

  • Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I)
  • Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II)
  • Gültiger Personalausweis
  • ggf. Vollmachten, wenn du nicht der Halter bist

Wie läuft das Verschrotten ab?

Bevor das alte Fahrzeug verschrottet wird, werden sämtliche, verwertbare Bauteile wie Motor, Sitze oder Scheinwerfer sowie Stoffe wie Stahl oder Aluminium ausgebaut und die ganze Elektrik entfernt. Vorher wird der Wagen aber trockengelegt, d.h. es werden alle Flüssigkeiten abgelassen, wie beispielsweise Treibstoff, Motoröl und Kühl- oder Bremsflüssigkeiten. In der Schrottpresse landet schließlich nur noch die Karosserie, die nach dem Verschrotten noch geshreddert wird, bevor sie neuen Fahrzeugen dann als Rohmaterial dient. Sind die ausgebauten Teile noch etwas wert, kannst du vielleicht noch ein bisschen Geld dafür bekommen.

Nicht vergessen: Abmelden

Im Rahmen der Verschrottung musst du dein Fahrzeug bei der Zulassungsstelle endgültig stilllegen lassen. An der Zulassungsstelle wird das Fahrzeug auch gleich von der Kfz-Steuer und Kfz-Versicherung abgemeldet. Dazu benötigst du folgende Unterlagen:

  • Verwertungsnachweis der Entsorgungsstelle
  • Amtliche Kennzeichen (beide)
  • Zulassungsbescheinigungen Teil I und II

Alternative: Auto doch noch verkaufen?

Lässt sich dein altes Auto noch verkaufen, anstatt es gleich zu verschrotten? Möglicherweise findest du ja einen Bastler, an den du deinen Wagen noch für einen kleinen Erlös verkaufen kannst. Von Visitenkarten an deiner Windschutzscheibe solltest du allerdings Abstand nehmen, um unseriösen Angeboten aus dem Weg zu gehen.

Häufig gestellte Fragen

Das kommt ganz auf dein Auto und die noch verwertbaren Bauteile an. Oft gleichen sich die Erlöse mit den Kosten für die Verwertung aus, mit etwas Glück und Verhandlungsgeschick bleiben noch ein paar Euro übrig.

Eine Verschrottung ohne Fahrzeugbrief bzw. Zulassungsbescheinigung Teil II ist nicht möglich. Hast du das Dokument verloren, kannst du aber eine eidesstattliche Erklärung bei der Zulassungsstelle abgeben. Neben der Wartezeit auf eine Ersatzbescheinigung ist hier auch mit zusätzlichen Kosten zu rechnen.

Ganz ohne Papiere wird es schwierig. Die Abmeldung ohne Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II) kann zwar bei manchen Zulassungsstellen durchaus klappen, doch ohne Fahrzeugschein geht es nicht. Wenn du den Fahrzeugschein oder -brief bzw. Zulassungsbescheinigung Teil I oder Teil II verloren hast, kannst du aber eine eidesstattliche Verlustanzeige machen. Danach klappt auch die Abmeldung.

Musst du dein Fahrzeug noch abmelden, brauchst du beide Zulassungsbescheinigungen, also Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein, für die endgültige Stilllegung bei der Zulassungsstelle. Ist dein Auto bereits nicht mehr zugelassen, wird der Verwerter die Papiere entwerten und wahrscheinlich zu seinen Akten legen.

Alle Artikel

Fünf Tipps für den erfolgreichen Autoverkauf

Alles rund um den privaten Autoverkauf · Vor dem Verkauf

So viel ist dein Gebrauchtwagen noch wert!

Alles rund um den privaten Autoverkauf · Vor dem Verkauf

Auto ins EU-Ausland verkaufen

Alles rund um den privaten Autoverkauf · Vor dem Verkauf
Mehr anzeigen