Gebrauchte Mercedes-Benz CLK 200 bei AutoScout24 finden

Mercedes-Benz CLK 200

Mercedes-Benz CLK 200 - Karosserieform

Mercedes-Benz CLK 200 - Außenfarbe

Der Mercedes-Benz CLK 200 setzt sich über die Klassenfrage hinweg

Kompaktklasse, Mittelklasse oder doch vielleicht obere Mittelklasse, wie unsinnig solche Klassifizierungen manchmal sein können, zeigt der Mercedes-Benz CLK 200 wie kein anderes Fahrzeug. Als zweitüriges Coupé und als Cabriolet mit klassischem Stoffdach kam dieser Mercedes-Benz 1987 zunächst unter anderer Bezeichnung in der Coupé-Version, vier Jahre später auch als offenes Modell auf den deutschen Markt. Technisch basierten diese Fahrzeuge der ersten Baureihe auf dem Mercedes-Benz E 200 der Baureihe W124. Und die wird gemeinhin der oberen Mittelklasse zugerechnet. Ab dem Jahr 1997 wurden Coupé und Cabrio dann auf der technischen Plattform der im Jahr 1993 neu eingeführten C-Klasse gebaut, äußerlich mit Rundscheinwerfern und länglichen Heckleuchten allerdings weiterhin mit den Designmerkmalen der E-Klasse ausgestattet. Sie erhielten nun den Namen Classe Leicht Kompakt (CLK), der bereits andeutet, dass der Mercedes-Benz CLK 200 zumindest für seinen Hersteller ein Fahrzeug der Kompaktklasse darstellte.

Der Nachfolger des Mercedes-Benz CLK 200 ab 2009 auf E-Klasse-Basis

Um die Verwirrung ganz perfekt zu machen, wurde der Mercedes-Benz CLK 200 im Laufe des Jahres 2009 von einem Nachfolger der neuen Baureihe W212 abgelöst, der als Cabrio und Coupé wiederum auf Basis der E-Klasse und damit erneut als Fahrzeug der oberen Mittelklasse produziert wurde. Damit schlossen die Stuttgarter wieder an die ersten Vorläufermodelle der Coupés und Cabrios vom Ende der 1980er Jahre an und strichen auch die Bezeichnung CLK bis 2010 konsquenterweise aus dem Programm. Den Käufern war das stete Hin und Her mit den unterschiedlichen Einordnungen ohnehin nie sehr wichtig gewesen. Sie setzten sich einfach über die Klassenfrage hinweg und erfreuten sich von Anfang an an den formschönen und komfortablen Cabriolets und Coupés der Kompakt- oder Mittel- oder obere Mittelklasse. Und der Mercedes-Benz CLK 200 belohnt diese Treue mit einer besonders hohen Wertstabilität - und zwar klassenübergreifend.

Die Motorisierungen des Mercedes-Benz CLK 200 seit dem Baujahr 1997

Der Mercedes-Benz CLK 200 ist die kleinste Motorversion der Coupés und Cabriolets der CLK-Reihe. In der ersten, inoffiziell als W208 bezeichneten Baureihe des Mercedes-Benz CLK 200, wurde das Modell von 1997 bis 2000 mit einem 10 kW (136 PS) Motor ausgeliefert, der dem des Mercedes-Benz C 200 entsprach. Für den Export stellte Mercedes den Wagen zudem als Mercedes-Benz CLK 200 Kompressor mit 141 kW (192 PS) her. In der zweiten Baureihe W209 gab es den Mercedes-Benz CLK 200 dann nur noch als Kompressor mit 120 kW (163 PS). Ab dem Baujahr 2006 wurden die Motoren durch ein neues Aggregat mit 135 kW (184 PS) abgelöst, das den Wagen bis auf 237 km/h beschleunigt. Der Mercedes-Benz CLK 200 verbraucht dabei durchschnittlich 8,3 Liter Super bei einem CO2-Ausstoß von 198 g/km CO2.

Fahrzeugbewertungen zu Mercedes-Benz CLK 200

62 Bewertungen

4,5

Technische Daten Mercedes-Benz CLK 200

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen