Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Nissan GT-R – zum Abschluss kommt der T-Spec

Dass Nissan sein Europa-Engagement zurückgefahren hat, ist kein Geheimnis. Auch die neue T-Spec Edition des scheidenden Nissan GT-R wird nicht nach Europa kommen. Diese Highlights verpassen die hiesigen Godzilla-Fans.

Nissan und der GT-R – eine für Fans unzertrennliche Kombination. Doch hierzulande dürften die Bewunderer von „Godzilla“ immer deutlicher in die Röhre schauen, denn die Japaner haben ihr Engagement auf dem alten Kontinent spürbar zurückgefahren. Der neue Nissan Z (als 370 Z Nachfolger) kommt nicht zu uns und so auch die wohl letzte Sonderedition des GT-R (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 13,8 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 316 g/km²).

Nissan-GT-R-2022-Interieur

Besondere Farben, liebevolle Details

Seit 2007 ist der Allrad-Sportwagen bereits auf dem Markt, hat ab 2012 mit seinen 2,7 Sekunden auf Tempo 100 so manchen Porsche-Fahrer zur Verzweiflung getrieben und ist auch ob seiner optischen Präsentation weiterhin ein unverwechselbarer Charakter. Nun gibt es zum Abschluss und ausschließlich für den japanischen und US-amerikanischen Markt eine Sonderedition zu bestellen.

Der Nissan GT-R T-Spec startet in den USA ab rund 139.000 Dollar und verfügt unter anderem über Keramikbremsen, einen speziellen Karbonheckspoiler und über besondere Schriftzüge. Überdies spendiert Nissan die Lackierungen „Midnight Purple“ und „Millennium Jade“, die bereits auf Vorgängerversionen zum Einsatz kamen.

Nissan-GT-R-2022-Front

Ein bisschen Leichtbau darf schon sein

Weiterhin aufgewertet zeigt sich der Innenraum mit viel Leder, Alcantara und farblich passenden Akzenten. Abgerundet wird das T-Spec-Paket durch besondere bronzefarbene Felgen und gewichtsoptimierte Fahrwerkskomponenten.

Der Nissan GT-R T-Spec setzt auf den normalen 3,8-Liter-V6-Biturbo, der unveränderte 419 kW/570 PS leistet. Laut den Japanern geht die Sonderedition noch diesen Oktober in den Verkauf, das Fahrzeug ist auf 100 Stück limitiert und wird per Lotterie an Interessenten zugeteilt. (Text: tv | Bilder: Hersteller)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

ADAC-Winterreifentest – die Tops und Flops

News

Volvo Plug-in-Hybride mit mehr Reichweite

News

Ford Fiesta Facelift – dezent, aber wirkungsvoll nachgeschärft

News
Mehr anzeigen