Studie: Peugeot 908 RC – Löwenstarker Diesel-Renner

Das sich Rennwagen und Dieselmotor hervorragend vertragen, hat Audi mit dem Sieg des R10 TDI beim 24-h-Rennen in Le Mans eindrucksvoll bewiesen. Nun legen die Franzosen nach: Auf dem Pariser Autosalon im September präsentiert Peugeot die Studie 908 RC.

Ein Ausblick auf den zukünftigen Diesel-Rennwagen für die Le Mans Series.
Tief duckt sich die raubtierähnliche Schnauze des Peugeot 908 RC in den Wind. Die schnittige Coupelinie drückt die viertürige Limousine noch mehr auf die Straße. LED-Lichter an Front und Heck, 20-Zoll (vorne) beziehungsweise 21-Zoll-Räder (hinten) und ein riesiger Kühlergrill komplettieren das futuristische Auftreten des Concept-Cars.

Außerirdische Leistung

Ebenfalls von einem anderen Stern erscheinen die Leistungsdaten. Der 908 RC bringt es auf stolze 700 PS. Die Kraft entspringt einem 5,5-Liter-V12. Der quer eingebaute Heck-Mittelmotor mit zwei Partikelfiltern ist äußerst Platz sparend konstruiert. Dank eines Zylinderwinkels von 100 Grad verfügt er über einen extrem niedrigen Schwerpunkt.

Noch beeindruckender ist das maximale Drehmoment, welches das Aggregat auf die Kurbelwelle wuchtet. Mehr als 1.200 Newtonmeter werden an die Hinterachse geschickt. Um die enorme Kraft zu verwalten, steht dem Fahrer ein automatisiertes Sechsgang-Getriebe zur Verfügung.

Kraft und Luxus

Peugeot gibt die Höchstgeschwindigkeit des Super-Renners mit über 300 km/h an. Nach nur 22 Sekunden soll der Startpunkt bereits einen Kilometer entfernt sein. Die nötige negative Beschleunigung übernehmen Monoblock-Bremsscheiben aus Karbon-Keramik-Verbundstoff.

Dass es trotz der brachialen Kraft im Innenraum luxuriös zugehen kann, beweisen die Franzosen auf gekonnte Weise. Große Fensterflächen (insgesamt drei Quadratmeter Glas) lassen viel Licht in das Innere. Über einen großen Touch-Screen lassen sich Navigation, Klimaanlage und Audiosystem mit MP3-Funktion bedienen.

Edle Details

Die großformatigen Ledersessel sind mit amethystgrauem Leder bezogen. Einlagen aus brauner Eiche, poliertes Aluminium und Chromtasten vervollständigen das hochwertige Ambiente. Liebe zum Detail: Der Zeitanzeiger stammt von der Uhrenmanufaktur Bell & Ross.

Da Motor und Getriebe so kompakt und effizient angeordnet sind, bleibt im Peugeot 908 RC noch genügend Stauraum für Gepäck. Der elektrisch zu öffnende Kofferraum hinter dem Motor bietet 300 Liter Volumen. Ein zusätzliches Gepäckabteil in der Front fasst weitere 220 Liter. Beste Voraussetzungen für die schnelle Reise zu viert. Doch leider wird der 908 nur auf der Rennstrecke zu sehen sein. (mg)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

BMW 3er Touring: Freude am Außendienst

Sieben Sitze für die Familie – diese Vans gibt es

Extra Power: Der BMW M8 Competition

Mehr anzeigen