Lenkrad - Airbag wechseln

sonstige-reparaturen

Einen defekten Airbag können Sie selbst austauschen - Sie sollten allerdings genau wissen, wie Sie dabei vorgehen. Unsere Tipps helfen Ihnen weiter.

Weiterempfehlen

Der Airbag kann in einem Fahrzeug kaputt gehen

Wenn bei Ihrem Fahrzeug die Airbaglampe im Armaturendisplay leuchtet, kann es sein, dass der Airbag oder der Schleifring defekt ist. Was viele Autobesitzer außerdem überrascht: Nach 14 Jahren müssen einen Airbag wechseln lassen, da dieser ein Verfallsdatum besitzt. In jedem modernen Auto ist ein Lenkrad Airbag eingebaut. Es gibt nur noch wenige Modelle, die keinen Airbag haben. Auch ein Sportlenkrad ist mit einem Airbag ausgerüstet. Diese Airbaglenkräder kommen zum Beispiel von Raid und werden auch mit Lenkradnaben ausgeliefert.

  • Möchten Sie den Lenkrad-Airbag bei ihrem Fahrzeug wechseln, müssen Sie einige Rechtsvorschriften beachten. Der Airbag funktioniert mit einem Treibsatz pyrotechnisch und fällt dadurch unter das Sprengstoffgesetz.
  • Der Einbau und Ausbau eines Airbag`s darf nur von Ihnen selbst durchgeführt werden, wenn Sie von einem Automobilhersteller geschult worden sind. Sollten Sie eine solche Schulung nicht erhalten haben, müssen Sie Ihr Fahrzeug in die Werkstatt bringen. Sie bringen sich und andere Verkehrsteilnehmer in große Gefahr, wenn Sie beim Wechsel einen Fehler machen.
  • Ein Airbag, der während der Fahrt auslöst, kann lebensgefährlich sein. Es kann auch zu schweren Verletzungen kommen, wenn der Airbag bei der Montage auslöst.
  • Einen gebrauchten Airbag sollten Sie niemals kaufen. Sie wissen nicht, ob das Ersatzteil einwandfrei funktioniert. Sie sollten sich für Airbags vom Original-Hersteller entscheiden.

Einen neuen Airbag in das Lenkrad einbauen

  • Wenn Sie den Airbag wechseln möchten, müssen Sie als Erstes die Batterie abklemmen. Achten Sie darauf, dass Sie zuerst das Massekabel und dann das Pluskabel abklemmen. Warten Sie ungefähr 30 Minuten, bis im Bordnetz keine Restspannung mehr vorhanden ist.
  • Legen Sie ein Erdungsarmband an, um elektrostatische Aufladungen zu verhindern.
  • Lösen Sie hinterm Lenkrad die zwei Schrauben mit einem Schraubendreher. Sie können auch spezielle Werkzeuge wie einen Torxschlüssel verwenden. Sollten Sie an den Airbag nicht herankommen, müssen Sie das Lenkrad etwas drehen.
  • Nun können Sie den Airbag nach vorne abnehmen und die Steckverbindungen trennen. Den ausgebauten Airbag legen Sie nun in den Kofferraum. Drehen Sie die Anschlüsse nach unten. Das ist eine Sicherheitsmaßnahme. Wenn der Airbag vielleicht doch auslöst, könnte er wegfliegen und Schäden anrichten.
  • Den neuen Airbag bauen Sie in umgekehrter Reihenfolge wieder ein. Wenn Sie das erledigt haben, stecken Sie den Zündschlüssel rein und schalten diese an. Dann verlassen Sie das Fahrzeug und klemmen die Batterie als Letztes an, indem Sie das Pluskabel zuerst und dann das Massekabel anklemmen.

Bevor Sie die Zündung nach dem Wechsel das erste Mal einschalten, sollten Sie überprüfen, ob Sie das Lenkrad wieder richtig zusammengebaut haben.