Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Jeder Dritte schmückt sein Auto zur WM

München, 12. Juni 2018. Am 14. Juni ist es endlich soweit – die Weltmeisterschaft beginnt und damit das Projekt Titelverteidigung für Jogis Jungs. Spätestens bis dahin muss natürlich auch die WM-Deko am Auto angebracht sein.

Mehr als jeder dritte Deutsche hat vor, die Sympathien für das eigene Team durch entsprechenden Schmuck zum Ausdruck zu bringen. Besonders beliebt: Flaggen am Außenspiegel und Scheibendeko. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage* von AutoScout24, dem europaweit größten Online-Automarkt.

Insgesamt 38 Prozent der deutschen Autohalter haben vor, das Auto mit WM-Utensilien auszustatten. Auf der anderen Seite stehen 62 Prozent, die sagen: „Ich finde es albern, sein Fahrzeug zu Sportereignissen zu schmücken“. Besonders beliebt bei den Dekobegeisterten sind Flaggen am Außenspiegel: 21 Prozent der Autohalter wollen den Spiegel mit einer „Socke“ in den Landesfarben ausstatten. Auch eine Fahne an der Scheibe steht hoch im Kurs: 19 Prozent haben vor, ein solches Banner anzubringen. Platz drei auf der Hitliste des Fanschmucks teilen sich Maskottchen, die am Innenspiegel aufgehängt oder mit Saugnapf aufgestellt werden sowie ein Schal des eigenen Teams, der auf der Hutablage drapiert wird – jeweils jeder zehnte Autofahrer wird entsprechende Dekomaßnahmen in die Wege leiten.

Jeder Hundertste lackiert sein Auto neu

Weniger beliebt sind: Wimpel in den Farben des eigenen Teams am Kotflügel (sechs Prozent), Aufkleber auf dem Auto (sechs Prozent) und Radkappen in den Landesfarben (ein Prozent). Immerhin bei jedem Hundertsten mischen sich Fußball- und Dekobegeisterung zu einer brisanten Mischung: Sie wollen das Auto mit WM-Motiven umlackieren.

Frauen lieben Maskottchen, Männer stehen auf Schals

Obwohl Fußball und Autos traditionell eher männliche Domänen sind, gehen Frauen bei der WM-Fahrzeugdekoration voran: 40 Prozent planen entsprechende Aktivitäten, aber nur 36 Prozent der Männer. Besonders beliebt bei den Damen: Flaggen am Außenspiegel und das Maskottchen am Innenspiegel oder in der Variante mit Saugnapf auf dem Armaturenbrett. Männer begeistert im Vergleich zu Frauen stärker der lässig auf der Hutablage drapierte Schal und die Flagge des eigenen Teams am Kotflügel. Wer sich mit seinem Partner nicht einigen kann: Es spricht nichts dagegen, sowohl das Maskottchen als auch die Flagge zu installieren.

Außenspiegel-Flaggen werden WM-Trend
Frage: Werden Sie Ihr Auto für die kommende WM schmücken?

Hinweis: Eine komplette Auflistung der Auswertung entnehmen Sie dem beigefügten PDF.

Über AutoScout24
AutoScout24 ist europaweit der größte Online-Automarkt. Mit AutoScout24 können Nutzer Gebraucht- sowie Neuwagen kaufen und verkaufen. Der Marktplatz inspiriert rund um das Thema Auto und hilft, die beste Entscheidung zu treffen. Die TÜV geprüfte Fahrzeug- und Preisbewertung liefert wertvolle Orientierungshilfen. So gehen Autokäufer gut informiert und kaufbereit zum Händler. Mit mehr als 36 Millionen Downloads wurde die App von AutoScout24 als beste, kundenfreundlichste App ausgezeichnet (FOCUS-MONEY Studie „Kundenfreundliche Apps“, Heft (15/19).
AutoScout24 gehört ebenso wie ImmobilienScout24 zur Scout24-Gruppe. Weitere Informationen finden Sie unter www.autoscout24.de

Medienkontakt:
Anne-Kathrin Fries
AutoScout24 GmbH Bothestraße 11-15
D-81675 München
Tel.: +49 89 444 56-1227
E-Mail: presse@autoscout24.de

Alle Artikel

Autofahrer sprechen sich für Wegfahrsperren bei Alkohol am Steuer aus

News&Medien · Pressemitteilungen Umfragen

Umfrage: Die sichersten Autofahrer wohnen im Osten

News&Medien · Pressemitteilungen Umfragen

Aktuelle Umfrage: Zwei von Drei können sich dieses Jahr Urlaub im Camper vorstellen

News&Medien · Pressemitteilungen Umfragen
Mehr anzeigen