Peugeot SUV jetzt bei AutoScout24 kaufen

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Da man auch bei der französischen PSA (Mutterkonzern von Peugeot und Citroen) erkannt hatte, wie wichtig es ist, auf dem europäischen Markt gut im Segment der SUV aufgestellt zu sein, brachte Peugeot 2007 den ersten SUV in der langen Firmengeschichte des Unternehmens auf den Markt.

Die Geschichte

Der Peugeot 4007 wurde von 2007 an bis 2012 gebaut und teilt sich die Plattform mit dem Citroen C-Crosser und dem Mitsubishi Outlander. Der 4007 ist ein Siebensitzer und war vor allem als Konkurrenzprodukt zu den asiatischen SUVs gedacht. Vor allem die Familie, die mit dem Fahrzeug auch ab und an in Urlaub fährt, sollte mit dem praktischen 4007, dessen Rückbank sich vollkommen im Kofferraumboden versenken ließ, angesprochen werden. Zwar lief der 4007 im Jahre 2012 aus, war jedoch keineswegs erfolglos. Sein Nachfolger ist der 4008, der im Grunde die zweite Generation des 4007 darstellt. Dennoch wurde der 4008 optisch neu definiert. Er teilt sich die Plattform mit dem Citroen C4 Aircross und dem Mitsubishi ASX. In technischer Sicht unterscheidet er sich von den Modellen nur geringfügig, wobei sein Exterieur und Interieur Peugeot-typisch gestaltet wurde.

Facelifts und Updates

Für den 4007 erweiterte man das Angebot an Motoren respektive ergänzte man den einzigen Dieselmotor um ein Benzinaggregat, welches geringer Nachfrage jedoch rasch wieder eingestellt wurde. Im Zuge des Generationswechsel gestaltete man die Front des 4008 wesentlich aggressiver, das für die 7er Baureihe typische Grinsen fiel weg. Stattdessen wurde der Kühlergrill nun vergrößert und wirkt mit seiner Chromapplikation im oberen Bereich nun bullig. Auch die Scheinwerfer wurden überarbeitet und etwas vergrößert, so dass sie nun im ganzen einen präsenteren, weniger freundlichen Eindruck machen, von welchem sich Peugeot mit der 8er Baureihe lösen wollte. Auch das Heck wurde neu gestaltet und erinnert nun dezent an den Peugeot 308, der als eine Art Ausgangspunkt des neuen Designs angesehen werden kann.

Die Motorisierung

Der 4007 wurde zunächst ausschließlich von einem Dieselmotor mit Rußpartikelfilter angeboten, welcher bei 2,2 Liter Hubraum 156 PS leistete. Dank einer Turboaufladung beschleunigte er den SUV von 0 auf 100 km/h in nur 9,9 Sekunden - ein guter Wert für einen SUV - und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. Das Benzinaggregat, welches vorübergehend offeriert wurde, leistete bei einem Hubraum von 2,4 Litern 170 PS. Mit dieser Maschine schaffte der 4007 den Sprint auf 100 sogar in 9,2 Sekunden, erreichte allerdings lediglich 190 km/h als Spitzengeschwindigkeit bei wesentlich höheren Verbrauchswerten. Ob der hohen Popularität des Dieselmotors beim SUV Peugeot 4007 wurde der 4008 von vorneherein mit zwei Dieselaggregaten ausgestattet. Der Kunde kann zwischen einem 1,6 Liter Hubraum mit 114 PS wählen und 1,8 Liter Hubraum mit 150 PS. Ersterer schafft den Sprint auf 100 km/h in 11,6 Sekunden, letzterer benötigt eine Zehntelsekunde mehr. Erklärtes Ziel von Peugeot war es, die Motoren noch sparsamer zu machen, was auch gelungen ist, doch wurde dieser Bonus mit trägeren Fahreigenschaften erkauft. Keines der beiden 4008 Modelle erreicht die Höchstgeschwindigkeiten oder die Beschleunigungswerte des 4007.

Mehr anzeigen