Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
bmw-e90-l-01.jpg

BMW E90

1 / 5
bmw-e90-l-01.jpg
bmw-e90-l-02.jpg
bmw-e90-l-03.jpg
Video - BMW 3er E90 Steckbrief
bmw-e90-l-04.jpg

Stärken

  • Als Gebrauchtwagen preiswert erhältlich
  • Agile präzise Fahrweise
  • Größerer Innenraum als bei Vorgängermodellen
  • Antriebsstarke Motoren

Schwächen

  • Einige Motoren mit eklatanten Schwächen
  • Überschaubare Serienausstattung

Ein Langläufer par excellence

Finde jetzt das Modell, das zu dir passt.

Ein Langläufer par excellence

Schon seit Langem ist die 3er-Reihe aus dem Hause BMW eine der beliebtesten Fahrzeugklassen Deutschlands. Insbesondere die Generation ab dem E90 hat es verstanden, Herzen von Autofahrern höher schlagen zu lassen. Dem Mittelklassemodell ist es gelungen, edles Flair, Reisekomfort und Sportlichkeit in nur einem Fahrzeug zu vereinen. Im Zusammenspiel mit verhältnismäßig günstigen Preisen und herausragender Langzeitqualität erfüllt der BMW E90 auch hohe Anforderungen. Weiterlesen

Interessiert am BMW E90

BMW E90 - die aktuelle BMW 3er Limousine

Der BMW E90: ein kurzer Abriss

Der BMW E90 ist ein Mittelklassefahrzeug der 3-er Reihe von BMW, das von 2005 bis 2013 produziert wurde. Nachdem das Kfz im Frühjahr 2005 als offizieller Nachfolger der Baureihe E46 auf dem Auto-Salon in Genf vorgestellt wurde, eroberte die erste Limousine am 5. März des gleichen Jahres den Automobilmarkt. Das Fahrzeug wurde in BMW-Werken in München, Leipzig, Regensburg, dem thailändischen Rayong sowie in Rosslyn in Südafrika angefertigt. Außerdem haben sich die Bavarian Auto Group in Uktubar sowie Brilliance Automotive im chinesischen Shenyang als Produzenten des BMW E90 etabliert.

BMW E90 Gebrauchtwagen zu günstigen Preisen

Der Neupreis der zuletzt produzierten BMW E90-Reihe hing deutlich von der Ausstattung ab. Von Limousinen über Kombis bis hin zu Coupés oder Cabriolets - die Preisspanne reichte von 26.700 bis zu 59.800 €. Insbesondere seit der Einführung der Reihe F30 sind die Preise für BMW E90 Gebrauchtwagen massiv gesunken. Mit einem Minimum von knapp 5.000 € müssen Kaufinteressenten heute noch immer für einen BMW E90 gebraucht rechnen.

Für dieses Geld bekommen Autofahrer einiges geboten. Der Mittelklassewagen ist agil, präzise und direkt zugleich. Wer sich auf die Besonderheiten dieses Bayern einlässt, wird diesen Kauf nicht bereuen. Denn wo BMW draufsteht, steckt auf BMW drin. Es ist ein typisches BMW-Merkmal, dass die Innenräume etwas enger als die der Konkurrenz sind. Doch im Vergleich zu früheren Modellen der 3er-Reihe verspricht dieses Fahrzeug einen wesentlich höheren Sitzkomfort. Im Gegenzug ist der Mittelklässler allerdings nicht mehr so schlank wie seine Vorgängermodelle.

Allgemeine Informationen zum BMW E90

Der erste BMW E90 ging 2006 als Nachfolger der Baureihe E46 an den Start. Zuerst eroberte die Limousine den Markt. Wenige Monate später wurde die Kombi-Version unter der Bezeichnung “Touring” vorgestellt. Im September 2006 folgte das 3er-Coupé, das im März 2007 durch das Cabrio ergänzt wurde. Das Coupé sowie Cabrio wurden mit vier Sitzen angeboten. Limousine und Kombi wurden hingegen als Fünfsitzer gebaut. Im September 2008 stellte BMW überarbeitete Baureihen der Limousine und des Touring vor. Zwei Jahre später erhielten die Coupés und Cabrios ein Facelift. Mit diesem Baukonzept löste der E90 die früheren 3er-Versionen ab, die als zu breit, zu tief und auch ein wenig prollig verrufen waren. Diesem Ruf setzte dieser Mittelklassewagen ein Ende.

Konkurrenzmodelle in der Übersicht: Der Audi A4

Der Audi A4 sagt dem BMW E90 den Konkurrenzkampf an. Vergleiche zeigen, dass der Audi beim Blick ins Detail dem BMW um eine Nasenlänge voraus ist. Ein Beispiel ist die Größe des Innenraums, der mit einer Länge von 4,70 Metern den BMW um knapp 20 Zentimeter übertrifft. Diese Abmessungen versprechen in erster Linie mehr Komfort für Insassen, die von deutlich mehr Kopf-, Bein- sowie Ellenbogenfreiheit profitieren. Die Qualität und Verarbeitung bewegt sich bei beiden Konkurrenzmodellen auf einem sehr hohen Niveau. Ein Beispiel ist die steife Karosseriestruktur, die beim BMW E90 auf ganzer Linie überzeugt. Mit seiner eleganten Fahrweise sowie dem herausragenden Ansprechverhalten sticht der BMW E90 den Audi A4 auf der Straße aus. Jedes dieser Kfz hat seine Vor- und Nachteile. Beide Fahrzeuge begegnen sich auf Augenhöhe, auch wenn der Audi A4 mit seinem großzügigen Innenraum mit einer kleinen Nasenlänge vorbeizieht.

Diese Vielfahrer-Aggregate sorgen für Antrieb

Das Angebot an Dieselmotoren beginnt beim 316d mit einer Stärke von 116 PS. Dieses Aggregat ist ein klassischer Vierzylinder. Das stärkste Triebwerk ist der Sechszylinder 335d mit satten 286 PS. Einer der am häufigsten gewählten Motoren ist der 320d, der während der gesamten Bauzeit in drei Generationen mit vier verschiedenen Leistungswerten angeboten wurde. Dieses Leistungsspektrum reichte von 150 und 163 PS bis hin zu 170 PS. Besondere Aufmerksamkeit ist bei Vierzylinderdieseln mit der Kennzeichnung “N47” geboten. An den Motoren mit den Bezeichnungen 318d, 316d sowie 320d schleift die Steuerkette deutlich hörbar. Da diese Steuerketten besonders schnell verschleißen, ist ein Motorschaden nicht ausgeschlossen. Im Laufe der Jahre wurde die Motorenvielfalt außerdem durch Vierzylinderbenziner ergänzt, die zumindest theoretisch als sparsames Pendant zum Dieseltriebwerk galten.

Der TÜV bescheinigt dem BMW E90 einen exzellenten Fahrkomfort

Der TÜV attestiert dem Mittelklassewagen einen ausgezeichneten Fahrkomfort. Besonderes Lob gilt der soliden Lenkung, während Buchsen und Federn noch kleinere Schwächen aufweisen. Die Abgas- und Bremsanlagen betonen die vorbildliche Fahrperformance des Münchners.

Ausstattung: Was hat der BMW E90 an Bord?

Die Marke BMW ist nicht dafür bekannt, ihre Kunden ab Werk mit einer üppigen Serienausstattung zu verwöhnen. Dieser Sparkurs bietet Interessenten jedoch den Vorteil, sich genau die Features auszuwählen, die wirklich gewünscht sind. Die Basisversion der 3er-Reihe hat nur das Nötigste an Bord. Rund um das karge Cockpit wurden

  • eine Klimaanlage,
  • vier elektrische Fensterheber,
  • ein Radio mit CD- und MP3-Funktion einschließlich sechs Lautsprechern,
  • ein Bordcomputer
  • sowie ein Sechsgang-Schaltgetriebe verbaut.

Sechs Airbags sowie ein Standard-Lederlenkrad runden die Serienausstattung ab. Besonders hervorzuheben ist das Xenonlicht, das zum Serienumfang des Coupés und Cabriolets dazu gehörte.

Zusätzlich zu dieser Serienausstattung hatten Besitzer eines Neuwagens die Wahl, ihr eigenes Kfz mit einer Vielzahl an Finessen aufzuwerten. Während des Produktionszeitraums standen folgende Angebote zu folgenden Preisen zur Wahl:

  • Metalliclack (mindestens 840 Euro)
  • Einparkhilfe hinten (480 Euro)
  • Einparkhilfe vorn und hinten (780 Euro)
  • USB-Schnittstelle zum sogenannten Radio Professional (210 Euro)
  • Digitalradio DAB (410 Euro)
  • Hifi-Lautsprechersystem (570 Euro)
  • BMW Individual High End Audiosystem (2.100 Euro)
  • rückenschonende Sportsitze (630 Euro)
  • schlüsselloser Zugang (670 Euro)
  • Sitzheizung (370 Euro)

Diese und weitere Extras wie ein Tempomat, abblendbare Spiegel oder ein Durchladesystem konnten den individuellen Anforderungen der Fahrer angepasst werden. Liebhaber von Sportwagen kamen mit dem M-Sportpaket für insgesamt 3.600 Euro auf ihre Kosten. Dieses Paket inkludierte Features wie ein Sportfahrwerk, Stoff-Leder-Sportsitze und weitere optische Anpassungen.

BMW: Ein Name, eine Erfolgsgeschichte

Die Bayerischen Motoren Werke - besser als BMW bekannt - begannen ihren Siegeszug im Jahre 1917 als Produzent von Flugmotoren. Im Jahr 1923 feierte das erste Motorrad aus dem Hause BMW seine Weltpremiere. Seit 1928 widmet sich der Hersteller ausschließlich der Produktion von Autos. Da heute ebenfalls Rolls Royce und Mini dem Konzern BMW angehören, bedient das Unternehmen eine riesige Bandbreite an Fahrzeugen. Ob Kleinwagen, Mittelklassemodell, Fahrzeug der Oberklasse oder Luxuslimousine - die Auswahl ist riesengroß. Ein Großteil des Geldes fließt jedoch durch klassische Baureihen wie die 3er oder 5er ein. Mehrere Jahre in Folge verteidigte BMW seinen Ruf als wertvollste Marke in Deutschland. Einen wichtigen Beitrag zu diesem guten Ruf leisten Rekordumsätze.

Fazit: Der BMW E90 ist einen Kauf wert

Der BMW E90 besticht als sportlich-solides und alltagstaugliches Modell, das für jeden Geschmack und in jeder Ausführung zur Verfügung steht. Ob als elegante viertürige Limousine, als reisetauglicher und komfortabler Touring, als luftig-frisches Cabrio oder sportliches Coupé - jede Ausführung der 3er-Reihe aus dem Hause BMW hat ihren Reiz. Insbesondere Modelle aus späteren Baujahren wie der E90 sind eine gute Investition für Auto-Enthusiasten, da bis dahin bekannte Makel an der Karosserie, dem Motor oder Innenraum verbessert wurden. Besonders sparsame und zugleich kraftvollere Motoren runden das Fahrvergnügen ab.