Gebrauchte Chrysler Aspen bei AutoScout24 finden

Chrysler Aspen

Chrysler Aspen - Komfort für bis zu 8 Personen

Der Automobilhersteller DaimlerChrysler produziert den SUV Chrysler Aspen in den Jahren 2007 bis 2009. Dabei basiert das Sport Utility Vehicle auf dem Dodge Durango. Für den Konzern stellt die Entwicklung des Chrysler Aspen den ersten SUV in seiner Modellpalette dar. Die Präsentation des Modells erfolgt auf der Detroit Auto Show. Im Jahr 2007 kommt es auf den amerikanischen Markt, wobei die Produktionsstätte bis 2008 im Werk in Newark im US-Bundesstaat Delaware liegt. Dass der Chrysler Aspen auch im Jahr 2009 noch als Neuwagen erhältlich ist, liegt an einer Überproduktion des Modells bis zur Schließung des Werks, in dem auch die Produktion des Dodge Durango stattfindet. Serienmäßig ist der Chrysler Aspen mit drei Sitzreihen ausgestattet. Dabei entscheidet der Käufer, ob die zweite Sitzreihe über zwei Einzelsitze oder eine Sitzbank mit drei Plätzen verfügt. Abhängig davon bietet der SUV Platz für bis zu sieben oder acht Passagiere. Neben der Variante als Benziner bietet der Automobilhersteller den Chrysler Aspen ab 2008 als Hybrid an. Bei einer Länge von 5.101 mm, einer Breite von 1.930 mm und einer Höhe von 1.887 mm bringt der SUV ein Leergewicht von 2.207 bis 2.287 kg auf die Waage. Dabei beträgt der Radstand 3.030 mm und der Wendekreis 12,20 m. Wahlweise ist der Chrysler Aspen mit Hinterradantrieb und ebenso mit Allradantrieb erhältlich. Dabei eignet sich der Allradantrieb besonders für Fahrten im Gelände, abseits befestigter Straßen sowie in den Bergen. Beide Antriebe übertragen die Kraft auf ein Fünfgang-Automatikgetriebe. Der Cw-Wert, der Strömungswiderstandskoeffizient, des Sport Utility Vehicles liegt bei 0,391.

Das Design und die Ausstattung des Chrysler Aspen

Charakteristisch für das Design des Chrysler Aspen sind seine markanten Linien und der große, eckige Kühlergrill. Dabei ist der für die Marke Chrysler typische Kühlergrill in Chrom gehalten. Ebenfalls verchromt sind die 20-Zoll-Leichtmetallräder des SUVs, die einen absoluten Hingucker in der Optik des fünftürigen Steilhecks bilden. Der Chrysler Aspen verfügt über eine umfangreiche Sicherheitsausstattung. Dazu gehören seitliche Vorhangairbags für alle drei Sitzreihen, ebenso wie ein elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP), das dem Ausbrechen des Wagens entgegenwirkt. Des Weiteren bietet ein Überschlagsensor, der über einen Bordcomputer Gurtstraffer und Kopfairbags auslöst, für zusätzliche Sicherheit bei einem Unfall. Außerdem gehören eine Einparkhilfe sowie eine Reifendruckkontrolle zur Sicherheitsausstattung des Chrysler Aspen. Neben der Sicherheit spielt der Komfort eine wichtige Rolle. So lassen sich in der ersten sowie in der zweiten Reihe des Sport Utility Vehicles die Sitze beheizen. Zudem gibt es eine LED-Innenraumbeleuchtung und ein Rearseat-DVD-Entertainmentsystem. Besonders auf langen Fahrten erfreuen sich die Bildschirme großer Beliebtheit. So haben Kinder auf den Rücksitzen die Möglichkeit, ihre Lieblingsfilme zu gucken. Dank Kopfhörern bleibt der Geräuschpegel im Innenraum des Fahrzeugs angenehm. Das Radio-Navigationssystem verfügt über einen großen Bildschirm, um den Fahrer sicher und zuverlässig an sein Ziel zu leiten.

Der Chrysler Aspen - Benziner oder Hybrid?

Serienmäßig ist der Chrysler Aspen mit einem V8-Motor mit einem Hubraum von 4,7 Litern ausgerüstet. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes Flexible-Fuel-Triebwerk. So ist es dem Fahrzeug möglich, sich an den Treibstoff anzupassen. Dadurch fährt der SUV mit Benzin, ebenso wie mit den Alkoholen Methanol und Ethanol sowie mit individuellen Mischungen dieser drei Treibstoffe. Aufgrund der Abgasbestimmungen in einigen US-Bundesstaaten, darunter Kalifornien, Maine und New York, gibt es das Vehikel auch mit normalem 4,7-Liter-V8-Motor. Des Weiteren steht Käufern ein Hemi-V8-Motor mit 5,7 Liter Hubraum zur Wahl. Um Kraftstoff zu sparen, schaltet die Steuerung des Motors vier der acht Zylinder automatisch ab, wenn dieser nur wenig Leistung benötigt. Für diese Abschaltung im Teillastbetrieb ist das Multi Displacement System (MDS) verantwortlich. Mit allen acht Zylindern verfügt der Motor über eine Leistung von 250 kW (340 PS) bei einem maximalen Drehmoment von 502 Nanometern. Wer Wert auf die Schonung der Umwelt und einen niedrigen CO2-Ausstoß legt, wählt den Chrysler Aspen als Hybrid. Das Two-Mode-Hybridsystem entwickelt DaimlerChrysler in Kooperation mit BMW und General Motors. Dabei verfügt dieses System über zwei Hybridmodi, von dem einer auf niedrige und einer auf hohe Geschwindigkeiten ausgerichtet ist. Der Hybrid vereint einen Benzinmotor mit einem Elektroantrieb und weist einen Hubraum von 5,7 Litern auf. Damit hat er eine Leistung von 250 + 44 kW. Durch die Nutzung der Kombination von Benzin- und Elektroantrieb lassen sich laut Hersteller bis zu 25 %, innerorts bis zu 40 %, Sprit sparen. Auf diese Weise schont der Chrysler Aspen das Klima.