Gebrauchte Ford Allrad bei AutoScout24 finden

Ford Allrad

Die zweite Generation des Ford Kuga

Kaum eine Marke ist so eng mit der Geschichte des Automobils verbunden wie Ford, nachdem Henry Ford zu Beginn des 2. Jahrhunderts mit der Produktion am Fließband die günstige Massenfertigung eingeführt hat, wodurch Automobile für fast jedermann erschwinglich wurden. Heute zählt Ford zu den fünf größten Autoherstellern weltweit, der sowohl als Neuwagen als auch als Gebrauchte eine riesige Auswahl an verschiedenen Modellen vom Kleinstwagen bis zum Nutzfahrzeug anbietet. Der Ford Allrad wird allerdings nur bei SUV und Geländewagen angeboten. Wer also einen gebrauchten Ford Allrad sucht, sollte sich in diesen Fahrzeugklassen umsehen, in denen es eine Vielzahl von Angeboten für jedes Budget gibt. Der Kuga erobert den Markt Als bekanntester Ford Allrad gilt der Kuga, der auf der der Internationalen Automobil Ausstellung in Frankfurt 27 als Studie vorgestellt und bereits beim Genfer Autosalon im darauf folgenden Jahr als Serienmodell präsentiert wurde. Vom Design her orientierte man sich bei diesem Modell am Ford Focus/C-MAX. In der ersten Generation, die bis 212 produziert wurde, bot Ford die beiden Ausstattungsvarianten Trend sowie Titanium an. Beide besaßen eine serienmäßige Ausstattung mit ABS, ESP, EBD sowie ARM, einem Überschlagpräventionssystem. Darüber hinaus bot die Titanium-Ausstattung dieses Ford Allrad vor allem weitere Komfort-Elemente wie eine Geschwindigkeitsregelanlage oder eine Klimaanlage mit einer automatischen Temperaturregelung für Fahrer und Beifahrer. Beide Modelle dieses Ford Allrad stehen auf dem Markt für Gebrauchte mit zahlreichen optionalen Sonderausstattungen wie der beheizbaren Frontscheibe oder einem integrierten Navigationssystem zur Verfügung.

Die zweite Generation des Ford Kuga wurde bereits zu Beginn des Jahres 211 auf der LA Auto Show vorgestellt, war allerdings erst ab 213 erhältlich. Auch in der zweiten Generation wird dieser Ford Allrad in den zwei Varianten Trend und Titanium angeboten. Der wesentliche Unterschied der beiden Modelle besteht darin, dass die Ausstattung in der Titanium-Version höherwertiger ist. Auch in puncto Sicherheit wurde dieser Ford Allrad verbessert. So besitzt er ein Antiblockiersystem mit einer elektronischen Bremskraftverteilung, ein elektronisches Stabilitätsprogramm mit Traktionskontrolle sowie verschiedene Airbags für diverse Körperpartien. Angeboten wird dieser aktuelle Ford Allrad in drei Motorvarianten, während bei zwei weiteren der Frontantrieb Standard ist.

Der Pickup von Ford

In Nordamerika wird der Pickup bereits seit 1984 in der mittlerweile fünften Generation gebaut. Auf dem europäischen Markt wird dieser Ford Allrad seit 26 angeboten. Die Varianten für den nordamerikanischen und den internationalen Markt sind technisch zwar sehr eng verwandt, jedoch nicht baugleich. Der erste Ford Ranger für den europäischen Markt basierte auf dem aktuellen Pickup von Mazda. Auf dem deutschen Markt wurde der Ranger ab Ende 26 mit drei verschiedenen Kabinen angeboten. Je nachdem, ob sich die Kunden für die Einzel-, die verlängerte Einzel- oder die Doppelkabine entschieden, schwankte die Länge der Ladefläche zwischen 1,35 und 2,28 Metern. Diese Bandbreite wurde auch erhalten, als im März 212 die zweite Generation des Ranger angeboten wurde, wobei die Ladefläche in allen drei Varianten etwas länger ausfällt. Zur Auswahl stehen zwei verschiedene Dieselmotoren, die über ein serienmäßiges Sechs-Gang-Getriebe verfügen. Der Allradantrieb lässt sich manuell zuschalten, ansonsten wird das Fahrzeug über die Hinterachse angetrieben.