Gebrauchte Hyundai Limousine bei AutoScout24 finden

Hyundai Limousine

Die Geschichte

Bei dem südkoreanischen Hersteller Hyundai denken viele Autofahrer vor allem an SUV und an Kleinwagen. Dennoch ist die Marke auch im Bereich der Limousinen gut aufgestellt. Aktuell enthält das Produktportfolio mehr als sieben Limousinen im Segment der Kompaktklasse, der Mittelklasse, der oberen Mittelklasse sowie der Kompaktklasse.

Die kleinste der sieben Limousinen ist der Accent, der seit 1994 gebaut wird und inzwischen auch als Hatchback erhältlich ist. Der Elantra, der hierzulande auch als i30 verkauft wurde, steht seit 1990 im Angebot. Auf dem europäischen Markt ist der i40 2013 neu hinzugekommen und positioniert sich zwischen Elantra und Sonata, welcher seit 1987 integraler Bestandteil der Fahrzeugflotte ist. Ebenfalls seit Mitte der 1980er Jahren ist der Grandeur als Limousine der Oberen Mittelklasse innerhalb der Modellpalette zu finden und wird lediglich noch vom Hyundai Equus, der wie der Grandeur auch nicht (mehr) auf dem europäischen Markt angeboten wird, übertroffen. Von diesen Limousinen ist der i40 der einzige Wagen, der zur Zeit noch in der ersten Generation vorliegt, während die bereits seit geraumer Zeit gebauten Modelle Sonata und Grandeur in der fünften Generation auf den Straßen unterwegs sind. Zwischenzeitlich wurde mit dem Hyundai Dynasty sogar eine zweite Luxuslimousine der Oberklasse angeboten, doch wurde sie bald darauf wieder eingestellt, da ihre Verkaufszahlen weit hinter dem Equus zurücklagen.

Facelifts und Updates

Bis auf die Limousine Hyundai i40 wurde alle oben genannten Limousinen in ihrer langen Bauzeit umfassend verändert. So kann man beispielsweise beim Grandeur exemplarisch beobachten, wie die Limousine beinahe jede Generation etwas gewachsen ist und aufgrund der zunehmenden Technik sukzessive an Gewicht zugenommen hat. Wog der erste Hyundai Grandeur gerade nur 1,3 Tonnen, so wog die vierte Generation schon 1,7 Tonnen. Heute glänzt der Grandeur vor allem durch eine hervorragende Serienausstattung inklusiver zahlreicher Assistenten wie eine Einparkhilfe, einen Tempomat, einen Notbremsassistenten oder ein serienmäßiges Navigationssystem mit umfassenden Funktionen. Ähnliches gilt für die Mittelklasselimousine Sonata, die mittlerweile ca. 1,5 Tonnen auf die Waage bringt, während die erste Generation lediglich eine Tonne gewogen hat. Dennoch nutzt Hyundai bei der aktuellen Fahrzeuggeneration besonders leichte Metalle und vor allem im Vergleich zu der letzten Generation leichtere Fahrwerke, wodurch die aktuellen Hyundai-Fahrzeuge etwas weniger wiegen. Dies wirkt sich wiederum positiv auf den Spritverbrauch aus. Etwas herausragend ist der Hyundai Equus. Diesen Wagen führte man 1999 mit einer geflügelten Figur auf dem Kühlergrill ein und behielt diesen Trend auch bei der aktuellen Generation, die es seit 2009 gibt ein. Der Equus ist somit auch heute der einzige Hyundai mit einer Figur auf dem Kühlergrill. Da alle Hyundai-Limousinen im Vergleich zur Konkurrenz günstig sind, sind sie vor allem auch als Gebrauchtwagen sehr begehrt.

Die Motorisierung

Die Hyundai-Limousinen der Kompakt-, Mittel- und oberen Mittelklasse sind typischerweise moderat motorisiert und sind mit Diesel- sowie mit Benzinmotoren erhältlich, die eine Leistung zwischen 60 PS und 250 PS aufweisen. Stärker sind die Limousinen Grandeur (170 PS bis 296 PS) und Equus motorisiert. Für den Equus stehen ausschließlich Benziner zur Verfügung, die zwischen 211 PS und 435 PS leisten.