Zum Hauptinhalt springen
Mitteilung

Nach deinem Login kannst du AutoScout24 noch besser nutzen.

  • Merkzettel synchronisieren
  • Suche speichern
  • Eigene Anzeigen aufgeben

Hyundai i30

Technische Daten

99 - 275 PS

Leistung

4.9 - 7.6 l/100 km

Verbrauch (komb.)

112 - 182 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

182 - 250km/h

Höchstgeschwindigkeit

6.1 - 13.2s

von 0 auf 100 km/h

Technische Daten anzeigen

Alternative Modelle

Die häufigsten Fragen und Antworten.

Nach der Modellfpflege 2020 nimmt Hyundai die i30 Schräghecklimousinen zu einem Preis ab knapp 19.000 Euro ins Programm. Gut 20.000 Euro kostet der neue Hyundai i30 Kombi, während der Fastback für rund 28.600 Euro erhältlich ist.

Entwicklung und Design etabliert Hyundai in Deutschland. Die Produktion des Hyundai i30 für die europäischen Märkte erfolgt in Tschechien.

Mildhybrid als Angebot zur Hyundai i30 Modellpflege 2020

Für das Modelljahr 2020 spendiert der Hersteller seinen Kompakten ein Facelift und stellt den neuen Hyundai i30 als Kombi, Fastback und Schrägheck optisch wie technisch überarbeitet vor. Was es im Modelljahr 2020/2021 an Neuerungen für die koreanische Golf-Klasse gibt, dazu hier technische Daten mit den wichtigsten Informationen:

  • Benziner: Hyundai i30 1.0 T-GDI und Hyundai i30 1.5. Leistung bis zu 88 kW (120 PS) kombiniert mit 6-Gang-Handschaltung oder Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe DCT.
  • Diesel: Hyundai i130 CRDi mit 85 kW (115 PS). Kraftstoffverbrauch nach WLTP-Zyklus kombiniert 4,8 l (CO2-Emission 107 g/km).
  • Hybrid: Hyundai i30 1.5 T-GDI und Hyundai i30 1.6 CRDi als Mildhybrid mit 48V-Hybridtechnik und einer Leistung von bis zu 118 kW (160 PS). Offizieller Kraftstoffverbrauch 5,0 bis 5,8 l komb. (spezifische CO2-Emissionen von 113 bis 130 g/km).

In diesen Varianten ist der neue Hyundai i30 2020/2021 zu haben

Neue Front, veränderte Scheinwerferformen und verschlanktes Heck, mit diesen Innovationen sorgt Hyundai beim Facelift 2020 für den sportlicheren Auftritt des i30. Außerdem wertet der Hersteller die Serienausstattung durch mehr Assistenzssysteme und Infotainment auf. Was der neue i30 im Jahr 2020 mitbringt und in welchen Versionen der Kompakte Koreaner nach der Modellpflege in der dritten Generation als Schräghecklimousine, Fastback und Kombi erhältlich ist, dazu gibt es hier weitere Informationen:

  • Hyundai i30 Pure: u.a. Klimaanlage, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Digitalradio DAB+, USB-Anschluss, RDS-Radio, elektrische Fensterheber, Geschwindigkeitsregelanlage mit Limiter, Lichtsensor und Fernlichtassistent HBA, LED-Tagfahrlicht und Nebelscheinwerfer, Start-Stopp-Automatik. Assistenzsysteme SmartSense (inkl. aktiver Spurhalteassistent, Aufmerksamkeitsassistent, Autonomer Notbremsassistent, Frontkollisionswarner und Fußgängererkennung).
  • Hyundai i30 Select: zusätzlich u.a. Drive Modes Fahrprogrammauwahl, elektrische Fensterheber vorne und hinten, Einparkhilfe hinten, Dreispeichen-Lenkrad mit Bezug aus Leder, Lederschaltknauf iesel: Hyundai i130 CRDi mit 85 kW (115 PS). Kraftstoffverbrauch nach WLTP-Zyklus kombiniert 4,8 l (CO2-Emission 107 g/km).
  • Hyundai i30 Trend: zusätzlich u.a. Einparkhilfe vorne, Rückfahrkamera, 2-Zonen-Klimaautomatik, Sitzheizung vorne, Lenkradheizung, 8 Zoll Farb-Touchscreen, Vernetzungstechnik über Apple CarPlay und Android Auto, 16 Zoll Leichtmetallfelgen.
  • Hyundai i30 N Line: zusätzlich u.a. LED-Paket und Funktions-Paket, Smart Key System mit Start-Stopp-Knopf, Voll-LED-Scheinwerfer, LED-Rückleuchten, Anbauteile wie Frontschürze und Kühlergrill im N Line Design, Heckschürze mit integriertem Diffusor, Frontschürze Abgasanlage mit Doppelendrohr, Privacyverglasung, Zweizonen-Klimaautomatik, Leder-Sportlenkrad, Smartphone-Ablage mit induktiver Ladefunktion, Alupedalerie, Sportsitze mit roten Ziernähten und verstellbarer Oberschenkelauflage, Leichtmetallfelgen im Format von 17 oder 18 Zoll.
  • Hyundai i30 Prime: zusätzlich u.a. Assistenz-Paket (mit Spurhalteassistent, Querverkehrswarner hinten, Totwinkelwarner und Verkehrszeichenerkennung), Funktions-Paket, Komfort-Paket, LED-Paket und Navigations-Paket. Farb-Touchscreen im Format von 10,2 Zoll, Navi, digitales Cockpit mit 70 Zoll Display, LED-Scheinwerfer und 17 Zoll Alufelgen.
  • Hyundai i30 Intro: Sondermodell u.a. mit Funktions-Paket, 16 Zoll Leichtmetallfelgen, 2-Zonen-Klimaautomatik, Sitzheizung vorne, Lenkradheizung, 10,2 Zoll Farb-Touchscreen, Navigationsgerät, digitales Cockpit und Voll-LED-Scheinwerfer.

Der Hyundai i30 in der dritten Generation ab 2017: Das Auto für unsere Zeit.

Der neue Hyundai i30 markiert für Hyundai den nächsten großen Entwicklungsschritt und begeistert mit seinem bereits mehrfach preisgekrönten Design und einer bereits in der Basisversion sehr fortschrittlichen Ausstattung.

Fünf Ausstattungslinien stehen zur Wahl. Die Topausstattung „Premium“ beinhaltet unter anderem Voll-LED-Scheinwerfer, Stoff-Leder-Sitze, ein schlüsselloses Smart-Key-System sowie einen Notbremsassistenten mit Fußgängererkennung. Je nach Ausstattungslinie und Motorisierung stehen zudem Optionen wie Verkehrszeichenerkennung (SLIF) oder ein Navigationssystem mit großem 8-Zoll-Touchscreen und LIVE Services zur Verfügung.

Als eines der sichersten Fahrzeuge seiner Klasse hat der Hyundai i30 einen aktiven Spurhalteassistenten, einen Aufmerksamkeitsassistenten, einen Fernlichtassistenten sowie eine City-Notbremsfunktion mit Frontkollisionswarner bereits serienmäßig an Bord.

Die moderne Motorenpalette des neuen Hyundai i30 umfasst drei Benzinmotoren, die ein Leistungsspektrum von 74 kW (100 PS) bis 103 kW (140 PS) abdecken, sowie das in drei Leistungsstufen von 70 kW (95 PS) bis 100 kW (136 PS) verfügbare 1.6 CRDi Dieseltriebwerk. Die Kraftverteilung erfolgt entweder über ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe.

Die neueste Generation des Hyundai i30 – ein durch und durch europäisches Produkt – wurde im Hyundai R&D Center in Rüsselsheim entwickelt und designt. Produziert wird im tschechischen Nošovice.

Hyundai i30, zweite Generation (ab 2012): Edles Design und beste Verarbeitung##

Fast schon legendär ist das „Do scheppert nix“ des VW-Vorstandsvorsitzenden Martin Winterkorn, der 2011 auf der IAA in Frankfurt die Qualität des Hyundai i30 gelobt hatte. In der Tat mussten die Verarbeitung und die verwendeten Materialien den Vergleich mit Premiumprodukten nicht scheuen.

Doch auch in Sachen Design erklomm der Hyundai i30 damals eine neue Stufe: Mit seiner Linienführung “Fluidic Sculpture” und dem neuen, von da an stilprägenden Hexagonal-Kühlergrill traf der i30 genau den Geschmack der anspruchsvollen europäischen Autokäufer.

Drei Ausstattungslinien – „Classic“, „Trend“ und „Style“ – standen für die zweite i30 Generation zur Verfügung, wobei Klimaanlage, MP3-Radio, elektrisch einstellbare Außenspiegel, USB-Anschluss, Zentralverriegelung und Servolenkung (EPS) bereits serienmäßig an Bord waren.

Die Benzinmotoren reichten vom 1,4-Liter-Antrieb mit 73 kW (99 PS) bis hin zum 1,6-Liter-Direkteinspritzer mit 99 kW (135 PS). Die Dieselmotoren hatten Leistungswerte zwischen 66 kW (90 PS) und 100 kW (136 PS). Als Getriebe kamen eine Sechsgang-Handschaltung, eine Sechsgang-Automatik oder ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe zum Einsatz.

Zum Facelift 2015 bekam der Hyundai i30 dann ein besonders sportliches 1,6-Liter-Turbotriebwerk mit 137 kW (186 PS) spendiert. Den Verbrauchsrekord im Hyundai i30 knackte jedoch ein neuer 1,6-Liter-Diesel mit 94 kW (128 PS): 3,7 Liter pro 100 km kombiniert.

Die Modellpflege von 2015 brachte außerdem eine optionale Doppelkupplungsautomatik mit sieben Gängen und eine hochwertigere Ausstattung – darunter optimierte Bi-Xenon-Scheinwerfer, Klimatisierung für die Frontsitze und ein neuer Parkassistent.

Hyundai i30, erste Generation (2007–2011): Aufbruch in eine neue Ära

Der Hyundai i30 von 2007 war das erste Auto, das von Hyundai in Europa speziell für die europäische Autokundschaft entwickelt und gebaut wurde. Und er war der erste, der ein „i“ im Namen trug.

Mit gefälligem Design, üppiger Serienausstattung, viel Platz und einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis fand die erste Modellgeneration des Hyundai i30 schnell viele Liebhaber.

Vor allem mit der Ausstattung wusste der i30 von Anfang an zu überzeugen: An Bord waren serienmäßig ESP, sechs Airbags und aktive Kopfstützen. Seinen Komfortanspruch machte der i30 mit elektrischen Fensterhebern und damals noch nicht selbstverständlicher mp3-Schnittstelle deutlich.

Die Motorenpalette umfasste bei den Benzinern ein Leistungsspektrum von 80 kW (109 PS) bis 106 kW (143 PS), die Selbstzünder leisteten zwischen 66 KW (90 PS) und 103 kW (140 PS).

Fahrzeugbewertungen zu Hyundai i30

124 Bewertungen

4,6