Zum Hauptinhalt springen

Aufgefrischt: Der neue Opel Insignia (2020)

Opel frischt sein Flaggschiff auf und macht den Insignia fit für die kommenden Jahre. Die Rüsselsheimer versprechen viel neue (Antriebs-)Technik, zeigen zunächst aber nur die äußerlichen Neuerungen.

Seit bald drei Jahren ist die zweite Generation des Opel Insignia auf dem Markt, ab 2020 rollt das äußerlich gestraffte und technisch leicht überarbeitete Modell zu den Händlern. Der noch auf GM-Basis aufbauende Fünftürer erhält maßgeblich einen neuen Kühlergrill mit Chromrand, ein größeres Markenemblem und eine insgesamt dominantere Frontpartie. Abgerundet wird der neue Vorderwagen durch nunmehr serienmäßige LED-Scheinwerfer; optional leuchten technisch aufwändige IntelliLux LED-Pixel-Scheinwerfer. Sie verfügen pro Lampeneinheit über 84 einzelne LEDs und sollen die Straße noch weiter und detailreicher ausleuchten können.

Opel-Insignia-2020-light

Opel Insignia jetzt immer mit LED-Scheinwerfer

Zusätzlich sollen die Adaptivschweinwerfer in der Lage sein, tiefer in Kurven zu blicken und gleichzeitig den vorausfahrenden sowie entgegenkommenden Verkehr weniger blenden. Ebenfalls erneuert werden die Assistenzsysteme des Opel Insignia. Neben (unter anderem) Frontkollisionswarner, Notbremsassistent, Spurhaltehilfe, Totwinkelwarner und einem adaptiven Tempomaten wird es nun auch eine noch schärfere Rückfahrkamera sowie einen Querverkehr erkennenden Rückfahrassistenten zu bestellen geben. Er tastet mittels Radartechnik die Umgebung 20 Meter nach links und rechts beim Rückwärtsausparken ab und warnt optisch wie auch akustisch vor anderen Verkehrsteilnehmern.

Opel-Insignia-2020-rear

Neue Motoren und Änderungen im Interieur

Opel verspricht weiterhin eine komplett überarbeitete Motorenpalette, bleibt allerdings konkrete Details schuldig. Anzunehmen ist jedoch, dass es sich um Weiterentwicklungen aktueller Aggregate handelt und nicht um den völligen Umstieg auf Benzin- und Dieselmotoren aus dem neuen Mutterkonzern PSA. Die Franzosen werden allerdings das Infotainment-System erneuert und es auf den konzerninternen Stand um den Peugeot 508 gehoben haben. Der Umstieg ist nicht zuletzt nötig geworden, da auch die Navigationseinheit noch in Kooperation mit General Motors entstanden ist und der gemeinsame Assisantce-Dienst OnStar zum Ende 2020 abgeschaltet wird. Bilder des neuen Insignia-Innenraums zeigen die Rüsselsheimer derweil noch nicht. (Text: Thomas Vogelhuber | Bilder: Hersteller)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Standesgemäß: Audi A8 jetzt auch mit V8-Diesel (60 TDI)

News

Neuer Toyota Mirai wird salonfähig (Update)

News

Toyota Supra: Jetzt auch mit Vierzylinder

News
Mehr anzeigen