Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
Fokus: Caravaning
Fokus: Caravaning

Gebrauchte Wohnwagen – Tipps & Tricks für den Kauf der rollenden Unterkunft

Gebrauchte Wohnwagen stellen insbesondere für Camping-Einsteiger eine günstige Alternative zum Neukauf dar. Doch auch Camping-Profis profitieren von den Schnäppchen. Wir klären auf, worauf beim Kauf zu achten ist.

Gebrauchte Wohnwagen: Vor- und Nachteile

Das Reisen mit dem Wohnwagen erfreut sich zunehmender Beliebtheit und das aus gutem Grund: Wer seinen Schlafplatz immer und überall dabei hat, kann entlegene Orte entdecken und reist unabhängig von Check-in-Zeiten oder Flugausfällen. Um hohe Kosten zu vermeiden, greifen sowohl erprobte Camping-Fans als auch solche, die es noch werden wollen, zu gebrauchten Wohnwagen. In der Regel sind diese relativ günstig zu erwerben. Welche Vor- und Nachteile bringen die älteren Modelle mit sich?

Pro

Stärken

  • günstigere Anschaffungskosten
  • höheres Budget für Camping-Utensilien sowie eine gemütliche Inneneinrichtung
  • meist umfangreicher ausgestattet durch den Vorbesitzer
  • “Macken” sind anders als bei neuen Fahrzeugen bereits bekannt und oftmals bereits behoben
Contra

Schwächen

  • höhere Werkstattkosten als bei einem neuen Modell
  • teils abgewohnt/ Instandsetzungsbedarf

Tipp: Eigenen Bedarf vor dem Kauf eines gebrauchten Wohnwagens abwägen

Wohnwagen ist nicht gleich Wohnwagen. Die Modelle unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich ihrer Länge und Breite, auch die Ausstattungsqualität variiert je nach Hersteller. Vor jedem Kauf stellt sich daher die grundsätzliche Frage: Wie viele Schlafplätze sollte der Wagen bieten? Darüber hinaus ist die eigene Führerscheinklasse für die Größe und das Gewicht des Wohnwagens ausschlaggebend. Nähere Informationen dazu, welche Wohnwagen welche Anforderungen erfüllen, findest du hier.

Gebrauchte Wohnwagen-Schnäppchen für kleines Geld – das gilt es zu beachten

Für einen gebrauchten Wohnwagen müssen Käufer häufig nicht tief in die Tasche greifen. Zahlreiche Schnäppchen versprechen nicht selten einen sehr guten und gepflegten Zustand. Dies gilt nicht nur für kleine, kompakte Wohnwagen, die insbesondere bei Camping-Einsteigern mit ihrer leichten Manövrierfähigkeit punkten, auch größere Modelle finden sich auf dem Gebrauchtwagenmarkt.

Wer sich auf die Suche nach seinem persönlichen Traum-Urlaubsmobil begibt, hat grundsätzlich zwei verschiedene Möglichkeiten:

  • Wohnwagenkauf von privat
  • Wohnwagenkauf beim Händler

Beide Alternativen haben ihre Sonnen- und Schattenseiten. Beim günstigen Gebrauchtwagenkauf von privaten Verkäufern können Interessenten meist mit niedrigeren Preisen rechnen, da der Verkäufer keine Gewährleistungspflicht anbieten muss. Im Umkehrschluss sind Käufer in diesem Fall jedoch schlechter vor Betrugsfällen beim Fahrzeugkauf abgesichert. Händler verlangen zwar höhere Preise, die Gewährleistung sorgt jedoch dafür, dass sie für Sachmängel am gebrauchten Wohnwagen, die bereits vor Übergabe existierten, haften.

Wohnwagen sind leichter gebraucht zu erwerben als Pkw. Das liegt daran, dass kein Motor verbaut ist, der Probleme bereiten kann. Dennoch ist es unabdingbar, dass Camper ihn besichtigen und die Ausstattung testen. Denn ausschlaggebend für den Preis ist immer der Zustand des Wagens und nicht sein Alter. Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Wohnwagentypen, die gebraucht erhältlich sind:

  • Bis zuletzt benutzte und angemeldete Wohnwagen
  • Dauercamping-Domizile mit festem Stellplatz
  • Wohnwagen, die seit längerer Zeit im Garten stehen

Die Wohnwagen, die regelmäßig auf deutschen Straßen unterwegs waren, weisen in der Regel eine intakte Beleuchtung sowie recht frische Bremsen und Reifen auf. Auch das Innere des Wagens zeigt sich häufig von seiner besten Seite. Stand der Anhänger fest auf einem Campingplatz, müssen Käufer zusätzliche Kosten für neue sicherheitsrelevante Merkmale einplanen. Längere Zeit ungenutzte Wohnwagen eignen sich besonders für Bastler und handwerklich Begabte, die selbst Hand anlegen und ihr Haus auf Rädern selbst gestalten möchten.

 Vor allem ältere Wohnwagen-Modelle sind gebraucht schon für unter 5.000 Euro zu haben, bedürfen dann jedoch oft größerer Indstandsetzung. Vor allem ältere Wohnwagen-Modelle sind gebraucht schon für unter 5.000 Euro zu haben, bedürfen dann jedoch oft größerer Indstandsetzung.

Gebrauchte Wohnwagen bis 5.000 Euro

Das Angebot an guten und günstigen gebrauchten Wohnwagen, die für um die 5.000 Euro erhältlich sind, ist groß. Je nach Hersteller und Größe kommen verschiedene Modelle infrage, die den eigenen Vorstellungen entsprechen. Folgende Tabelle verschafft einen kleinen Überblick über beliebte Marken und Varianten:

Wohnwagen-Hersteller Wohnwagen-Modelle Preis für gebrauchten Wohnwagen
Adria Unica, Optima ab 4.000 Euro
Dethleffs Camper, Nomad, Beduin, New Line ab 3.000 Euro
Fendt Saphir, Diamant, Joker ab 4.000 Euro, teilweise unter 3.000 Euro
Hobby Classic, Prestige, Hobby De Luxe, Excellent ab 3.000 Euro
LMC Weltenbummler, Siena, Dominant ab 4.000 Euro
Bürstner Amara, Ventana, Fun, Club, City ab 2.500 Euro bis 5.000 Euro
Hymer Eriba Nova ab 3.000 Euro
Knaus Südwind ab 3.000 Euro

Tipp: Zusätzliche Kosten beim Kauf eines gebrauchten Wohnwagens einplanen

Für den Kauf eines gebrauchten Wohnwagens steht meist ein begrenztes Budget zur Verfügung. Deshalb ist es wichtig, die Kosten, die Camper nach dem Kauf erwarten, vorab möglichst genau zu kalkulieren. Denn auch wenn sich das Fahrzeug in einem sehr guten Zustand befindet, sind einige Teile der Ausstattung wie zum Beispiel die Matratze in der Regel neu zu kaufen. Auch etwas Geld für Instandsetzungskosten ist bestenfalls einzuplanen.

Checkliste für den Kauf von gebrauchten Wohnwagen

null

Wenn es um die Planung der nächsten Reise geht, ist die Vorfreude meist groß. Wer sich dafür entschieden hat, die Welt mit seinem eigenen Urlaubsmobil zu erkunden, gerät dabei leicht in Versuchung, übereilt zu handeln. Doch wie bei jedem Autokauf ist Vorsicht besser als Nachsicht. Damit beim Kauf eines gebrauchten Wohnwagens alles glattgeht und keine bösen Überraschungen auf den frisch gebackenen Wohnwagenbesitzer warten, haben wir eine Checkliste für den Kaufprozess zusammengestellt:

  1. Bedarfsanalyse vor dem Kauf durchführen: Wie viele Schlafplätze muss der Wohnwagen bereitstellen? Muss eine Küche enthalten sein oder nicht? Gibt es bestimmte Einrichtungs- oder Ausstattungswünsche?
  2. Eckdaten des eigenen Pkw überprüfen: Ist eine Anhängerkupplung vorhanden? Wie groß ist die Anhänge- und Stützlast? Entspricht die eigene Führerscheinklasse dem Anhängergewicht?
  3. Fahrzeug genau unter die Lupe nehmen: Finden sich Anzeichen für eingedrungene Feuchtigkeit wie eine nasse Bodenplatte oder Dellen an der Decke oder Verkleidung? Sind die Fenstergummis porös oder undicht? Weist der gebrauchte Wohnwagen Standschäden auf? Ist das Mobiliar beschädigt?
  4. Wasser- und Elektroleitungen sowie Küche, Bad und Heizung testen: Dabei empfiehlt es sich, vor Besichtigung anzufragen, ob die Gasflasche ausreichend gefüllt ist.
  5. Dokumente auf Vollständigkeit überprüfen.
  6. Probefahrt durchführen: Dabei genau auf die Fahreigenschaften des Wohnwagens achten.

Grundsätzlich ist es immer ratsam, dem eigenen Bauchgefühl zu vertrauen. Macht der Verkäufer einen dubiosen Eindruck oder drängt zu einer schnellen Entscheidung? Dann empfiehlt es sich, vom Kauf abzusehen. Wenn dieser versucht, Mängel zu vertuschen, ist ebenfalls äußerste Vorsicht geboten. Außerdem ist in jedem Fall ein Kaufvertrag abzuschließen.

Fazit: Gebrauchte Wohnwagen können Qualität und günstige Preise vereinen

Schnäppchenjäger haben gute Chancen, einen attraktiven, gebrauchten Wohnwagen zu ergattern. Die Preise für einen gepflegten Anhänger verschiedener Hersteller und Modelle liegen häufig unter der 5.000-Euro-Grenze, weshalb sowohl Camping-Neulinge als auch -Profis von den erschwinglichen Preisen profitieren. Grundsätzlich ist es jedoch ratsam, den Wohnwagen vor dem Kauf zu besichtigen und Probe zu fahren, um sicherzugehen, dass keine gravierenden Mängel vorhanden sind.

Häufige Fragen zum Thema gebrauchte Wohnwagen

Die Preise für gebrauchte Wohnwagen liegen je nach Modell und Ausstattungsumfang bei rund 5.000 Euro. Haben die Wagen ein paar Jahre mehr auf dem Buckel, sind sogar Schnäppchen für etwa 2.500 Euro zu ergattern.

Pauschal lässt sich nicht sagen, welche gebrauchten Wohnwagen die besten sind. Je nachdem, wie pfleglich der Vorbesitzer mit dem Wagen umgegangen ist oder ob er bis zuletzt in Benutzung war, variiert der Zustand der gebrauchten Wohnanhänger. Grundsätzlich empfiehlt es sich immer, den Wohnwagen vor dem Kauf eingehend zu überprüfen, um zu ermitteln, ob er den eigenen Vorstellungen entspricht.

Alle Artikel

Camper and Caravans

So viel kosten Wohnmobil und Wohnwagen

Ratgeber · So findest du die günstigsten Wohnmobile und Wohnwagen
Camper am Meer mit zwei Menschen auf dem Dach

Gebrauchte Wohnmobile bis 15.000 Euro

Ratgeber · So findest du die günstigsten Wohnmobile und Wohnwagen
Mehr anzeigen