Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Auto: Tankvolumen und Reichweite

Die Tankanzeige des Bordcomputers gibt nur ungefähr an, wie viele Kilometer dein Auto bei niedrigem Kraftstoffstand noch fahren kann. Als Autofahrer solltest du das Tankvolumen kennen, um zu wissen, welche Reichweite dein Auto zurücklegen kann.

Was muss ich beim Tankvolumen beachten?

Das Tankvolumen bezieht sich auf die Menge Benzin, die in den Tank passt. Allerdings bedeutet ein großer Tank nicht unbedingt eine größere Reichweite. Denn dabei kommt es darauf an, wie sparsam das Auto im Kraftstoffverbrauch ist.

Im Durchschnitt fasst der Kraftstofftank 55-70 Liter Benzin, aber aufgrund des geringeren Kraftstoffverbrauchs kleinerer Motoren besteht die Tendenz, das Tankvolumen zu reduzieren. Das ist konsequent, denn ein Auto mit kleinem Hubraum braucht viel weniger Kraftstoff, um 500 km zurückzulegen. Außerdem steigt die Effizienz des Kraftstoffs selbst durch die Erhöhung der Oktanzahl und die Nutzung verschiedener Ergänzungsstoffe, was ebenfalls zu Einsparungen und einer Verringerung des Tankvolumens führt. Ein Geländewagen zum Beispiel verbraucht deutlich mehr Kraftstoff, sodass der Tank geräumiger sein sollte.

Wo finde ich das Tankvolumen?

Weder im Fahrzeugbrief noch -schein findest du das Tankvolumen deines Autos. Die richtige Antwort findest du in der Bedienungsanleitung deines Fahrzeugs. Demnach solltest du die Bedienungsanleitung nach dem Autokauf gut im Innenraum aufbewahren, um gerade bei der nächsten längeren Autofahrt die aus dem Tankvolumen hervorgehende Reichweite zu berechnen. Dadurch vermeidest du eine nervenaufreibende Fahrt mit blinkender Reservelampe.

Wie viele Kilometer kann ich mit dem vollen Tankvolumen fahren?

Laut Einschätzung von Autohändlern wird gesagt, dass ein Auto genug Kraftstoff haben muss, um 500 Kilometer mit einer Tankfüllung fahren zu können. Allerdings kann das Verhältnis je nach Kraftstoffverbrauch unterschiedlich sein.

Wie kann ich den Krafstoffverbrauch einschätzen?

Damit du das Verhältnis zum Tankvolumen und Reichweite bestimmen kannst, musst du den Kraftstoffverbrauch deines Autos kennen. Wie viel Kraftstoff dein Auto verbraucht, berechnest du in 5 Schritten:

  1. Der leere Tank muss an der Tankstelle komplett gefüllt werden. Dazu die Literzahl notieren, die die Zapfsäule aufzeigt.
  2. Danach den aktuellen Kilometerstand notieren, bevor die Weiterfahrt beginnt. Das ist auch möglich, wenn der Trip-Anzeiger oder die Tageskilometer-Anzeige auf null gestellt wird.
  3. Dann die Fahrt beginnen und bestenfalls eine längere Strecke zurücklegen.
  4. Danach wieder zur Tankstelle fahren und das Auto volltanken. Auch hier wieder die getankten Liter notieren.
  5. Danach den neuen Kilometerstand ablesen und vom vorherigen Stand abziehen. Anschließend mit den verbrauchten Litern an Kraftstoff verrechnen. Nun die gefahrenen Kilometer ins Verhältnis zum Spritverbrauch setzen.

Wichtig: Der errechnete Kraftstoffverbrauch gilt lediglich als Richtwert. Die Höhe des Benzinverbrauches hängt unter anderem vom Fahrverhalten, der zurückgelegten Geschwindigkeit, vom Gewicht und der Größe des Wagens ab.

Verbrauch mit dem Spritkostenrechner berechnen

Falls du keine Zeit hast, diesen 5 Schritten nachzugehen, kannst du dir den Spritkostenrechner zur Hilfe nehmen und den durchschnittlichen Verbrauch für die gewünschte Strecke berechnen.

Reichweite mit einfacher Formel berechnen

Je höher der Kraftstoffverbrauch und je kleiner der Tank, desto geringer ist die Reichweite des Fahrzeugs mit einer Tankfüllung. Umgekehrt hat ein großer Tank in einem sparsamen Fahrzeug eine höhere Reichweite. Zur Berechnung der Reichweite benötigst du zuerst einmal den bereits beschriebenen durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch des Fahrzeugs.

Hast du beispielsweise einen Kraftstoffverbrauch von 5 Litern pro 100 gefahrene Kilometer und ein Tankvolumen von 50 Litern, beträgt die Reichweite des Fahrzeugs bei vollem Tank 1.000 Kilometer. Als Formel verwendet man einen einfachen Dreisatz und setzt die 5 Liter mit den einhundert gefahrenen Kilometern ins Verhältnis und die 50 Liter Volumen mit der gesuchten Größe, nämlich die möglichen Kilometer:

Formel: 50 l × 100 gefahrene km / 5 l
Ergebnis: 1.000 Kilometer Reichweite bei einem Tankvolumen von 50 Litern.

Diese Formel kannst du auf alle Fahrzeuge und Verbrauchswerte anwenden und bekommst eine recht zuverlässige Aussage darüber, wie weit du mit einem vollen Tank fahren kannst. Allerdings gibt es auch bei fast allen Wagen einen Bordcomputer, der den derzeitigen Durchschnittsverbrauch anzeigt. Dennoch ist die Berechnung der Reichweite wichtig, da sie deutlich zuverlässiger ist.

Kann ich mich auf die Tankanzeige des Bordcomputers verlassen?

Allgemein gilt: Je größer und schwerer der Wagen, desto höher der Kraftstoffverbrauch. Demnach ist die Bemessung der Reichweite und der weitere Einfluss auf den Kraftstoffverbrauch bei einer Tankfüllung maßgeblich, da die Anzeige des Bordcomputers die Reichweiten nur nach durchschnittlichem Verbrauch einschätzen kann.

Fakten zur Tankanzeige

  • Die Tankanzeige zeigt weniger Restkilometer an, als noch möglich sind. Bei angezeigten 80 Kilometern sind oft nur noch 50 Kilometer Reichweite möglich.
  • Ein aktuelles Navigationssystem hilft dabei, dass der Fahrer eine Tankstelle in der unmittelbaren Umgebung findet.
  • Jeder Autofahrer sollte dennoch niemals den Tank bis auf den letzten Tropfen leer fahren. Damit geht er das Risiko ein, auf der Straße stehenzubleiben und im schlimmsten Fall ein Bußgeld zu zahlen.

Genügend Kraftstoff im Tank ist verpflichtend

Wusstest du, dass jeder Autofahrer sogar dazu gesetzlich verpflichtet ist, stets genügend Sprit im Auto zu haben? Wer vorsätzlich in Kauf nimmt, aufgrund zu wenig Kraftstoff stehenzubleiben, muss mit strafrechtlichen Folgen rechnen. Besonders in engen Baustellenbereichen oder auf der Autobahn ist es sehr gefährlich, ohne Benzin stehenzubleiben. Hierbei gefährdet der Fahrer eines Kfz nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer. Spätestens, wenn die Reservelampe leuchtet, sollten Autofahrer die nächste Tankstelle aufsuchen.

Gut zu wissen

Das deutsche Tankstellennetz wird schmaler. So ist die Zahl der Tank-Stationen in den letzten 50 Jahren ungefähr auf ein Drittel gesunken. Rein statistisch betrachtet kommt auf durchschnittlich 45 Kilometer die nächste Tankstelle. Wenn schon die Reservelampe rot leuchtet, dann können 45 Kilometer ein nervenaufreibender Weg bis zur nächsten Tankstelle sein.

Spartipps zum Benzinverbrauch

Der Verbrauch von Benzin interessiert nicht nur bei derzeit hohen Spritpreisen viele Autofahrer. Damit du Kraftstoff sparen kannst, dienen folgende Tipps. Tipps zum Sparen von Kraftstoff:

  • Zu preiswerten Zeiten tanken: Jeder Autofahrer kann clever sparen, wenn er die Benzinpreise beobachtet und dann tankt, wann es günstig ist.
  • Verschleißteile ersetzen: Wer sein Fahrzeug regelmäßig warten lässt und Verschleißteile rechtzeitig erneuert, spart Benzin. Dazu gehören saubere Luftfilter, ein ideal eingestellter Motor, neue Zündkerzen und eine gut funktionierende Auspuffanlage.
  • Die richtige Bereifung hilft dabei, Benzin zu sparen. Ein Mehr an Luftdruck von 0,2 bar senkt den Kraftstoffverbrauch außerdem um ungefähr 2 %. Zudem sind Sommerreifen und eine Bereifung nach ECO günstig für den Spritverbrauch.
  • Hochwertiges Motorenöl einfüllen.
  • Rechtzeitig auf ein neues, sparsames Auto-Modell umsteigen.
  • Je leichter der Wagen, desto geringer der Kraftstoffverbrauch: Bei schwerer Beladung benötigt der Wagen mehr Benzin als bei geringem Gepäck.

Spritsparendes Fahren hilft außerdem dabei, Kosten zu sparen. Wie kann jeder den Verbrauch optimieren? Hier die wichtigsten Fakten dazu:

  • Vorausschauendes Fahren, um scharfes Bremsen zu vermeiden
  • Darauf achten, das Beschleunigungsmanöver so gering wie möglich zu halten
  • Frühzeitig hochschalten und niedertourig weiterfahren
  • Den Motor nicht vor der Fahrt warmlaufen lassen
  • Die Bremswirkung des Motors arbeiten lassen
  • Keine extrem hohen Geschwindigkeiten ausreizen

Es lohnt sich also, nicht nur Reichweite und Tankvolumen im Auge zu behalten. Wer clever sparen möchte, achtet auf sein Fahrverhalten und lässt den Motor bei der Bremsleistung mitwirken. Zudem lohnt es sich, mit einem möglichst leichten Fahrzeug und der richtigen Bereifung unterwegs zu sein.

Fazit

Das Tankvolumen dient neben dem Verbrauch als Grundlage, um die Reichweite des Autos einschätzen zu können. Wer dabei clever sparen möchte, achtet auf sein Fahrverhalten und lässt den Motor bei der Bremsleistung mitwirken. Zudem lohnt es sich, mit einem möglichst leichten Fahrzeug und der richtigen Bereifung unterwegs zu sein. Wer Kraftstoff spart, kann auf Dauer nicht nur Kosten senken, sondern leistet auch für Umwelt und Natur einen wertvollen Beitrag.

Alle Artikel

Die Vorteile von Common Rail

Ratgeber · Kfz-Technik

Die Auto-Heizung funktioniert nicht? Schnell eine Lösung finden

Ratgeber · Kfz-Technik

Auto richtig überbrücken: Mit dieser Anleitung gelingt die Starthilfe

Ratgeber · Kfz-Technik
Mehr anzeigen