Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Spritkostenrechner: Benzinverbrauch ganz einfach berechnen

Mit unserem Spritkostenrechner behältst du deine Spritausgaben im Blick! Wie der Verbrauch berechnet wird und was du tun kannst, um Sprit zu sparen, erfährst du hier.

Berechnen Sie Ihre Spritkosten

Ihre Spritkosten betragen € 0.00

Wie funktioniert der Spritkostenrechner?

Nach Eingabe einiger fahrzeugrelevanten Angaben erhältst du sofort die Fahrtkosten als Ergebnis. Ob für deinen persönlichen Kostenüberblick oder zur anteiligen Kostenverteilung an Mitfahrer: Mit dem kraftstoffverbrauh berechnung weißt du schnell Bescheid. Beachte aber, dass Fahrzeug-Abnutzung und -Verschleiß nicht mit eingerechnet sind. Folgende Daten sind erforderlich:

  • Benzinpreis in Euro pro Liter
  • Verbrauch in Liter pro 100 km
  • Fahrtstrecke in km

Spritverbrauch berechnen formelSpritverbrauch berechnen formel

Wie viel spritverbrauch ein Auto per 100 km??

Für obige Berechnung fehlt dir nun wahrscheinlich der Verbrauch in Liter pro 100 km. Natürlich kannst du den Verbrauch auf 100 km laut Hersteller heranziehen. Genauer ist es jedoch, den eigenen Verbrauch pro 100 Kilometer zu ermitteln. So gehst du vor:

  1. Stelle deine Tageskilometer nach dem nächsten Tanken auf null.
  2. Merke dir nach dem darauffolgenden Tanken die frisch getankte Literzahl.
  3. Teile die getankten Liter durch den dann angezeigten Tageskilometerstand.
  4. Multipliziere mit 100. Schon hast du die verbrauchten Liter pro 100 km.

Beispiel:
Du tankst voll, laut Anzeige 27 Liter.
Tageskilometer zeigen 400 km.

(27 Liter/400 Kilometer) * 100 = 6,75 l/100 km

Anmerkung: Wichtig ist, dass du hierbei immer volltankst. Denn nur so erhältst du einen Richtwert für die verbrauchte Spritmenge. Beachte, dass der Anteil von Lang- und Kurzstrecken bzw. Stadtfahrten in der Regel variiert. Willst du es ganz genau wissen, lässt sich der Verbrauch erst dann ganz exakt berechnen, wenn du die Berechnung mehrmals vornimmst und daraus den Durchschnitt bildest.

Berechnen Sie Ihren Benzinverbrauch

Der durchschnittlicher Verbrauch beträgt 0.00 l

Wie kann man den Spritverbrauch senken?

Tipp 1: Weniger Gas geben

Tritt das Gaspedal nie ganz durch. Die meisten Autos lassen sich in Bewegung setzen, ohne viel Gas zu geben. Gerade beim Anfahren wird am meisten Sprit verbraucht, da das Gewicht des Fahrzeugs erst einmal in Bewegung gesetzt werden muss. Darüber hinaus macht es in höheren Gängen und bei höheren Geschwindigkeiten oftmals keinen großen Unterschied, ob man das Gaspedal ganz durchdrückt oder nicht: Die Geschwindigkeit bleibt zwar dieselbe, trotzdem wird aber beim Durchtreten mehr Sprit verbraucht.

Tipp 2: Richtig schalten

Schalte nach dem Anfahren schnell in den zweiten Gang. Generell gilt: Je früher du schaltest und je niedriger der Drehzahlbereich, desto weniger Benzin verbraucht dein Fahrzeug.

 Reduzieren Sie den durchschnittsverbrauch benzin durch Reifendruck prüfen Reduzieren Sie den durchschnittsverbrauch benzin durch Reifendruck prüfen

Tipp 3: Vorausschauend fahren

Wenn ein Hindernis erkennbar ist, gehe frühzeitig vom Gas. Du kannst viel Sprit sparen, wenn du versuchst, dein Auto immer in Bewegung zu halten und so wenig wie möglich aus dem Stand heraus loszufahren.

Tipp 4: Kurze Motorlaufzeiten

Entgegen kursierender Gerüchte, es würde durch das Abstellen und Anlassen des Motors zusätzlicher Sprit verbraucht, lohnt es sich immer, bei kurzen Wartezeiten den Motor einstweilen abzustellen. Ebenso macht es nur wenig Sinn, den Motor vor dem Anfahren erst warmlaufen zu lassen. Auch hier wird unnötig Sprit verbraucht.

Tipp 5: Regelmäßige Wartung und Pflege

Du hast bereits ein verbrauchsarmes Fahrzeug? Damit das so bleibt, ist die regelmäßige Durchführung der nötigen Inspektionen ratsam. Wer keinen Ölwechsel durchführt oder sich um den Austausch technischer Verschleißteile kümmert, kann davon ausgehen, dass der Spritverbrauch nach und nach ansteigen wird.

 Reduzierung des Spritverbrauchs durch Autowartung Reduzierung des Spritverbrauchs durch Autowartung

Tipp 6: Ballast loswerden

Darüber hinaus lohnt es sich, unnötiges Gepäck oder anderen unnötigen Ballast zuhause zu lassen. Je leichter das Fahrzeug, desto niedriger der Verbrauch.

Tipp 7: Reifendruck prüfen

Nicht nur das Gewicht ist entscheidend, auch der Rollwiderstand der Reifen lässt sich durch den richtigen Reifendruck etwas reduzieren. Ein um bis zu 0,2 bar höherer Reifendruck als die Hersteller vorgeben, stellt in der Regel kein Problem dar und führt durch die etwas kleinere Auflagefläche der Reifen zu einem geringeren Rollwiderstand und somit zu weniger Verbrauch.

 Reduzierung des Spritverbrauchs durch Autowartung Reduzierung des Spritverbrauchs durch Autowartung

Tipp 8: Unnötige Elektronik abschalten

Durch das Abschalten aktuell nicht benötigter Geräte – allen voran die Klimaanlage – lassen sich einige Liter Benzin oder Diesel pro 100 Kilometer einsparen. Das gleiche gilt für offene Fenster beim Fahren: Einerseits wird der Luftwiderstand enorm erhöht, andererseits verpufft die Leistung der Klimaanlage vollkommen sinnlos, wodurch ebenfalls höhere Kosten entstehen, da die Klimaanlage ihre Leistung letzten Endes ebenfalls durch den laufenden Motor bezieht.

Häufig gestellte Fragen

Prüfe, ob du die oben genannten Verhaltensweisen bereits umsetzt. Lässt sich der erhöhte Verbrauch darauf nicht zurückführen, kann alles Mögliche die Ursache sein: Computerfehler, verdreckte Luftfilter, schleifende Bremssättel und mehr. Das lässt du am besten in einer Werkstatt klären, bevor ein ernsthafter Defekt entsteht.

Alle Artikel

Firmenwagenrechner

Ratgeber · Rechner

Umrechnung mph in km/h

Ratgeber · Rechner

Fahrtkostenrechner

Ratgeber · Rechner
Mehr anzeigen