Cabrio-Verdeck - die Mechanik im Detail

Planen Sie den Kauf eines Cabrios, haben Sie nicht nur die Wahl aus den Angeboten verschiedener Hersteller - es gibt auch unterschiedliche Verdeck-Varianten mit verschiedenen Öffnungs-Mechanismen. Wir stellen sie vor und benennen Vor- und Nachteile.

Die Mechanik vom Cabrio besitzt einen Klappmechanismus

Bei schönem Wetter genießen Sie im offenen Cabrio ein besonderes Fahrgefühl. Vor dem Kauf eines offenen Autos ist es wichtig, dass Sie sich darüber informieren, wie das Verdeck geöffnet und geschlossen wird. Die Mechanik ist komplex und unterscheidet sich bei den Herstellern im Detail. Grundsätzlich haben Sie die Wahl zwischen einem Hardtop, einem festen Cabriodach und einem Stoffverdeck.

  • Das Stoffverdeck gilt als klassisches Cabriodach. Der dicke, mehrfach gedämmte Stoff ist mit einem Gestänge verbunden. Sie steuern das Gestänge manuell oder automatisch.
  • Das automatische Verdeck ist mit einem hydraulischen Motor angetrieben. Diesen betätigen Sie auf Knopfdruck. Die Funktionsweise ist bei der Automatik und bei der manuellen Bedienung gleich. Die einzelnen Fahrzeuge unterscheiden sich jedoch durch das Vorhandensein einer Abdeckung, unter der das Verdeck bei offener Fahrt verschwindet.

Das Verdeck einfach öffnen und schließen

Die Bedienung unterscheidet sich bei dem manuellen und pneumatisch angetriebenen Dach nur unwesentlich.

  • Bei der manuellen Variante müssen Sie in der Regel aus dem Fahrzeug aussteigen. Sie entriegeln das Dach und klappen es nach oben. Das Dach ist an einem dreiteiligen Gestänge befestigt, das ähnlich einer Ziehharmonika konstruiert ist. Falten Sie es mit einem Handgriff nach hinten. Es bleibt während der offenen Fahrt auf der Karosserie liegen.
  • Besitzen Sie eine Persenning, spannen Sie diese über das zusammengefaltete Dach. Die Persenning schützt das Dach und gibt dem Cabrio eine bessere Optik.
  • Die Automatik faltet das Dach nach demselben Prinzip zusammen. Sie bleiben im Fahrzeug sitzen und betätigen einen Knopf. Der Motor bewegt das Gestänge nach hinten. Das Dach liegt in mehrere Bahnen übereinander.
  • Ein Cabrio mit einem festen Dach, das sogenannte Cabrio-Coupé, funktioniert nach dem gleichen Mechanismus. Das Dach wird in drei Teilen übereinander geschoben und in den Kofferraum gelegt. Danach schließt sich die Klappe. Die Vorrichtung funktioniert bei diesen Fahrzeugen automatisch.

Viele Cabrios besitzen eine Klappe, unter der das Dach verschwindet. Beim Cabriolet mit manueller Steuerung entriegeln Sie die Klappe und heben sie nach oben. Falten Sie das Dach hinein und schließen Sie die Klappe. Beim elektronisch gesteuerten Verdeck hebt der Motor die Klappe selbstständig an und schließt sie wieder.

Roadster sind häufig mit einem Hardtop ausgestattet. Dabei handelt es sich um ein festes Dach. Es ist mit der Karosserie verbunden. Sie können das Dach an vier Punkten entriegeln und komplett abnehmen. Abhängig vom Fahrzeugmodell ersetzen Sie es durch ein Stoffverdeck oder Sie fahren ohne Dach. Das Hardtop ist nicht faltbar.

Beachtenswertes zum Kauf eines Cabrios

Ein Cabrio mit versenkbarem Dach braucht eine besondere Verdeckpflege. Imprägnieren Sie das Stoffdach regelmäßig. Achten Sie darauf, dass die Mechanik nicht mit Fremdkörpern in Berührung kommt. Dies gilt vor allem für das Cabrio-Coupé, bei dem das Dach in den Kofferraum versenkt wird. Der Kofferraum verkleinert sich. Störende Gegenstände verbiegen die empfindliche Mechanik und ein Defekt kann die Folge sein.

  • Wenden Sie bei der manuellen Öffnung und Schließung niemals Gewalt an. Die Bedienung geht leicht von der Hand. Wenn etwas klemmt, suchen Sie nach der Ursache. Eine verbogene Mechanik kann nicht mehr reibungslos funktionieren.
  • Der Motor des elektrischen Verdecks ist robust gebaut. Dennoch kann es zu einem Defekt kommen. Ist das Dach halb geöffnet, ist eine manuelle Entriegelung möglich. Dies ist bei den Herstellern unterschiedlich gelöst. Details entnehmen Sie der Bedienungsanleitung Ihres Fahrzeugs.
  • Bemerken Sie klackernde Geräusche beim Öffnen oder Schließen oder bleibt das Dach während der elektrischen Öffnung stehen, kann fehlendes Hydrauliköl die Ursache sein. Füllen Sie Öl nach. Die Vorgehensweise ist bei den Fahrzeugtypen verschieden. Entnehmen Sie auch hier die Details der Bedienungsanleitung.

Das Öffnen und Schließen eines Cabrioverdecks geht leicht von der Hand. Eine elektronische Steuerung ist der manuellen Bedienung vorzuziehen - denn dann brauchen Sie nicht aus dem Auto aussteigen.

Alle Artikel

Gasanlage beim Pkw nachrüsten

Wie setzt sich der Benzinpreis zusammen?

Luftfilter-Tuning

Mehr anzeigen