Den Reifendruck am Auto bestimmen

Der richtige Reifendruck gewährt Fahrsicherheit und senkt den Spritverbrauch. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie den Reifendruck bei Ihrem Auto ermitteln können.

Der exakte Reifendruck spielt sowohl für die Sicherheit als auch für den Verschleiß der Reifen eine sehr große Rolle. Der optimale Luftdruck ist dann eingestellt, wenn die Reifen mit ihrer gesamten Breite auf der Fahrbahn abrollen. Nur so erreichen sie eine gute Traktion. Zudem hält sich der Verschleiß in Grenzen, da bestimmte Bereiche der Reifen nicht übermäßig beansprucht werden. Wie viel bar Ihr Reifen benötigt entnehmen Sie der Reifendrucktabelle. Ein falscher Reifendruck hat negative Konsequenzen, deshalb ist eine regelmäßige Kontrolle enorm wichtig.

So bestimmen Sie den Reifendruck

  • Mit einem Reifendruckprüfer bestimmen Sie recht einfach den Reifendruck an Ihrem Auto. Im Autozubehörhandel und in fast allen Baumärkten erhalten Sie entsprechende Prüfgeräte zum Preis von unter zehn Euro.
  • Zunächst schrauben Sie die Ventilkappe am Reifen ab. Dann drücken Sie das Prüfgerät fest auf das Ventil. An der Anzeige lesen Sie den aktuellen Reifendruck ab. Der Nachteil bei dieser Methode besteht darin, dass es mit einem Reifendruckprüfer keine Möglichkeit gibt, den Luftdruck in den Reifen zu verändern.
  • Sehr viel komfortabler gestaltet sich die Überprüfung des Luftdrucks in den Autoreifen mit einem Kompressor. Am Druckschlauch des Kompressors wird ein sogenannter Reifenfüller angeschlossen. Dieser vereint eine Druckpistole mit einem Manometer.
  • Sie drücken das Anschlussstück des Reifenfüllers auf das Ventil. Am hinteren Ende befindet sich ein kleiner Hebel, den Sie nach unten klappen. Damit wird das Anschlussstück am Ventil fixiert.
  • Am Manometer lesen Sie den aktuellen Reifendruck ab. Ist er zu gering, erhöhen Sie den Druck durch Betätigung der Druckpistole. Um einen übermäßigen Druck zu senken, befindet sich an der Seite der Druckpistole ein kleines Ventil. Sobald Sie dieses Ventil betätigen, sinkt der Luftdruck im Reifen.

Luftdruck am Auto an der Tankstelle prüfen

Da nicht jeder Autofahrer einen Kompressor besitzt, gibt es die Möglichkeit, den Reifendruck an nahezu jeder Tankstelle zu messen. Das ist auf jeden Fall günstiger als der Erwerb eines Kompressors mit entsprechendem Zubehör.

  • Sie fahren mit Ihrem Auto zur nächsten Tankstelle. Dort steht ein Gerät zur Überprüfung des Luftdrucks bereit. Die Handhabung eines solchen Gerätes ist identisch mit der Benutzung eines Kompressors.
  • Da sich die Reifen aber schon bei der Fahrt zur Tankstelle erwärmt haben, liegt der Reifendruck um einige zehntel Bar höher. Die Angaben zum erforderlichen Reifendruck in der Betriebsanleitung beziehen sich immer auf kalte Reifen. Das bedeutet, dass Sie einen um bis zu 0,2 Bar erhöhten Luftdruck bei warmen Reifen nicht senken müssen.

Es gibt also verschiedene Möglichkeiten, den Reifendruck am Auto zu bestimmen. Die einfachste und auch günstigste Möglichkeit, den Luftdruck zu kontrollieren, bieten die Tankstellen.

Alle Artikel

Neues Auto einfahren - ADAC-Empfehlungen

Ratgeber · Kfz-Technik

Tuning durch Sportauspuff

Ratgeber · Kfz-Technik

Wie überbrücke ich mein Auto richtig?

Ratgeber · Kfz-Technik
Mehr anzeigen