Sitzprobe: VW Touran TSI EcoFuel – Volkswagen erhörte uns

VW pebbelt den Erdgas-Touran schon zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres auf. Zum Frühjahr spendierten die Wolfsburger dem Kompakt-Van bereits einen deutlich stärkeren und zugleich sparsameren Erdgas-Motor.

Ab Sofort kommt auch noch ein größerer Erdgas-Tank in den Touran und entschärft damit einen weiteren Kritikpunkt.
Denn bislang besaßen sowohl der VW Touran EcoFuel mit Zwei-Liter-Saugmotor und auch der neue TSI EcoFuel mit aufgeladenem 1,4-Liter-Erdgasmotor lediglich einen 18 Kilogramm fassenden Erdgastank. Eine Reichweite von nur rund 250 Kilometern war bei flotter Autobahn-Fahrt keine Seltenheit.

Immer noch wenig Tankstellen

Denn vor allem der 150-PS-starke Turbo animiert mit seiner Höchstgeschwindigkeit jenseits der 200 km/h schonmal zum Gas geben – im wahrsten Sinne des Wortes. Bei einem Normverbrauch von lediglich 4,6 Kilogramm Erdgas auf 100 Kilometer musste somit in jedem Fall nach rund 370 Kilometern getankt werden. Das erweist sich jedoch auch heute noch als Glücksspiel. Denn die gut 800 Erdgas-Tankstellen, die es deutschlandweit gibt, reichen für eine unbeschwerte Fahrt noch immer nicht aus.

Damit ist nun Schluss, denn VW hört auf die zu Recht nörgelnde Kunden und Medien, die eben die geringe Reichweite vor allem im Hinblick auf das dünne Tankstellen-Netz kritisierten. Viele VW-Erdgas-Kunden wechselten schon deswegen zum VW Caddy, der von Beginn an mindestens einen 26-Kilogramm-Gastank besitzt.

520 Kilometer am Stück möglich

Jetzt besitzt endlich auch der Touran drei insgesamt 24 Kilogramm fassende Erdgas-Tanks unter dem Kofferraumboden und bietet damit eine ausreichend große Reichweite von 520 Kilometern (bei Norm-Verbrauch). Voraussetzung: Man wählt den Fünf-Sitzer. In Kombination mit zwei weiteren Sitzen im Kofferraum gibt es die vergrößerten Tanks nicht.

Kunden, die sieben Sitze in Verbindung mit Erdgas wünschen, sollten auch weiterhin zum langen Caddy Maxi greifen. Der bietet erstens vernünftig Platz und kann zweitens aufgrund seines Erdgas-Reservoirs von üppigen 37 Kilogramm bis zu 700 Kilometer an einem Stück schaffen, bevor der Not-Benzin-Tank zum Einsatz kommt, den alle VW-Erdgas-Modelle besitzen und der weitere 100 Kilometer garantiert.

Keine Preiserhöhung

Erwähnenswert ist noch, dass VW trotz des größeren Tanks die Preise nicht angehoben hat. Nach wie vor startet das Basismodell Conceptline bei 27.450 Euro, entweder als 5-Sitzer mit großem Tank oder als 7-Sitzer mit kleinem Tank. (mb)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Probefahrt: Wolfsburgs Wow-SUV

Gebrauchtwagen-Kaufberater: VW Tiguan – Beliebt trotz kleiner Macken

Gebrauchtwagen-Kaufberater: VW Passat CC – Noblesse der Mittelklasse

Mehr anzeigen