Oldtimer Gebrauchtwagen, Jahreswagen und Ersatzteile - Oldtimer kaufen und verkaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Der Begriff Oldtimer wird in der Regel für Fahrzeuge benutzt, die älter als 30 Jahre sind. Als Oldtimer gelten demnach nicht nur gut gepflegte Liebhaberstücke, sondern durchaus auch Fahrzeuge, die ihrem Alter entsprechend aussehen.


Für viele Autofans besteht in der Restauration eines Oldtimers der eigentliche Reiz. Es gibt weltweit Oldtimershows, bei denen Oldtimerfans ihre Fahrzeuge zur Schau stellen. Dabei wird man im englischsprachigen Ausland vergeblich nach dem Begriff Oldtimer suchen. Hier findet man stattdessen die Bezeichnung classic car, vintage car oder veteran car. Auch im deutschen Sprachgebrauch findet man gelegentlich den Begriff Veteran als Synonym für Oldtimer.


Auch versicherungstechnisch gilt ein Fahrzeug, das älter als 30 Jahre ist, als Oldtimer und hat damit einen Sonderstatus. Entscheidend ist bei Oldtimern das Datum der Erstzulassung. Das sogenannte H-Kennzeichen für Oldtimer, das vergünstigte Versicherungstarife mit sich bringt, erhält jedoch nur, wer die Alltagstauglichkeit seines Fahrzeugs nachweisen kann. Zudem muss der Oldtimer zeitgenössisch restauriert worden sein. Wer also seinem Oldtimer ein modernes Tuning verpasst, wird wahrscheinlich kein H-Kennzeichen erhalten. Das H steht bei einem Oldtimer-Kennzeichen übrigens für „historisch“. Bei der Kfz-Steuer gilt für Oldtimer ein Einheitssteuersatz von derzeit 191 Euro pro Jahr.


Beliebte deutsche Oldtimer sind die BMW Isetta, die „Heckflossen“- und „/8“-Modelle von Mercedes-Benz aus den 1960er und 70er Jahren, der Opel GT, der Porsche 911, der VW Käfer, der Trabant oder die alten VW-Busse T1, T2 und T3. Zu den Legenden unter den Oldtimern zählen außerdem der Mercedes-Benz 300 Flügeltürer, der Mercedes-Benz 600, die BMWs 501 und 507, der Porsche 356, das Ford Modell T und der Alfa Romeo 1900 Millenove.

Mehr anzeigen