Gebrauchte Fiat Grande Punto bei AutoScout24 finden

Fiat Grande Punto
Neu

Fragen und Antworten von Fahrern und Interessierten des Fiat Grande Punto! Anzeigen

Fiat Grande Punto

Der Fiat Grande Punto wird auf Anhieb zu einem der europäischen Top-Seller

Elegante Außenhülle, Bestnoten im Euro-Crashtest und die große Auswahl an sparsamen Motoren, mit diesen Merkmalen ausgestattet präsentierte der italienische Autohersteller Fiat im Herbst 2005 den Grande Punto als Nachfolger des seit 1993 gebauten Fiat Punto...Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Außenfarbe

Bereits kurz nach seinem Erscheinen rückte die dritte Punto-Generation auf Platz eins der meistverkauften Pkw in Europa und schloss damit an die erfolgreichsten Zeiten der Turiner Autobauer an.

Mehr Platz im Innenraum des Fiat Grande Punto

Die Entwürfe für den neuen Grande Punto stammten aus der Werkstatt des italienischen Designers Giorgetto Giugiaro, der als Zeichner des ersten VW-Golf zu den berühmtesten Automobildesignern Europas gerechnet wird. Dass der Fiat Punto nun den Namenszusatz Grande (groß) bekam, war mehr als eine Marketingidee. Giugiaro sorgte nämlich dafür, dass der Kleinwagen in seinen Abmessungen gegenüber den Vorgängern ordentlich zulegte. Mit einer Länge von gut vier Metern wuchs der Grande Punto um knapp 20 Zentimeter, was vor allem dem Platzkomfort im Innenraum zugute kam.

Elegante oder sportliche Ausstattungslinien für den Fiat Grande Punto

Technisch basierte der Grande Punto zu großen Teilen auf der von Fiat und General Motors gemeinsam entwickelten Plattform des Opel Corsa. Zur Auswahl standen bei den Drei- und Fünftürern sieben Motorisierungen und zwei Ausstattungslinien, die Linea Style und die mit Sportfahrwerk versehene Linea Sportiva. Das dreitürige Einstiegsmodell des Fiat Punto wurde mit einem 1,2 Liter Motor mit 48 kW (65 PS) angeboten, der im Durchschnitt 5,7 Liter Benzin verbrauchte. Dies entsprach einem CO2-Ausstoß von 134 g/km. Darüber hinaus gab es den Fiat Grande Punto als Benziner mit größeren 1,4 Liter Aggregaten, die zwischen 56 kW (77 PS) und 69 kW (95 PS) leisteten.

Die Spitzenbenziner des Fiat Grande Punto mit Turboaufladung

Das Spitzenmodell verfügte über einen Turbo-Motor mit 88 kW (120 PS), der eine Spitzengeschwindigkeit bis 195 km/h erlaubte und durchschnittlich 6,6 Liter verbrauchte (155 g/km CO2). Im Baujahr 2008 nahm sich der Fiat-Tuner Abarth des Grande Punto an. In dieser Sportversion beschleunigte der Grande Punto Abarth mit seinem 1,4 Liter Turbomotor mit 114 kW (155 PS) auf 208 km/h Spitze und kam in 8,2 Sekunden von Null auf Hundert.

Als Diesel gehört der Fiat Grande Punto zu den Sparautos seiner Klasse

Mit der Multijet-Einspritzung bot Fiat den Grande Punto mit zwei 1,3 Liter Dieselmotoren an, die 55 kW (75 PS) und 66 kW (90 PS) leisteten. Bis zum Baujahr 2008 wurde der Grande Punto zudem mit einem 1,9 Liter Triebwerk mit bis zu 96 kW (130 PS) gefertigt. Die besten Verbrauchswerte erzielte der Fiat Grande Punto in der Automatik-Version mit durchschnittlich 4,4 Litern und einer CO2-Emission von 115 g/km, womit der Grande Punto zu den saubersten Autos seiner Klasse gehörte. Ein Rußpartikelfilter für die Diesel wurde allerdings nur gegen Aufpreis angeboten. Ebenfalls als Option verfügbar: Die vom Retromodell Fiat 500 bekannte Eco-Drive Software, die den persönlichen Fahrstil analysierte und auf dieser Grundlage Vorschläge zum sparsameren Fahren machen konnte.

Fahrzeugbewertungen zu Fiat Grande Punto

77 Bewertungen

4,4

Fahrerfragen und -antworten

Sie haben eine Frage an die Community?

Technische Daten Fiat Grande Punto

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen