Gebrauchte Opel Corsa bei AutoScout24 finden

Opel Corsa

Opel Corsa

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Einfach inserieren, erfolgreich verkaufen. Kostenlos auf dem großen Marktplatz.

Schnell, bequem und meistbietend verkaufen. Kostenlos, ohne Probefahrten, ohne Anrufe.

Erst mit dem Corsa der A-Generation machte Opel 1982 erstmals ein Angebot in der Kleinwagenklasse. Organisatorisch jedoch ließ sich die Neuausrichtung des Opel-Programms nicht ohne weiteres in die in Deutschland bestehenden Produktionsstrukturen eingliedern. Aus diesem Grund entschieden die Verantwortlichen, die Fertigung des Corsa A im spanischen GM-Werk anlaufen zu lassen. Nach der deutschen Wiedervereinigung nutzte Opel die Chance, ein neues Werk im Zentrum des ehemaligen ostdeutschen Fahrzeugbaus in Eisenach zu errichten und den Schwerpunkt seiner Kleinwagenproduktion dorthin zu verlagern.

Auf Basis des Corsa entstehen Anfang der 90er Jahre auch Kombis und Lieferwagen

Seit Einführung der Corsa B im Jahr 1993 waren die Opelaner in Eisenach für die Herstellung der dreitürigen Kleinwagen zuständig, während die Fünftürer der Corsa-Baureihe weiterhin im spanischen GM-Werk vom Band liefen. Besonderheit in der Kleinwagenklasse: In den verschiedenen Baujahren brachte Opel ab 1994 auch eine Lieferwagenvariante auf den Markt, die etwa in Österreich oder Großbritannien als Corsavan vermarktet wurde. Darüber hinaus waren in einigen Ländern Kombis auf Basis des Corsa verfügbar, die wie bei Opel üblich die Traditionsbezeichnung Caravan erhielten. Damit gehörte Opel zu den wenigen Autoherstellern, die Lieferwagen und Kombis in der Kleinwagenklasse im Programm hatten.

In einigen Ländern bietet Opel den Corsa als Stufenheckmodell und Pick-up an

Zudem nutzte GM die Bauplattform etwa der Corsa A, um kleine Limousinen in Stufenheckbauweise zu realisieren, die in den 80er Jahren zunächst unter der Modellbezeichnung Corsa TR präsentiert wurden. Während das Stufenheckmodell mit Einführung der Corsa B im Jahr 1993 vielerorts nicht mehr angeboten wurde, blieben die Corsa-Viertürer in einigen Ländern weiter mit dem Opel-Logo versehen im Programm. In einigen Ãœberseemärkten gab es außerdem Pick-ups, die auf Basis des Corsa entstanden. Diese Nutzfahrzeugvarianten verkaufte GM jedoch in der Regel in Afrika und Südamerika, wo die Amerikaner den deutschen Markennamen Opel nutzten.

Als Gebrauchtwagen sind die Opel OPC der Baureihe Corsa besonders gesucht

In Westeuropa bestimmten hingegen die klassischen Drei- und Fünftürer das Programm in den unterschiedlichen Bauphasen des Corsa. Dafür sorgte Opel mit einer relativ großen Auswahl an Motoren dafür, dass sich die Kleinwagen am Markt behaupten konnten. Dazu nahm Opel im Jahr 1997 eine Version mit einem 1,0 Liter Dreizylinderbenziner in sein Programm auf, die ab der Generation des Corsa B das Einstiegsmodell der Baureihe darstellte. Auf dem Markt für Gebrauchtwagen besonders gesucht waren die Sportausführungen Corsa OPC, die ab dem Baujahr 2007 neben den von Anfang an verfügbaren GSI als Spitzenmodell positioniert wurden. Als Diesel liefen die Neuwagen seit Einführung der Corsa C-Generation im Jahr 2000 standardmäßig mit einem 1,3 Liter Aggregat vom Band, dem Opel in der Spitzenausführung einen 1,7 Liter Selbstzünder an die Seite stellte, der erst mit Einführung der Corsa E im Jahr 2014 aus dem Neuwagen-Motorenprogramm fiel.

Fahrzeugbewertungen zu Opel Corsa

808 Bewertungen

4,3

  • Caro

    19. Oktober 2017

    Zuverlässig.....schönes Auto

    Einfach zu fahren.....Einfach zu parken.....kein Problem....kein Nachteil

  • Till

    30. September 2017

    Zuverlässiger Kleinwagen

    Super

  • Eddy

    27. September 2017

    perfekt für Fahranfänger

    Perfektes Auto für Fahranfänger, da es sehr gut auf der Straße liegt und eine super Austattung hat

Technische Daten Opel Corsa

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick