Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

VW T6 California

Neue Varianten und SCR-Diesel für den VW-Camper ab 2015

Im Sommer 2015 startet bei VW Nutzfahrzeuge in Hannover die T6-Generation des Freizeitklassikers California. Volkswagen bringt neue Ausstattungsvarianten in die Camper-Baureihe und Euro-6-Diesel mit SCR-Katalysator. Dazu gibt es die edler wirkende Front der zeitgenössischen VW und elektronische Bordhelfer als Option. Ein geräumiger Transporter für aktive Familien, die schnell mal vom 7-Sitzer zum Campingbus wechseln wollen. Weiterlesen

Alternative Modelle

Die Preise für den California in der Grundausstattung Beach beginnen zum Marktstart 2015 bei knapp 41.500 Euro, während für das Topmodell Ocean fast 58.000 Euro auf der Rechnung stehen. Als Gebrauchtwagen ist der T6 Camper einige Jahre nach der Markteinführung ab zirka 30.000 Euro zu haben. Konkurrenz kommt von Mercedes-Benz mit dem auf Basis des Vito aufbauenden Marco Polo Activity zum Einstiegspreis von knapp 39.000 Euro. Einige Jahre nach der T6-Premiere bietet Camper-Spezialist Westfalia den auf Grundlage des Nissan NV300 aufbauenden Michelangelo ab gut 58.000 Euro an. Der Karosseriebauer Pössl tritt gegen den California-Volkswagen mit dem Campster auf Basis des Citroën SpaceTourer für rund 38.000 Euro an. Von Reimo kommt in dieser Klasse der vom Renault Trafic abgeleitete Campingbus Triostyle für gut 42.500 Euro. Ford ist mit dem Nugget für etwa 52.600 Euro im Segment der Kompakt-Camper auf Kleintransporter-Basis präsent.

Drei California-Ausstattungslinien plus Editionsmodelle

Mit dem Übergang von T5 zum T6 im Sommer 2015 überarbeitet Volkswagen neben der Optik und Motorentechnik auch die Modellbezeichnungen für die California. Mit dem Beach, Coast und Ocean sind drei Varianten ab Werk verfügbar. Innerhalb dieser Ausstattungslinien bietet Volkswagen jeweils ein Modell Edition mit aufgewertetem Innenraum an. Darüber hinaus gibt es das Topmodell Ocean in einer Sonderauflage mit unterschiedlichen Zweifarblackierungen. Alle California-Versionen bieten ein Ausstelldach, fast zwei Meter Stehhöhe innen und mindestens vier Schlafplätze. Sie unterscheiden sich jedoch hinsichtlich des weiteren Ausstattungsumfangs.

Der Beach ist die Basisversion des T6 California

Serienmäßig rollt der T6 California in der Grundausstattung Beach als 4-Sitzer vom Band. An Bord ist eine Zweisitzer-Rückbank mit Staufach, die sich zum Doppelbett ausklappen lässt. Zwei weitere Schlafplätze gibt es unter dem manuell hochklappbaren Aufstelldach. Da keine Kücheneinrichtung an Bord ist, spart Volkswagen beim Beach im Vergleich zu den anderen California-Versionen fast 170 Kilogramm Gewicht. Das macht sich positiv im Fahrverhalten und beim Alltagsverbrauch bemerkbar. VW stimmt das Profil der Beach-Versionen damit auf den Einsatz als Familienauto ab, das allerdings Features für Kurztripps mitbringt:

  • Verdunklungsrollos für Seiten- und Rückfenster.
  • Heckklappe mit integriertem Stauraum für zwei Klappstühle.
  • Herausnehmbarer Klapptisch in der Schiebetü
  • Drehbare Sitze für Fahrer und Beifahrer.
  • Dreier-Rückbank als 5-Sitzer-Option.
  • Mit zwei optionalen Mittelsitzen kann der Beach zum 7-Sitzer werden.
  • Beach Edition zusätzlich mit Bettverbreiterung, aufgewertetem Innendekor plus breiter Mittelkonsole mit Flaschenfach, LED-Scheinwerfer.

Der Coast als Einstiegscamper mit Kompletteinrichtung

Die Modellbezeichnung Coast steht bei Volkswagen für die Camper-Einstiegsversion mit kompletter Kücheneinrichtung. Als Variante gibt es auch hier die besser ausgestattete Coast Edition. Die Übersicht über die jeweiligen Ausstattungsdetails zusätzlich zum California Beach:

  • Fest eingebaute Pantryküche mit Spüle.
  • Schränke mit hellen Holzdekoren.
  • Zweiflammige Kochstelle mit Anschluss für Gasflaschen.
  • Kühlbox mit 42 Liter Stauvolumen.
  • Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 30 Litern.
  • Zusätzliche Verdunklungsrollos für die Frontscheibe.
  • Breite Mittelkonsole mit Abstellmöglichkeit für Flaschen.
  • Spezielle Dekorleisten in der Innenraumverkleidung.
  • Coast Edition: Zusätzlich Bettverbreiterung mit Komfortpolster, LED-Scheinwerfer, Farbdisplay für die Multifunktionsanzeige im Cockpit, schwarz beschichtete Aluräder im Format von 17 Zoll und Anschluss für Außendusche.

Der VW California Ocean ist das Topmodell der T6-Camper

Mehr Komfort, mehr Schick und mehr Farboptionen, mit diesem Dreisatz lässt Volkswagen den California Ocean als Topmodell der T6-Camper antreten. Das bietet die Ausstattung serienmäßig zusätzlich zum California Coast:

  • Auf Knopfdruck ausfahrendes Aufstelldach.
  • 3-Zonen-Klimaanlage.
  • Zusatzheizung und isolierter Dachhimmel.
  • Verdunkelung für die Frontscheibe.
  • Radio mit Touchscreen-Steuerung.
  • Dunkle Holzdekore für die Einbauschränke.

California Ocean mit Nostalgie-Lackierung und Extras

  • Ocean Edition: Dämmglas im Fahrerhaus, dunkle Doppelverglasung im Fond, Bettverlängerung mit Komfortpolster, schwarz beschichtete 17 Zoll Alufelgen, weiße Holzdekore für die Schrankoberflächen und Anschluss für eine Außendusche.
  • Ocean Blue: Blau-weiße Zweifarblackierung im Nostalgielook früher Bulli-Camper, Bodenbelag in Holzoptik, LED-Innenbeleuchtung etwa in Aufstelldach und Schränken sowie Alcantara-Sitzbezüge.
  • Ocean Grey: Weiß-graue Zweifarblackierung und zusätzlich ein Chrompaket für Anbauteile wie die Außenspiegel.
  • Ocean Red: Weiß-rote Zweifarblackierung und Extras wie die anderen Farbeditionsmodelle.

Motoren und Technik der VW California

Für die California bietet Volkswagen in der T6-Generation einen 2,0 Liter Benziner mit 110 kW (150 PS) und den mit Allradantrieb und Doppelkupplungsgetriebe kombinierten 2.0 TSI mit 150 kW (204 PS) an. Als Diesel stehen die Campingbusse in fünf Leistungsstufen von 62 kW (84 PS) bis 150 kW (204 PS) im VW-Programm. Als Option gibt es ein Fahrwerk mit adaptiven Dämpfern und drei auswählbaren Fahrmodi. Assistenten wie eine Geschwindigkeitsregelanlage mit Abstandshalter, Alarmanlage, Parkassistent und Infotainment mit Vernetzungsmöglichkeiten sind als Sonderausstattung verfügbar.

Der California ist das VW-Familienauto mit Urlaubsfeeling

Beim T6 California kombiniert Volkswagen das flexible Raumkonzept einer Großraumlimousine mit bis zu sieben Plätzen mit dem Urlaubsfeeling der Schlafausstattung. In der Variante Beach ist der California eine Alternative zum Familienvan, die für den Wochenendausflug alles nötige an Bord hat. Die Coast und Ocean sind vollwertig ausgestattete Camper, die im Vergleich zu Reisemobilen kompaktere Abmessungen haben. Mit dem multifunktionalen Profil spricht Volkswagen vor allem Familien an, die auf einen Zweitwagen verzichten und ihr Freizeitmobil im Alltag und Urlaub einsetzen wollen.

Fahrzeugbewertungen zu VW T6 California

1 Bewertungen

5,0