Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Es ist ein Fehler aufgetreten, bitte überprüfen Sie ihre Internetverbindung oder versuchen Sie es erneut später.

Dein Wissensvorsprung kommt per E-Mail

  • Testberichte
  • Die neuesten Modelle
  • Ratgeber Stories

Dein Wissensvorsprung kommt per E-Mail

  • Testberichte - frisch von der Teststrecke
  • Die neuesten Modelle - von Audi bis VW
  • Ratgeber Stories - für Käufer und Verkäufer

Klicke auf "Weiter", um der Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten für werbliche Zwecke (siehe Einwilligungserklärung - AutoScout24) zuzustimmen. Die Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Danke für deine Anmeldung

Bestätige jetzt unsere E-Mail, die wir dir gerade geschickt haben.

Mit einer Autopolitur kleine Kratzer kaschieren

Einmal zu eng geparkt und es ist passiert: ein Kratzer in der Autotür. Dies ist ärgerlich und nicht zuletzt auch teuer. Abhilfe schafft eine Smart Repair, eine Reparatur von kleinen Schäden. Es geht aber noch günstiger, wenn du selbst mit der Autopolitur kleine Kratzer kaschierst.

Mit der richtigen Autopolitur rückst du Kratzern zu Leibe, wertest die Optik deines Autos auf und schützt den Lack vor Rost. Einmal zu eng geparkt und es ist passiert: ein Kratzer in der Autotür. Dies ist ärgerlich und nicht zuletzt auch teuer. Abhilfe schafft eine Smart Repair, eine Reparatur von kleinen Schäden. Es geht aber noch günstiger, wenn du selbst mit der Autopolitur kleine Kratzer kaschierst.

Selbst kleine Kratzer entfernen

Möchtest du kleine Kratzer auf dem Lack deines Autos selbst entfernen, nutze dafür am besten eine gute Politur. Achte darauf, ein hochwertiges Produkt zu kaufen. Die erste Anlaufstelle für den Kauf einer guten Autopolitur ist ein Geschäft für Autozubehör. Eine andere Möglichkeit sind Baumärkte. Diese bieten inzwischen ganze Abteilungen rund ums Auto an.

  • Die [Autopolitur](https://www.autoscout24.de/informieren/ratgeber/autopflege/auto-polieren-tipps/) sollte auf den Lack deines Fahrzeuges abgestimmt sein. Einfache Lackierungen benötigen eine andere Politur als Spezialeffektlackierungen oder Metalliclackierungen. Du kannst aus verschiedenen Produkten wählen, die sich in der Art der Anwendung unterscheiden. Das Auspolieren eines Kratzers kann nur Erfolg haben, wenn er oberflächlich ist. Tiefe Kratzer, die mehrere Lackschichten umfassen und mit Beulen einhergehen, sind mit einer Autopolitur nicht zu beheben. Oftmals ist in diesem Fall eine neue Lackierung notwendig.
  • Kratzer ist nicht gleich Kratzer. Du benötigst gegebenenfalls nicht nur eine gewöhnliche Autopolitur, sondern auch eine Schleifpaste, die auch tiefere Kratzer beseitigt.
  • Für die Autopolitur kleiner Kratzer benötigst du zusätzlich Polierwatte oder ein spezielles Vlies zum Auf- und Abtragen der Politur oder Schleifpaste. Gewöhnliche Schwämme oder Küchenpapier eignen sich dafür nicht. Dessen raue Oberfläche kann den Lack beschädigen.
  • Da eine punktuelle Behandlung des Autolacks immer sichtbar ist, solltest du nach dem Entfernen des Kratzers, das Auto mit einer Autopflege behandeln. Der Lack glänzt schön und das Auspolieren des Kratzers ist nicht mehr deutlich sichtbar.

Schritt für Schritt mit Autopolitur kleine Kratzer kaschieren

Das Fahrzeug muss frei von Schmutz und Staub sein. Fahre daher einmal durch die Waschstraße, bevor du die Autopolitur anwendest. Suche dir dafür einen Tag aus, an dem es nicht regnet, aber auch nicht zu heiß ist. Am besten lässt sich mit der Politur arbeiten, wenn es trocken, leicht bewölkt und zwischen zehn und zwanzig Grad warm ist. Beachte dazu unbedingt die Hinweise des Herstellers.

  1. Nehme Vlies oder etwas Polierwatte und tragen ein wenig Politur oder Schleifpaste auf.
  2. Verteile die Paste oder Politur auf dem zu kaschierenden Kratzer.
  3. Beginne nun mit kreisenden Bewegungen, die Politur mit leichtem Druck aufzutragen. Behalte dabei den Kratzer im Auge und schaue, ob sich dieser langsam entfernen lässt.
  4. Lasse die Politur oder Paste austrocknen. Je nach Menge kann das zwei bis drei Minuten dauern.
  5. Nehme dann etwas Watte und tragen die Reste ab.
  6. Falls der Kratzer noch nicht ganz verschwunden ist, wiederhole die Schritte 1 bis 5 noch einmal.
  7. Zum Abschluss solltest du das gesamte Karosserieteil deines Autos mit einer Autopflege behandeln, sodass die vorher behandelte Stelle nicht mehr heraussticht.

Kleine und leichte Kratzer mit Poliertuch entfernen

Mit einem Politurtuch lassen sich sehr leichte Kratzer entfernen. Diese können beispielsweise entstehen, wenn du mit deinem Auto zu dicht an Ästen vorbeifährst. Diese gleiten mit einem hässlichen Geräusch an deinem Fahrzeug entlang und hinterlassen weiße Kratzer. Wenn du mit dem Finger über den Kratzer fährst, kannst du mitunter hellen Staub von dem Lack entfernen.

• Nutze gegen diese Kratzer ein weiches Poliertuch. Reibe das Tuch mit leichtem oder mittlerem Druck über den Kratzer. Führe dabei leicht drehende Bewegungen aus. • Beobachte, ob sich der Kratzer auf diese Weise entfernen lässt. Ist dies nicht der Fall, solltest du auf eine Autopolitur zurückgreifen.

Keinesfalls solltest du den Lack mit Scheuermitteln bearbeiten. Damit zerstörst du die obere schützende Lackschicht. Ein kleiner Kratzer kann so zu einem großen Problem werden. Traust du dir das Auspolieren des Kratzers nicht zu, ist es ratsam, die Hilfe eines Autopflegedienstleisters in Anspruch zu nehmen. Eine fehlerhaft durchgeführte Lackpolitur kann einen größeren Schaden anrichten als der Kratzer selbst.

Tipps für einen schönen Autolack

  • Eine Politur sollte nicht nur bei Kratzern verwendet, sondern generell in jedem Frühjahr aufgetragen werden. Dies lässt das Auto in neuem Glanz erstrahlen.
  • Vermeide zu viel direkte Sonneneinstrahlung. Parke dein Fahrzeug, insbesondere zur Sommerzeit, möglichst unter einem Carport.
  • Auch kleinere Schrammen und Kratzer sollten schnell behandelt werden, da solche Stellen Rost ansetzen können und die Reparatur dann teuer wird.

Alle Artikel

Auto waschen und reinigen - Tipps

Ratgeber · Autopflege

Unterbodenwäsche im Winter – wirklich nötig?

Ratgeber · Autopflege

Fünf Tipps, die das Cabriofahren schöner machen

Ratgeber · Autopflege
Mehr anzeigen