Zum Hauptinhalt springen
Mitteilung

Nach deinem Login kannst du AutoScout24 noch besser nutzen.

  • Merkzettel synchronisieren
  • Suche speichern
  • Eigene Anzeigen aufgeben

Frostschutzmittel richtig prüfen und nachfüllen

Als Bestandteil der Kühlflüssigkeit verhindern Frostschutzmittel das Einfrieren des Kühlsystems im Winter. Welches Mittel du wann nachfüllen solltest, erfährst du hier.

Woraus besteht Frostschutzmittel?

Frostschutzmittel besteht aus Monoethylen- oder Monopropylenglykol sowie bestimmten Additiven gegen Korrosion. Erst bei Mischung mit (kalkarmem) Wasser entfaltet es die optimale Wirkung. Im Handel gibt es bereits vorgemischte Produkte oder jene, bei denen du selbst Wasser hinzufügst.

Welches Frostschutzmittel soll ich verwenden und wann?

Die richtige Mischung von Wasser und Frostschutzmittel sowie das Wechselintervall kann je nach Fahrzeughersteller variieren. Halte dich am besten an die entsprechenden Herstellervorgaben oder die Empfehlung deiner Werkstatt. Alle paar Jahre solltest du aber dran denken. Spätestens, wenn die Kontrollleuchte sich meldet, ist Aktion gefragt.

Vorsicht bei zu niedrigem Kühlmittelstand

Generell sind die Kühlsysteme der Fahrzeuge von heute wartungsfrei. Sollte der Kühlmittelstand ungewöhnlich niedrig sein, kann das auf einen Defekt, wie z.B. einen Marderbiss, hindeuten.

Gibt es Unterschiede beim Frostschutzmittel?

Ja, denn sie bestehen aus unterschiedlichen Additiven, die nicht auf jedes Fahrzeug zugeschnitten sind. Farblich sind sie deutlich voneinander zu entscheiden: Grün, Blau oder Pink/Rot. Anhand der farblichen Unterschiede ist es also recht einfach herauszufinden, welches Frostschutzmittel am besten für dein Auto geeignet ist. Es ist auf jeden Fall sinnvoll, die Herstellerempfehlungen zu beachten. Informationen dazu findest du in der Betriebsanleitung deines Autos.

Wie prüfe ich meinen Frostschutz?

Überprüfe ungefähr zweimal pro Jahr deinen Froschschutz mittels einer Prüfspindel. Das Gerät bekommst du im Fachhandel oder online für wenige Euro. Die Messung ist denkbar einfach: Halte die Spindel ins Kühlwasser und lies das Ergebnis ab. Zeigt die Skala unter -20 Grad an, ist alles in Ordnung. Andernfalls einfach Frostschutz hinzufügen.

Kühlflüssigkeit nur bei kaltem Motor prüfen

Öffne den Deckel des Behälters nur bei abgekühltem Motor. Andernfalls kann die durch den Druck herausschießende heiße Flüssigkeit schwere Verbrühungen verursachen.

Frostschutzmittel nachfüllen: So geht’s

Dein erster Griff sollte immer zur Bedienungsanleitung deines Fahrzeugs gehen. Dort ist die Art des Kühlmittels bzw. Frostschutzes angegeben, die für dein Fahrzeug gilt. Willst du das Gemisch selbst herstellen, ist je nach Hersteller eine anteilige Mischung aus Frostschutz und Wasser herzustellen, zum Beispiel im Verhältnis 50:50. So gehst du vor:

  1. Motor ausreichend abkühlen lassen
  2. Kühlwasserbehälter öffnen
  3. Fertiges Gemisch einfüllen
  4. Frostschutz messen, ggf. nachfüllen
  5. Behälter verschließen

Kühlmittel sind giftig

Beim Umgang mit Chemikalien ist immer größte Vorsicht geboten. Die Mittel sind giftig und geraten auch über die Haut in die Blutbahn des Menschen. Aus diesem Grund solltest du beim Umgang mit solchen Substanzen Schutzhandschuhe tragen.

Nicht vergessen: Wischwasser braucht auch Frostschutz

Auch das Wischwasser deines Autos muss über ausreichend Frostschutz verfügen. Wie du hier nachmessen kannst und gegebenenfalls richtig auffüllst, haben wir dir in diesem Artikel zum Frostschutz der Scheibenwaschanlage zusammengefasst.

Häufig gestellte Fragen

Frostschutzmittel ist ein Bestandteil der Kühlflüssigkeit. Erst im richtigen Mischverhältnis zwischen Frostschutzmittel und Wasser wird das Kühlwasser in deinem Fahrzeug richtig wirksam und kann so optimale Leistung bringen.

Da Kühlmittel giftig sind, gehören sie zum Sondermüll. Auf keinen Fall sollten sie im Ausguss landen, sondern fachgerecht über entsprechende Annahmestellen entsorgt werden.

Alle Artikel

Scheibenwaschanlage - den Frostschutz messen

Ratgeber · Autopflege

Auto starten bei Kälte - Tipps & Tricks

Ratgeber · Autopflege

Reifenverschleiß bei Winterreifen

Ratgeber · Autopflege
Mehr anzeigen