Welcher Sprit eignet sich am besten?

Welcher Kraftstoff ist der richtige für Ihr Kfz? Die Preise an den Tankstellen unterscheiden sich bei den verschiedenen Sprit-Sorten teils erheblich. Da lohnt es sich zu überlegen, ob das Fahrzeug teuren Kraftstoff braucht oder ob es ausreicht, die preiswerteste Variante zu tanken.

Preiswerter Sprit ist für den Motor nicht schädlich

In der Regel ist die günstigste Dieselsorte oder E10-Benzin für den Motor nicht schädlich, wenn Ihre Herstellerangaben nicht etwas anderes besagen. Es gibt jedoch nur wenige Ausnahmen. Informieren Sie sich an der Tankstelle oder bei Ihrem Fahrzeughersteller, oft liegt vor Ort eine E10 Liste aus.

  • E10 hat einen hohen Anteil an Bioethanol. Er liegt bei zehn Prozent. Im Vergleich dazu hat Superbenzin lediglich einen Anteil von fünf Prozent. Von Ihrem Fahrzeughersteller erfahren Sie, ob Ihr Motor E10 akzeptiert. Entsprechende Listen liegen auch in den Tankstellen aus. Ist Ihr Motor freigegeben, können Sie das Benzin bedenkenlos tanken. Sie sparen ungefähr fünf Cent pro Liter.
  • Fahren Sie einen sehr alten Benziner, sind die Vorgaben bezüglich der Oktanzahl zu überprüfen. Es gibt Motoren, die Benzin mit mindestens 98 Oktan benötigen. E10 und Superbenzin erfüllen diese Anforderung nicht. Sie müssen Super Plus tanken. Dieser Kraftstoff ist pro Liter etwa fünf Cent teurer als Superbenzin, das nur 95 Oktan hat.

Dieselfahrer entscheiden sich bedenkenlos für den preiswertesten Kraftstoff. Vorgaben des Herstellers gibt es für Dieselmotoren in der Regel nicht. Die günstigeren Spritsorten sind qualitätsgeprüft und schaden Ihrem Motor nicht. Entscheiden Sie sich für teurere Kraftstoffe, können Sie Sprit sparen, ohne Ihre Fahrweise zu ändern.

Welcher Kraftstoff beim Spritsparen hilft

Super Plus und teurer Diesel, der abhängig von der Art der Tankstelle verschiedene Bezeichnungen hat, sind nicht sinnlos. Welcher Sprit für Ihren Motor am besten ist, entnehmen Sie Ihren Fahrzeugpapieren. Die Empfehlung sollten Sie nicht ignorieren. Ist E10 für Ihren Motor beispielsweise nicht empfehlenswert, tanken Sie Superbenzin.

Es steht Ihnen frei, höherwertigen Kraftstoff zu tanken. Entscheiden Sie sich beispielsweise für Super Plus Benzin, senken Sie bei moderater Fahrweise den Spritverbrauch. Gleiches gilt für teure Dieselkraftstoffe. Letztlich lässt sich keine Ersparnis feststellen, weil der verringerte Verbrauch die höheren Kosten in der Regel nicht auffängt. Durch den geringeren Verbrauch schonen Sie allerdings die Umwelt. Dies ist jedoch der einzig positive Aspekt. Wirklich umweltfreundlich sind die derzeit erhältlichen Kraftstoffsorten nicht. Umweltfreundlicher Kraftstoff befindet sich in der Entwicklung einiger Unternehmen, ist aber noch nicht marktreif.

Teurer Dieselkraftstoff erhöht die Motorleistung

An jeder Tankstelle bekommen Sie neben dem Standard-Dieselkraftstoff auch eine oder mehrere teurere Varianten angeboten. Diese werden als Premium Diesel oder Excellium Diesel bezeichnet. Sie zahlen bis zu zehn Cent mehr pro Liter. Die Hersteller der Kraftstoffe versprechen eine höhere Leistung und einen ruhigen Lauf des Motors. Dies ist auf die veränderte Zusammensetzung gegenüber der veralteten Dieselnorm zurückzuführen. Auch der Spritverbrauch kann durch eine angemessene Fahrweise verringert werden. Eine Ersparnis im Geldbeutel macht sich durch das Tanken von teurem Diesel nicht bemerkbar.

Der günstige Kraftstoff ist trotzdem empfehlenswert

Spricht seitens des Herstellers nichts gegen den günstigsten Kraftstoff, tanken Sie diesen ohne Bedenken. Die teureren Sorten haben zwar einen geringeren Verbrauch, jedoch ist dieser nur mit einer angemessenen Fahrweise zu erreichen. Sie sparen in der Regel maximal einen halben Liter auf 100 gefahrene Kilometer. Sind Sie viel in der Stadt unterwegs, zeigt sich die Ersparnis oftmals nicht. Der ADAC empfiehlt das Tanken von E10 und von preiswertem Diesel, um die Kraftstoffkosten moderat zu halten. Außerdem sollten Sie die mitunter stündlich wechselnden Preise an den Tankstellen im Auge behalten, wenn Sie wirklich sparen möchten.

Alle Artikel

Benzinverbrauch und Geschwindigkeit – Zusammenhänge

Ratgeber · Kfz-Technik

Wie überbrücke ich mein Auto richtig?

Ratgeber · Kfz-Technik

E10-Liste: Welche Autos vertragen E10?

Ratgeber · Kfz-Technik
Mehr anzeigen