Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Aston Martin Vantage

aston-martin-vantage-side
aston-martin-vantage-front
aston-martin-vantage-back

Stärken

  • Drehfreudige, kraftvolle Motoren
  • Kernige Soundkulisse
  • Sportlich-komfortabler Innenraum

Schwächen

  • Hohe Verbrauchs- / Emissionswerte
  • Zu wenig Assistenzsysteme
  • Hohe Unterhalts- / Anschaffungskosten

Aston Martin Vantage: Der Gentleman unter den Sportwagen

Der Aston Martin Vantage kombiniert gekonnt Eleganz und Sportlichkeit miteinander. Stilvolles Design trifft hier auf leistungsstarke Motoren. Dank des komfortablen Innenraums fühlt sich der Vantage dabei nicht nur auf der Rennstrecke, sondern auch auf Autobahnen und Landstraßen zu Hause. Wir zeigen alles über Motoren und Leistungen sowie Ausstattung und Preise des Aston Martin Vantage. Weiterlesen

Technische Daten

510 - 603 PS

Leistung

10.5 - 17 l/100km

Verbrauch (komb.)

245 - 395 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

510 - 330 km/h

Höchstgeschwindigkeit

3.6 - 4.2s

von 0 auf 100 km/h

Aston Martin Vantage technische Daten

Interessiert am Aston Martin Vantage

Aktuelle Testberichte

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • Bietet auch Platz für kleines Reisegepäck
  • Dank komfortablem Innenraum begrenzt Langstreckentauglich
  • Stilvolles und elegantes Design
  • Emotionsgeladene und kultivierte Motoren

Daten

Motorisierung

Der Aston Martin Vantage zählt zu den an meisten produzierten Autos des britischen Fahrzeugbauers und wird mittlerweile in der vierten Generation gefertigt. Erstmals wurde der Vantage im Jahr 1977 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Dabei verfügen schon die ersten Modelle über eine beachtliche Leistung von 380 PS bis 438 PS und sind mit einem 5,4 Liter Achtzylinder-Aggregat ausgestattet. Trotz seines Gewichtes von knapp zwei Tonnen erreichen Fahrzeuge der ersten Baureihe eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 272 km/h.

Aston Martin Vantage Erste Baureihe Zweite Baureihe Dritte Baureihe Vierte Baureihe
Bauzeitraum 1977 - 1990 1993 - 2000 2006 - 2016 seit 2017
Fahrzeugtyp Coupe / Cabrio Coupe Coupe / Cabrio Coupe / Cabrio
Anzahl Zylinder 8 8 8 8 - 12
Antriebsart Hinterrad Hinterrad Hinterrad Hinterrad
Getriebe Automatik / Manuell Manuell Manuell / Automatik Automatik / Manuell
Anzahl der Gänge 5 6 6 - 7 7 - 8
Hubraum in cm³ 5.340 5.340 4.281 - 4.735 3.982 - 5.204
Leistung 380 - 438 PS 557 PS 385 - 442 PS 510 - 730 PS
Drehmoment in Newtonmeter k.A. 745 410 - 490 625 - 753
Beschleunigung 0 - 100 km/h in Sekunden 5,2 4,7 4,8 - 5,0 3,5 - 4
Höchstgeschwindigkeit in km/h 272 300 280 - 305 305 - 322

Von 1993 bis ins Jahr 2000 produzierte Aston Martin die zweite Generation des Vantage. Bei dieser wurde die Leistung auf 557 PS und ein starkes Drehmoment von 745 Newtonmetern angehoben. Den Sprint von null auf 100 km/h absolviert der britische Sportler in flotten 4,7 Sekunden.

In der dritten Baureihe ist der Aston Martin Vantage sowohl mit einem Automatikgetriebe oder alternativ auch als Handschalter erhältlich. Mit einem Gewicht von nur etwas mehr als 1,5 Tonnen sind Autos der dritten Generation deutlich leichter als ihre Vorgänger. Je nach Baujahr und Modell leistet ein Vantage dieser Baureihe zwischen 385 PS und 442 PS.

Der aktuelle Aston Martin Vantage wird seit 2017 produziert und neben einem Acht- auch mit einem Zwölfzylindermotor erhältlich, der eine sehr sportliche Klangkulisse erzeugt. Mit einer Spitzenleistung von bis zu 730 PS erreichen Modelle dieser Baureihe eine Endgeschwindigkeit von 322 km/h.

Prinzipiell ist beim Aston Martin Vantage als Sportwagen der Verbrauch relativ hoch. Fahrer müssen hier mit mindestens 12 und bis zu 17 Litern auf 100 Kilometern rechnen. Ähnlich sieht es bei den CO²-Emissionswerten aus: Zwischen 236 und 315 g CO² pro km sind hier keine Seltenheit. Käufer entscheiden sich in der Regel allerdings nicht für einen solchen Wagen, weil sie niedrige Verbräuche oder CO²-Emissionswerte erwarten.

Abmessungen

Für ein zweitüriges Sportcoupe fällt das Platzangebot im Aston Martin Vantage auf den vorderen Sitzplätzen großzügig aus. Dank der großen Türen fällt der Einstieg leicht, der Ausstieg wegen der tiefen Sitzhöhe dafür aber umso schwerer.

Während Modelle der ersten und zweiten Generation mit zwei zusätzlichen Sitzen im Fond ausgestattet sind, fallen diese bei den neueren Modellen weg. Das Kofferraumvolumen beträgt für diese Fahrzeugklasse große 270 Liter und ermöglicht die Mitnahme von kleinem Reisegepäck.

Zum Vergleich: Ein Porsche 911 kommt nur auf etwa 130 Liter Ladevolumen und bietet damit nicht einmal halb so viel Platz wie der Aston Martin Vantage.

Aston Martin Vantage Erste Baureihe Zweite Baureihe Dritte Baureihe Vierte Baureihe
Sitzplätze 4 4 2 2
Länge 4,58 m 4,73 m 4,38 m - 4,38 m 4,46 m - 4,51 m
Breite 1,83 m 1,85 m 1,87 m 1,94 m - 1,96 m
Höhe 1,33 m 1,32 m 1,25 - 1,26 m 1,27 - 1,96 m
Radstand 2,61 m 2,61 m 2,6 m 2,70 m - 2,75 m
Leergewicht in Kilogramm 1.820 1.790 1.570 - 1.610 1.530 - 1.795

Varianten

Aston Martin produziert den Vantage aktuell in der vierten Generation. Während die ersten beiden Baureihen noch als klassischer Gran Turismo beschrieben werden können, verwandelt sich das Modell ab 2006 in ein reinrassiges Sportcoupé.

Gleichzeitig bietet Aston Martin den Vantage auch als Roadster mit einem Stoffverdeck an. In dieser Version vermittelt der elegante Brite nochmal mehr Fahrspaß und betört dazu mit einer sehr sportlichen Klangkulisse.

Mit dem V8 Vantage N420 und N430 legte Aston Martin gleich zwei Sondermodelle zu Ehren der legendären Nürburgring Nordschleife auf, die mit einer sportlicheren Gesamtabstimmung und einem leicht veränderten Außendesign punkten.

Kunden, denen die Serienversion noch nicht sportlich genug erscheint, sollten sich außerdem den Vantage AMR und den Vantage F1 Edition genauer ansehen. Hier sorgen gesteigerte Motorleistung und ein großer Heckspoiler dafür, dass sich der vornehme Brite auch auf der Rennstrecke zu Hause fühlt.

Preis

Ein Aston Martin Vantage der aktuellen Baureihe ist als Neuwagen zu einem Listenpreis zwischen 152.000 Euro und 210.000 Euro erhältlich. Dabei ist der Vantage Roadster zu einem Neupreis von 157.300 Euro bestellbar.

Modelle der ersten und zweiten Baureihe gelten heute als echte Raritäten. Auf dem Gebrauchtwagenmarkt werden diese Autos nur noch äußerst selten angeboten.

Besser ist es da um Modelle der nachfolgenden Generationen bestellt. Für einen gut erhaltenen gebrauchten Aston Martin Vantage V8 der dritten Baureihe werden etwa 60.000 Euro bis 70.000 Euro fällig. Die Gebrauchtwagenpreise für Modelle der vierten Generation starten bei rund 135.000 Euro.

Design

Exterieur

Die Formensprache des Aston Martin Vantage verkörpert eine gelungene Mischung aus Eleganz und einer großen Portion Sportlichkeit. Während Modelle der ersten und zweiten Baureihe optisch eher an amerikanische Muscle Cars erinnern, verkörpern die nachfolgenden Generationen das heute typische Aston Martin Design.

So sind Modelle ab dem Baujahr 2006 gut an den schmalen Scheinwerfern, der langgezogenen Motorhaube und dem großen Kühlergrill erkennbar. Das breite Fahrzeugheck erzeugt in Verbindung mit der stark nach hinten abfallenden Dachlinie eine sehr agile Gesamtoptik.

Die aktuelle Baureihe ist von hinten leicht am großen Heckdiffusor und den schmalen, durchlaufenden Heckleuchten erkennbar. Auf einen klassischen Heckspoiler wie beispielsweise der Porsche 911 verzichtet der elegante Brite hingegen.

Interieur

Im Innenraum des Aston Martin Vantage herrscht ein sportliches Ambiente, in dem sich auch längere Strecken komfortabel absolvieren lassen. Die großen Türen erleichtern den Einstieg, während die hohen Wangen der Sportsitze guten Seitenhalt in Kurven bieten.

Die Mittelkonsole fällt Aston Martin typisch ziemlich breit aus und bietet große Ablageflächen und Getränkehalter. Bei Modellen der aktuellen Baureihe erzeugen farbige Ziernähte und Applikationen in Wagenfarbe eine noch agilere Optik.

Leider fällt der Bildschirm des Infotainmentsystems mit einer Größe von nur 8 Zoll für heutige Maßstäbe deutlich zu klein aus. Dafür gefällt die formschöne und gleichzeitig praktische Anordnung der Tasten und Bedienelemente aber umso mehr.

aston-martin-vantage-interieur

Sicherheit

Dank Alu-Karosserie und einer Vielzahl an Airbags ist es um die passive Sicherheit im Aston Martin Vantage gut bestellt. Leider bieten aber alle Baureihen zu wenig Assistenzsysteme für ein Auto dieser Kategorie, sodass die passive Sicherheit des sportlichen Briten nur als unterdurchschnittlich bewertet werden kann.

Ab der dritten Generation halten zumindest ein Totwinkelassistent, Parksensoren sowie ein Reifendruckkontrollsystem Einzug. Ansonsten ist in brenzligen Situationen das Fahrkönnen der Fahrer gefragt.

Die aktuelle Baureihe bietet dazu Dynamic Torque Vectoring in Verbindung mit einem elektronischen Hinterachsdifferenzial. Eine elektronische Stabilitätskontrolle macht den Sportwagen dabei gerade bei Glätte und Nässe deutlich einfacher fahrbar.

FAQ

Wie viel kostet ein Aston Martin Vantage?

Neuwagen sind zu einem Listenpreis zwischen 152.000 Euro und 210.000 Euro erhältlich. Für einen guten gebrauchten Aston Martin Vantage werden mindestens 60.000 Euro fällig.

Seit wann wird der Aston Martin Vantage hergestellt?

Der britische Sportwagen wird bereits seit 1977 produziert.

Wie viel PS hat ein Aston Martin Vantage?

Der Motor eines Aston Martin Vantage leistet zwischen 380 PS und 730 PS.

Wie schnell ist ein Vantage von Aston Martin?

Die Topversion der Baureihe beschleunigt in 3,5 Sekunden auf 100 km/h und erreicht dabei eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 330 Kilometern pro Stunde.

Alternativen

Aus Zuffenhausen geht mit dem Porsche 911 einer der stärksten Konkurrenten des Aston Martin Vantage ins Rennen. Eine günstige Alternative findet sich im Jaguar F-Type R, der in gutem gebrauchtem Zustand ab etwa 43.000 Euro angeboten wird.Fans vom Sportwagensound kommen beim Lamborghini Huracán voll auf ihre Kosten, der zudem mit der radikalsten Sportwagenoptik gegen die Konkurrenz antritt.

Weiterführende Links im Überblick

Weitere Links