Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Jaguar F-Type

jaguar-f-type-l-01.jpg
jaguar-f-type-l-02.jpg
jaguar-f-type-l-03.jpg
jaguar-f-type-l-04.jpg

Jaguar F-Type: 2020 bekommt die wildeste Raubkatze ein Facelift

Für das Modelljahr 2020 hat Jaguar den sportlichen F-Type noch einmal an vielen Punkten aufgewertet. Ein noch eleganteres Äußeres, modernste Technik im Inneren und weiterhin massiv sportliche Motoren machen auch den neuesten Jaguar F-Type zu einem echten Traumauto. Vielleicht auch für Sie? Weiterlesen

adac

Autotest


Autotest

2,8


Familien

4,5

Senioren

3,7

Transport

4,7

Preis/Leistung

3,9

Stadtverkehr

3,1

Langstrecke

2,6

Fahrspaß

1,2

Noten basierend auf ADAC Autotest Stand 11/2014

Notenskala

Sehr gut (0,6 - 1,5)

Gut (1,6 - 2,5)

Befriedigend (2,6 – 3,5)

Ausreichend (3,6 – 4,5)

Mangelhaft (4,6 – 5,5)

Technische Daten

300 - 575 PS

Leistung

7.2 - 11.3 l/100km

Verbrauch (komb.)

163 - 269 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

300 - 322 km/h

Höchstgeschwindigkeit

3.7 - 5.7s

von 0 auf 100 km/h

Jaguar F-Type technische Daten

Interessiert am Jaguar F-Type

Unser Wissen zu Deiner Suche

Video - Jaguar F-Type im Test

Alternative Modelle

Wie viel kostet ein Jaguar F-Type?

Die Preise für einen fabrikneuen Jaguar F-Type als Coupé beginnen bei EUR 64.200,00. Das teuerste Serien-Coupé liegt bei EUR 125.600,00 in Form des Spitzenmodells F-Type R. Bei den Cabrios reicht die Preisspanne von EUR 71.200,00 bis EUR 132.100,00. Der Gebrauchtwagenmarkt fällt naturgemäß überschaubar aus. Dennoch lassen sich bereits einige interessante Kandidaten um unter EUR 40.000,00 finden.

Die Kontrahenten des F-Type

Bei solchen Sportwagen macht auch der Blick auf die Konkurrenz besonders Spaß. Immerhin tummeln sich hier Traumautos wie der Porsche Cayman, der Porsche 911und der BMW M6. Dazu kommt britische Konkurrenz in Form desAston Martin DB11oder des McLaren 540C. Ähnlich heiße Eisen im Feuer haben wir noch mit dem Nissan GT-R, der guten alten Corvette von Chevrolet und dem Mercedes-Benz AMG GT.

Geschichte und Entwicklung

Im Rahmen der IAA 2011 zeigte Jaguar eine Designstudie namens C-X16. Diese Coupéversion kam schon sehr nah an das Fahrzeug ran, das etwas später der Jaguar F-Type werden sollte. Der fertige Sportwagen erblickte im Jahr 2012 auf dem Pariser Autosalon das öffentliche Licht der Welt. Jaguar hat dieses Auto von Grund auf neu entwickelt. Es gibt keinen bestimmten Vorgänger, aber ein Vorbild, dessen Tradition der F-Type wiederbeleben sollte: Den Jaguar E-Type aus den 1970er-Jahren.

Sogar eine neue Plattform samt Aluminiumchassis haben die Briten ihrem neuen Sportwagen spendiert. Diese Plattform sollte Jaguar etwas später auch für die neuen Varianten der Modelle Jaguar XK und Jaguar XF verwenden. Der neue F-Type legte in drei verschiedenen Varianten los. Das waren der „normale“ F-Type mit 340 PS, der F-Type S mit 380 PS sowie der F-Type V8 S mit 495 PS und einem genialen V8-Sound. Alle drei Varianten waren zunächst nur als Cabrio mit Stoffverdeck erhältlich. Erst etwas später zeigte Jaguar das dazugehörende Coupé auf der Los Angeles Auto Show.

Sobald der F-Type Tempo 100 erreicht, fährt automatisch sein Heckspoiler aus. Damit bekommt er zusätzlichen Anpressdruck. Beim Cabrio lässt sich das Verdeck im Stand sowie bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h öffnen und schließen. Im Jahr 2016 präsentierte Jaguar auf dem Genfer Autosalon zusätzlich die Modellvariante Jaguar F-Type SVR. Mit 575 PS kann diese Variante den bisher stärksten Antrieb noch einmal stark übertrumpfen.

2020: der neue Jaguar F-Type

Nach einem ersten Facelift 2017 hat Jaguar dem F-Type für das Modelljahr 2020 eine weitere Behandlung in Form eines Facelifts verschrieben. Damit kommt er optisch und technisch auf dem aktuellen Stand an. Die Sportliche Speerspitze von Jaguar bekam vor allem an der Front einige spannende Anpassungen. Nicht, dass der F-Type davor schon kein schöner und eleganter Anblick gewesen wäre, aber sie haben es geschafft, ihm doch noch einen feinen Extraschliff mitzugeben.

Schmale Pixel-LED-Scheinwerfer sorgen gleich für den ersten Höhepunkt der neuen Frontpartie. Zusätzlich hat Jaguar Stoßstange, Motorhaube und Kühlergrill überarbeitet. Die Änderungen am Heck hat Jaguar etwas unauffälliger gehalten. Dabei fallen auch hier hauptsächlich die neuen Heckleuchten auf. Bei den Motoren haben die Briten sämtliche V6-Varianten sowie die manuelle Schaltung aus dem Sortiment genommen. Auch im Innenraum hat Jaguar den F-Type fit für das aktuelle Jahrzehnt gemacht. Der Fahrer blickt nun auch hier auf ein virtuelles Cockpit in Form eines hochauflösenden 12,3-Zoll-TFT-Displays. Das Infotainmentsystem hat ebenfalls mehr als nur ein simples Update erhalten.

Was treibt den neuen Jaguar F-Type ab 2020 an?

Nachdem Jaguar die V6-Varianten aus dem Angebot genommen hat, bleiben noch drei Motorvarianten übrig:

  • P300, Benziner, Vierzylinder, 300 PS
  • P450 & P450 AWD, Benziner, V8-Motor, 450 PS
  • P575 AWD, Benziner, V8-Motor, 575 PS (nur für F-Type R)
  • Der „kleine“ P300 hat 2,0 Liter Hubraum und macht daraus 300 PS sowie ein maximales Drehmoment von 400 Nm. Ihn gibt es ausschließlich mit Hinterradantrieb. Den Sprint von 0 auf 100 km/h soll er in 5,7 Sekunden schaffen können. Seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h. Beim P450 ist noch einmal deutlich mehr los. Der V8-Motor mit 5,0 Litern Hubraum, 450 PS und 580 Nm maximalem Drehmoment weiß zu beeindrucken. Er ist wahlweise mit Hinterrad- oder Allradantrieb zu haben. In beiden Varianten gibt Jaguar 4,6 Sekunden für die Beschleunigung auf Tempo 100 an. Bei 285 km/h ist allerdings Schluss.

    Wenn einen 575 PS nach vorne peitschen

    Der P575 AWD kommt ausschließlich im Jaguar F-Type R zum Einsatz. Auch hier haben wir einen V8 mit 5,0 Litern Hubraum. Er holt daraus jedoch satte 575 PS und 700 Nm heraus. Um das unter Kontrolle zu behalten braucht es alternativlos den Allradantrieb. In 3,7 Sekunden geht es von 0 auf 100 km/h. Mit 300 km/h Maximalgeschwindigkeit ist er wenig überraschend auch der schnellste F-Type und zurzeit der schnellste Jaguar überhaupt.

    Bei sämtlichen Motorvarianten überträgt das 8-Gang-Quickshift-Automatikgetriebe die Leistung auf die jeweils angetriebenen Räder. Falls es einen bei dieser Art von Auto trotzdem interessieren sollte: Der kombinierte Kraftstoffverbrauch liegt laut Jaguar beim P300 bei 8,1 Liter. Beim P450 sind es 10,6 Liter und beim ganz großen P575 sprechen die Briten von 11,0 Litern.

    Die Ausstattungsvarianten

    Beim Thema Ausstattung lässt uns Jaguar im neuen F-Type vier Wahlmöglichkeiten:

    • Jaguar F-Type (Grundausstattung)
    • Jaguar F-Type R-Dynamic
    • Jaguar F-Type First Edition
    • Jaguar F-Type R

    Schon die Grundvariante hat folgende Höhepunkte zu bieten:

    • Aktive Sportabgasanlage mit Klappensteuerung, einflutig zentriert
    • Beheizbare Außenspiegel
    • Fernlicht mit Abblendautomatik
    • Ausfahrbarer Heckspoiler
    • LED-Heckleuchten
    • Premium LED-Scheinwerfer mit LED-Signatur
    • Herausfahrbare Türgriffe
    • 18 Zoll Leichtmetallräder mit 10 Speichen
    • Differenzial mit Torque Vectoring by Braking
    • Dynamic-Launch-Modus
    • Dynamic-Modus
    • Dynamische Stabilitätskontrolle
    • Intelliget-Stop-Start-System
    • Sportfahrwerk
    • Ambiente Innenraumbeleuchtung
    • Klimaautomatik mit Pollenfilter
    • Elektrisch verstellbare Lenksäule
    • Elektrisch ausfahrbare Lüftungsdüsen
    • Dekorelemente in Knurled Aluminium
    • Sport-Lederlenkrad mit silbernen Schaltwippen
    • Leder-Sportsitze mit Premium-Velours
    • Elektrisch verstellbare Vordersitze (6-fach)
    • 12,3 Zoll TFT-Instrumentendisplay (virtuelles Cockpit)
    • Connected Navigation Pro
    • InControl Apps
    • Meridian Soundsystem (380 Watt, 10 Lautsprecher, 2 Subwoofer)
    • Smartphone Paket
    • 10 Zoll Infotainment-Screen
    • Aufmerksamkeitsassistent
    • Autonomer Notfall-Bremsassistent
    • Einparkhilfe vorne und hinten
    • Tempomat
    • Rückfahrkamera
    • Spurhalteassistent
    • Verkehrszeichenerkennung
    • Alarmanlage
    • Fußgänger Schutzsystem
    • Jaguar Smart Key System

    Die Variante R-Dynamic bringt zusätzlich Höhepunkte wie die Sound-Taste für die aktive Sportabgasanlage, ein spezielles R-Dynamic Exterieur, Sportsitze in genarbtem Leder und Premium-Verlours und Einstiegsleisten aus Aluminium mit R-Dynamic-Emblem.

    In der First Edition kommen 20 Zoll Räder und ein spezielles „Limited Edition“ Interieur dazu. Außerdem nehmen Sie in 12-fach verstellbaren Performance-Sitzen mit Windsor-Leder Platz. Das Lenkrad ist ab hier ein Multifunktionslenkrad mit Lederbezug und Aluminiumspeichen.

    Das Topmodell Jaguar F-Type R bietet unter anderem folgende zusätzliche Features:

    • Allradantrieb
    • Rote Bremssättel
    • Sound-Taste für die aktive Sportabgasanlage mit Klappensteuerung
    • Pixel-LED-Scheinwerfer mit LED-Signatur
    • R-Interieur
    • Performance-Sitze mit Windsor-Leder (12-fach verstellbar)
    • Aluminium-Einstiegsleisten mit R-Emblem
    • Dekorelemente in Linear Vee Aluminium mit R-Emblem
    • Sport-Lederlenkrad mit R-Emblem

    Für wen ist der Jaguar F-Type am besten geeignet?

    Auch nach dem zweiten Facelift weiß der Jaguar F-Type zu überzeugen. Mit seinem hochmotivierten Antrieb ist der Zweisitzer gewohnt sportlich und dennoch alltagstauglich. Damit eignet er sich ideal für alle, die das sportlichste aller Jaguar-Modelle fahren möchten und die auch das nötige Kleingeld mitbringen.

Fahrzeugbewertungen zu Jaguar F-Type

2 Bewertungen

4,5

Weiterführende Links im Überblick

Fahrzeugtyp

Motorleistung

Weitere Links