Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
  • Startseite
  • Auto
  • Aston Martin
  • Aston Martin DB
  • Aston Martin DB11

Aston Martin DB11

aston-martin-db11-l-01.jpg
aston-martin-db11-l-02.jpg
aston-martin-db11-l-03.jpg
aston-martin-db11-l-04.jpg

Stärken

  • Kraftvoller, kultivierter Motor
  • Einfach zu fahren
  • Agiles, einstellbares Fahrwerk

Schwächen

  • Hoher Anschaffungspreis
  • Rücksitze nur als Notsitze nutzbar
  • Keine allgemeingültige Kaskoeinstufung

Eleganter Sportwagen mit preisgekröntem Design

Mit dem DB11 präsentiert Aston Martin einen langstreckentauglichen Gran Turismo, bei dem neben Sportlichkeit vor allem Eleganz und Luxus im Vordergrund stehen. Mit seinen Acht- und Zwölfzylinder-Motoren erzeugt der britische Sportler eine betörende Klangkulisse und ist ein echter Kurvenräuber. Weiterlesen

Technische Daten

510 - 640 PS

Leistung

9.9 - 11.4 l/100km

Verbrauch (komb.)

230 - 265 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

510 - 335 km/h

Höchstgeschwindigkeit

3.7 - 4.1s

von 0 auf 100 km/h

Aston Martin DB11 technische Daten

Interessiert am Aston Martin DB11

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • Ist auch als Cabrio erhältlich.
  • Für einen Sportwagen gutes Platzangebot.
  • Kultivierte und emotionsgeladene Motoren.
  • Elegantes und preisgekröntes Design.

Daten

Motorisierung

Der Aston Martin DB11 wurde erstmals 2016 vorgestellt und ist als Coupé und Cabrio erhältlich. Das Cabrio hat dabei den Namenszusatz Volante. Die verfügbare Motorenpalette des DB11 umfasst sowohl einen V8-Biturbo aus dem Hause AMG als auch ein von Aston Martin selbst konstruiertes V12 Aggregat.

Im Gegensatz zum Coupé wird der DB11 Volante nur mit dem kleineren V8 AMG-Motor produziert. Mit 510 PS bis 535 PS und einem Drehmoment von 675 Newtonmetern bietet er aber beeindruckende Leistungsdaten. Den Sprint von 0 auf 100 km/h absolviert er in nur 4,0 - 4,1 Sekunden.

Aston Martin DB11 Coupé V8 & Volante V8 DB11 Coupé V12 DB11 Coupé V12 AMR
Bauzeitraum seit 2017 seit 2016 seit 2018
Kraftstoff Benzin Benzin Benzin
Anzahl der Turbolader 2 2 2
Anzahl Zylinder 8 12 12
Hubraum in cm³ 3.982 5.204 5.204
Leistung in PS 510 - 535 608 639
Drehmoment in Newtonmeter 675 700 700
Beschleunigung 0 - 100 km/h in Sekunden 4,0 - 4,1 3,9 3,7
Höchstgeschwindigkeit in km/h 300 - 309 322 334
Antriebsart Automatik Automatik Automatik
Anzahl der Gänge 8 8 8
Kraftstoffverbrauch je 100 Kilometer in Liter 9,9 - 11,2 11,4 11,4
CO₂-Verbrauch in g/km 230 - 254 265 265
Leergewicht in Kilogramm 1.760 - 1.870 1.875 1.875

Der noch kraftvollere Zwölfzylinder-Motor ist seit 2016 erhältlich und bietet mit bis zu 639 PS und 700 Newtonmetern an Drehmoment eine ordentliche Portion Mehrleistung im Vergleich zum sowieso schon starken V8-Aggregat.

Auch in Sachen Motorensound und Geräuschkulisse unterscheiden sich die beiden Triebwerke deutlich. Während der Achtzylinder-AMG-Motor mit einem tieferen und basslastigen Sound punktet, bietet der V12 ein noch sportlicheres Geräuscherlebnis. Kernig und kraftvoll klingen beide Motoren, aber der Zwölfzylinder weckt mit seinem typischen Sportwagen-Klang nochmal mehr Emotionen.

Beide Antriebe zeichnen sich durch eine gleichmäßige Kraftentfaltung aus und bieten mehr als genügend Kraftreserven in jeder Situation. In der aufgebohrten AMR-Version selbst auf der Rennstrecke. Die CO2-Emissionen sind dabei erwartungsgemäß hoch. In Verbindung mit dem agilen und sportlichen Fahrwerk bietet der DB11 immer enormen Fahrspaß und ermöglicht schnelle Kurvengeschwindigkeiten und brachiale Höchstgeschwindigkeiten.

Sehr praktisch: Auf Wunsch kann die Federung auf Knopfdruck deutlich komfortabler eingestellt werden, sodass sogar lange Strecken problemlos absolviert werden können.

Abmessungen

Die Abmessungen des Aston Martin DB11 Coupé unterscheiden sich nur geringfügig von denen der Cabrio-Version. Während das Coupé eine Länge von 4,74 Metern bei einer Breite von 1,94 Metern erreicht, ist der Volante etwa einen Zentimeter länger und breiter. Der DB11 Volante erreicht eine Höhe von 1,30 Metern und ist damit etwa zwei Zentimeter höher als sein geschlossener Bruder.

Wie es sich für einen echten Gran Turismo gehört, fällt das Platzangebot auf den vorderen Sitzen großzügig aus. Hier lassen sich auch Langstrecken sehr bequem absolvieren. Die beiden Rücksitze sind hingegen eher für Kinder oder kurze Strecken geeignet.

Auch beim Blick auf die Kofferraumabmessungen unterscheiden sich die beiden Modellvarianten. Während das Coupé mit 270 Litern zumindest Platz für kleines Reisegepäck oder einen überschaubaren Einkauf bietet, fällt das Ladevolumen beim Cabrio geringer aus. Hier sind bei geschlossenem Dach 206 Liter Platz vorhanden, die sich im offenen Zustand auf 169 Liter reduzieren. In der Praxis lässt sich Reisegepäck aber auch ganz einfach auf den Rücksitzen transportieren.

Varianten

Der DB11 wird von Aston Martin als Coupé und als Cabrio mit dem Namenszusatz Volante angeboten. Während sich die erhöhte Karosseriesteifigkeit der Coupé-Version in einer noch besseren Straßenlage widerspiegelt, bietet das Cabrio gerade an sonnigen Tagen einen sehr hohen Fahrspaß.

Kunden, denen der klassische DB11 als V12 noch nicht sportlich genug ist, erhalten mit der AMR-Version das Topmodell der Baureihe. AMR steht dabei für Aston Martin Racing. Der hier verbaute Zwölfzylinder leistet 31 PS mehr und beschleunigt auf bis zu 334 km/h. Außerdem ist der DB11 V12 AMR mit einem noch agileren Fahrwerk ausgestattet.

2020 wurde eine auf 300 Fahrzeuge limitierte Shadow-Edition-Sonderauflage des DB11 V8 produziert. In dieser Version präsentiert sich der sonst eher elegante Sportwagen in einem düsteren Look inklusive schwarzen 20-Zoll Alufelgen.

Preis

Der Listenpreis für einen neuen DB11 liegt zwischen 187.700 Euro und 223.000 Euro, abhängig von Modell und Motorvariante. Zusätzliche Features und Sonderausstattungen erhöhen den Kaufpreis zusätzlich.

Auf dem Gebrauchtwagenmarkt finden sich sehr gut erhaltene Modelle mit unter 30.000 Kilometern Laufleistung ab etwa 140.000 Euro. Mit etwas Glück ist zu diesem Preis sogar ein Zwölfzylinder-Modell zu bekommen.

Die jährliche Kraftfahrzeugsteuer beläuft sich beim DB11 mit Achtzylinder-Motor auf 350 Euro bis 576 Euro jährlich, abhängig von der Erstzulassung des Fahrzeuges. Für Modelle mit Zwölfzylinder-Motor werden 446 Euro bis 646 Euro pro Jahr fällig.

Design

Exterieur

Das Äußere des Aston Martin DB11 verkörpert eine ausgewogene Mischung aus Sportlichkeit, Eleganz und Luxus. Wohlgemerkt ohne dabei aufdringlich oder gar aggressiv zu wirken. Understatement wird bei diesem britischen Sportwagen-Gentleman großgeschrieben.

Gleichzeitig wirkt die weiche Linienführung und Formgebung wie aus einem Guss und erzeugt eine rundum stimmige Gesamtoptik. Es ist sofort zu erkennen, dass es sich hier um einen waschechten Aston Martin handelt.

2017 wurde der DB11 von Aston Martin außerdem mit dem Goldenen Lenkrad in der Kategorie “Das schönste Auto” ausgezeichnet.

Interieur

Im Innenraum hebt sich der DB11 ebenfalls von anderen Sportwagen ab. Hier stehen Luxus und Komfort stärker im Fokus als Sportlichkeit und Gewichtsreduktion. So sind Komfortfeatures wie Lenkrad- oder Sitzheizung selbstverständlich mit an Bord. Neben sehr viel Leder finden sich im Innenraum außerdem Zierblenden aus Holz, mit denen auch die Rückseiten der Vordersitze verkleidet wurden. Das im Cockpit verbaute, dreigeteilte Digitaldisplay ist sehr gut ablesbar und fügt sich in das edle Ambiente nahtlos ein.

Kurios: Aston Martin spendiert dem DB11 kein Handschuhfach. Es finden sich ausschließlich Ablagemöglichkeiten in der Mittelkonsole und den Seitentüren.

Sicherheit

Mit seiner berechenbaren und linearen Kraftentfaltung ist der Aston Martin DB11 ein vergleichsweise anfängerfreundlicher Sportwagen. Das agile Fahrwerk macht den britischen Flitzer dabei zu einem echten Kurvenräuber, ohne den Fahrer zu überfordern.

Selbes kann nämlich mit einem Knopfdruck elektronisch in drei unterschiedliche Modi eingestellt und auf die aktuellen Bedingungen angepasst werden. Mit den Einstellungen GT, Sport und Sport Plus lässt sich so das gesamte Fahrzeug auf Wunsch sportlicher oder komfortabler einstellen.

Dank einer sehr guten und starken Bremsanlage kommt der DB11 auch bei hohen Geschwindigkeiten schnell zum Stehen. Das ESP bietet trotz der hohen Motorleistung auch bei Regen oder Glätte viel Sicherheit.

FAQ

Wie viel kostet ein Aston Martin DB11?

Für Neuwagen liegen die Listenpreise für einen DB11 von Aston Martin zwischen 187.700 Euro und 223.000 Euro. Gebrauchte Fahrzeuge sind ab 140.000 Euro erhältlich.

Seit wann wird der Aston Martin DB11 gebaut?

Die ersten Modelle des DB11 wurden im Jahr 2016 produziert.

Wie viel PS hat ein Aston Martin DB11?

Je nach Modell und Ausführung hat ein Aston Martin DB11 zwischen 510 PS und 639 PS.

Wofür steht der Namenszusatz Volante beim DB11?

Volante bezeichnet die Cabrio-Version des DB11 von Aston Martin.

Alternativen

Ferrari präsentiert mit dem GTC4 Lusso eine sehr sportliche Alternative zum DB11. Diese geht mit einem betörenden Klang und italienischem Charme ins Rennen.

Aus Deutschland finden sich mit dem Porsche Panamera und dem Porsche Taycan gleich zwei Fahrzeuge, die dem eleganten Briten Konkurrenz machen. Beide Modelle bieten auf den hinteren Sitzen ein größeres Platzangebot. Dazu lässt sich beim Panamera die Rücksitzbank umklappen, wodurch bis zu große 1.390 Liter Stauraum entstehen.

Fahrzeugbewertungen zu Aston Martin DB11

1 Bewertungen

5,0