Gebrauchte Caterham bei AutoScout24 finden

Caterham

Aktuelle Caterham Topmodelle im Überblick

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Einfach inserieren, erfolgreich verkaufen. Kostenlos auf dem großen Marktplatz.

Schnell, bequem und meistbietend verkaufen. Kostenlos, ohne Probefahrten, ohne Anrufe.

Caterham: ein Roadster-Programm auf Basis des Lotus 7

Mit leichten Roadstern im Selbstbausatz eroberte sich der britische Fahrzeugbauingenieur Colin Chapman mit seiner Firma Lotus Cars ab Ende der 1950er Jahre eine Nische im Sportwagenmarkt, die er bis Anfang der 1970er Jahre mit Modellen wie dem Lotus Seven besetzte. Im Jahr 1972 lief die Produktion des 2-Sitzers bei Lotus aus und das Unternehmen Caterham sicherte sich die Rechte an dem Modell, das bei Lotus in dritter Generation produziert worden war. Unter der Regie von Caterham entstanden Nachbauten des Roadsters, die unter dem Namen Caterham Seven als komplett montierter Zweisitzer oder als Kit-Car auf den Markt kamen. Darüber hinaus entwickelte Caterham eigene Modelle wie den klassischen Roadster Caterham 21 oder die Rennwagen Caterham SP/300 R und Caterham Super 7, die in Kleinserie produziert wurden. In den aktuelleren Baujahren bot Caterham die auf Basis des Ur-Modells Lotus Seven entstandenen Leichtbau-Roadster mit der stilisierten Ziffer 7 in unterschiedlichen Ausbaustufen und in zwei Chassislängen als Kit-Cars und fertig montierte Roadster an.

Roadster von Caterham gibt es in unterschiedlichen Gewichts- und Leistungsklassen

Rund um den Klassiker Caterham 7 baute der Hersteller eine Modellpalette auf, die sich aus Roadstern der Klassifizierungen Roadsport, Supersport und Superlight zusammensetzte. Die für den Einsatz auf der Straße konzipierten und als Bausatz angebotenen Caterham-Roadsport gab es in drei Leistungsstufen von 93 kW (127 PS) bis 130 kW (177 PS). In der Ausbaustufe als Supersport R mobilisierte der Roadster bis zu 134 kW (182 PS). Darüber hinaus brachte Caterham mit dem im Jahr 2005 vorgestellten Caterham CSR ein leistungsgesteigertes Modell mit 194 kW (264 PS) für den Straßeneinsatz auf den Markt. Die gewichtsreduzierten Caterham Superlight konnten auf bis zu 204 kW (277 PS) zugreifen. Der schnellste Roadster war der Caterham Seven 620R mit einer Leistung von bis zu 228 kW (310 PS). Bei einem Gewicht von nur 545 kg reichte das maximale Drehmoment von „nur“ 297 Nm aus, um den Vierzylinder in unglaublichen 2,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen.