Gebrauchte Honda Concerto bei AutoScout24 finden

Honda Concerto

Honda Concerto

Der Honda Concerto ist ein Pkw-Typ des japanischen Autobauers Honda. Das Kompaktklassen-Fahrzeug ist der Nachfolger des Honda Ballade. Der Wagen ist das Produkt aus einer Kooperation zwischen dem unabhängigen britischen Automobilhersteller Rover und dem japanischen Kfz-Produzenten Honda. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Honda Concerto

Die Fertigung des Concerto erfolgte zwischen 1989 und 1994. Insgesamt wurden drei unterschiedliche Antriebsvarianten angeboten. Die Kleinste wies 1,5 Liter Hubraum auf und verfügte über eine Leistung von 66 kW. Das Modell war auch mit einem 1,6 Liter Antrieb mit 82 kW und einer Multipoint-Einspritzung erhältlich. Demgegenüber leistete der stärkste Motor mit ebenfalls 1,6 Litern Hubraum 90 kW und wies zwei obenliegende Nockenwellen (DOHC) auf. Die für den Concerto verwendeten Motoren wurden auch in der vierten Baureihe des Civic verbaut.

Die Ausstattungsmerkmale des Honda Concerto

Der Honda Concerto war serienmäßig mit einem Schiebedach, einer Zentralverriegelung und einem Katalysator ausgestattet. Die DOHC-Version verfügte darüber hinaus serienmäßig über ein Antiblockiersystem. 1992 wurde die viertürige Limousine des Concerto in Japan vom Honda Domani ersetzt. Honda bot für die fünftürige Schräghecklimousine des Concerto keinen Nachfolger an. Erst Ende 1995 in Europa erfolgte die Ablösung des Concerto durch die fünftürige Variante des Civic der sechsten Baureihe.

Honda - der weltweit größte Hersteller von Motoren

Honda ist ein japanischer Konzern, der Autos, Motorräder, Motorgeräte, Mikro-Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen und Außenbordmotoren für den Weltmarkt konzipiert, herstellt und vertreibt. Honda ist mit einer jährlichen Produktion von 22 Millionen Antrieben darüber hinaus der größte Motorenhersteller der Welt. Das Unternehmen beschäftigt in seinen Fertigungsstätten in 30 Ländern rund 179.000 Mitarbeiter. Hauptsitz des Konzerns ist Tokio.

Die Modellpalette der Automobilproduktion umfasst Kleinwagen wie den Life oder den Jazz, Fahrzeuge der Kompaktklasse wie den Civic oder den Concerto, Pkw der Mittelklasse wie den Accord oder Legend, Sportcoupés wie den Prelude, Sportwagen wie den NSX, Vans wie den Shuttle und SUVs wie den Horizon oder den CR-V.

Honda bietet als weltweit größter Produzent von Motorrädern Modelle in allen Kategorien und Klassen an. Das aktuell schnellste Motorrad der Fertigung ist die bereits 1997 vorgestellte Honda CBR 1100 XX Blackbird mit einer Höchstgeschwindigkeit von 286 Kilometern pro Stunde.

Honda im Rennsport

Das Image der Marke Honda ist unter anderem gekennzeichnet durch die Aktivitäten im Motorsport. In der Vergangenheit trat Honda in der Formel 1 mit einem eigenen Team an und war in der Formel 2 ein wichtiger Lieferant von Motoren. Die Marke dominierte Ende der 80er und Anfang der 90er Jahre des vorigen Jahrhunderts mit seinem Auftritt die Formel 1 und errang sechs Weltmeisterschaften. Zu dieser Zeit waren Alain Prost, Nelson Piquet, Ayrton Senna und Nigel Mansell die Vorbilder vieler Motorsportbegeisterter. Neben dem Gewinn der Weltmeisterschaft hatte Senna maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung des Honda NSX. Als Folge der herrschenden Finanzkrise stellte Honda im Dezember 2008 die Aktivitäten rund um die Formel 1 ein.

Der Concerto: nur kurze Zeit in Deutschland zu haben

Innerhalb der Honda-Modellhierarchie rangierte der Honda Concerto über dem Honda Civic. Die fünftürige Fließheck-Limousine war auf dem deutschen Markt nur Anfang der 90er Jahre des vorigen Jahrhunderts erhältlich. Honda hat es bislang versäumt einen Nachfolger, auch unter anderer Bezeichnung, anzubieten. Auf dem deutschen Gebrauchtwagenmarkt sind nur noch wenige Exemplare des Honda Concerto zu finden.

Technische Daten Honda Concerto

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen