Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Gebrauchte Honda Civic bei AutoScout24 finden

Honda Civic

Honda Civic

Sportlicher Kompaktklassiker als Coupé, Limousine und Kombi

Seit 1972 hat Honda ials Kompaktwagen den Klassiker Civic im Programm, der es als Limousine, Coupé und Kombi Tourer in die Top Ten der Weltlongseller geschafft hat und u.a in Japan, England oder der Türkei vom Band läuft. Eine Alternative in der Kompaktklasse für Sportfahrer und Tuner, die im Civic Type R Fahrspaß mit GT-Rennsporttechnik bekommen. Weiterlesen

Technische Daten Honda Civic

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Karosserieform

Außenfarbe

Die häufigsten Fragen und Antworten.

Die Beiträge der Autoversicherung (Kfz-Haftpflicht und Teil- oder Vollkasko) richten sich nach Anbieter, Typ- und Regionalklassen, Alter und Schadenfreiheitsklasse des Versicherungsnehmers sowie nach der PS-Leistung des Fahrzeugs. Für das Civic Einstiegsmodell mit dem 1,4 Liter Benziner aus dem Baujahr 2010 etwa kann die Versicherung für Fahranfänger bei ca. 50 Euro monatlich starten. Ein 2019 zugelassener Type R kann mit Vollkaskoschutz in der SF-Klasse 3 pro Monat schon ab ca. 100 Euro kosten.

Im Internet finden sich Honda-Clubs, in denen etwa Tipps zum Tuning vorgestellt und Erfahrungen mit dem Honda Civic ausgetauscht werden. Darüber hinaus können sich Fans im internationalen englischsprachigen Civic-Forum oder über soziale Netzwerken etwa in Facebook-Gruppen treffen.

Der Honda Civic im Preis- und Konkurrenzvergleich

In Deutschland startet der Civic 1974 als 2-Türer und 3-Türer Hatchback zu Preisen ab umgerechnet gut 3800 Euro. Nach dem Wechsel zur zehnten Generation orientiert Honda die fünftürigen Civic preislich an den SUV-Trendbaureihen HR-V und CR-V. So kosten die Fließheckversionen im Jahr 2020 ab knapp 21.000 Euro, während die Civic Limousine ab rund 27.000 Euro zu haben ist. Für die Sportvarianten Type R und Type R GT verlangt Honda im Modelljahr 2020 knapp 38.000 Euro. Wer zu dieser Zeit einen Honda Civic Gebrauchtwagen kaufen will, kann günstige Angebote früher Baujahre ab etwa 200 Euro finden. Seltene Type R GT aus Sondereditionen werden gebraucht allerdings zu wesentlich höheren Preisen gehandelt und können schon mal um die 50.000 Euro kosten. Konkurrenz bekommt die japanische Kompaktklasse von sportlich orientierten Modellen wie den GTI, Cupra, OPC oder RS der Baureihen VW Golf , Seat Leon , Audi A3 , Ford Focus und Opel Astra .

Die Honda Civic der frühen Baujahre (1972 – 2000)

Limousinen mit Fließheck in drei Varianten und für einige Märkte Kombi und Großraumlimousine, so breit stellt Honda seine Kompaktenwagen in den Jahren von 1972 bis zum Ende der fünften Generation im Jahr 2000 auf. Welche Varianten es bis dahin ab Markteinführung in Deutschland 1974 gibt, darüber gibt es weitere Informationen hier im Kurzüberblick:

  • 1. Generation (1972 – 1979): Limousinen als 2-, 3- und 4-Türer sowie Civic Van als Kombi. Benzinmotoren von 1,1 bis 1,5 Liter Hubraum mit 40 kW (54 PS) bis 55 kW (75 PS).
  • 2. Generation (1979 – 1983): Limousinen mit Fließheck und Stufenheck sowie Civic 5-Türer als Kombi. Benziner in den Leistungsstufen von 33 kW (45 PS) bis 51 kW (69 PS).
  • 3. Generation (1983– 1987): Zusätzlich zu den Limousinen gibt es eine neue Karosserievariante als Civic Coupé mit der Modellbezeichnung Honda CRX sowie den Wechsel vom Kombi zum Kompaktvan Civic Shuttle. Motoren mit einer Leistung von 40 kW (54 PS) bis 92 kW (125 PS). Einführung von Kat-Modellen kurz vor Ende dieser Bauzeit ab dem Jahr 1986.
  • 4. Generation (1987 – 1991): Einführung der ersten Motoren mit variabler Ventilsteuerung (VTEC Motor) für die in vier Karosserievarianten gebauten Civic mit dem 1,6 Liter Benziner. Leistungsstufen von 55 kW (75 PS) bis 110 kW (150 PS).
  • 5. Generation (1991– 1996): Civic Limousinen als 3- und 5-Türer, Stufenhecklimousine sowie der CRX als Coupé und Targa. Die Leistung der Spitzenmodelle mit VTEC steigt auf 118 kW (160 PS).
  • 6. Generation (1996– 2000): Zusätzlich zu den Karosserieversionen des Vorgängers nimmt Honda 1998 wieder einen Kombi ins Programm, der als Civic Aerodeck vermarktet wird. Auf einigen Märkten bieten die Japaner den Type-R mit 136 kW (185 PS) als Sportmodell an.

Der Honda Civic der 7. Baugeneration (2000 – 2005)

Moderneres Design, einen ins Armaturenbrett verlagerten Schalthebel, der erste Diesel und Betonung des sportlichen Charakters durch Bodykits im Stil des R-Type, mit diesen Veränderungen schickt Honda den Civic der siebten Baugeneration durch den Jahrtausendwechsel. Welche Innovationen es bis 2005 genau gibt, zeigt der folgende Überblick:

  • Karosserievarianten: Schräghecklimousinen als 3- und 5-Türer, Limousine mit Stufenheck und Coupé.
  • Motoren: Benziner ab 66 kW (90 PS) und ein 1.7 CTDI Diesel mit 74 kW (100 PS). Ab 2004 führt Honda die Stufenhecklimousinen zusätzlich als Hybrid Civic IAM mit i-VTEC und Elektromotor ein, das sich mit 4,9 Liter offiziellem Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen von 116 g/km umweltbewusst zeigt.
  • Sportmodell: Honda Civic Type-R mit Technik und Optik aus dem Rennsport. Anbauteile wie Seitenschürze, Spoiler an Front und Heck sowie Kühlergrill in Wabenstruktur. 2.0 Liter i-VTEC Motor mit runden 200 PS für eine Spurtzeit von 0 auf 100 km/h in 6,6 Sekunden.
  • Modellpflege: Ende 2003 wertet Honda die Civic mit frischer Optik und neuen Features wie LED-Lichttechnik auf. Dazu gibt es für die Serienmodelle als Option ein Bodykit im Stil der Type-R Sportausführungen.
  • Ausstattungsvarianten: u.a. Civic S, LS, ES, Sport, Sport Unlimited.

Der Honda Civic der 8. Baugeneration (2005 – 2011)

Keilfront mit optisch durchgehendem Lichtband, ein unterhalb des Type-R eingestuftes Sportmodell und eine verbesserte Serienausstattung, mit diesen Neuerungen startet der Civic 2005 in seine achte Generation. So sieht das Profil der japanischen Kompaktautos bis 2011 in der Zusammenfassung aus:

  • Karosserieversionen: Stufenhecklimousine, 3- und 5-Türer Hatchback und das Civic Coupé.
  • Motoren Standard: Benziner von 61 kW (83 PS) bis 103 kW (140 PS) und ein 2,2 Liter Diesel CTDi mit 103 kW (140 PS).
  • Civic Hybrid: Als Stufenhecklimousine mit einer Systemleistung von 115 PS.
  • Civic Sportmodelle: Als Dreitürer Type-S mit 99 oder 140 PS und Type-R mit 200 PS. Besondere Ausstattungsmerkmale wie sportliche Anbauteile und Extras wie Sitzheizung oder Zwei-Zonen-Klimaautomatik.
  • Ausstattungslinien: u.a. Civic, Comfort, Executive, GT, Sport.

Der Honda Civic der 9. Baugeneration (2011 – 2017)

Von einem Leuchtband geteiltes Heckfenster, in den Fensterrahmen integrierte Türgriffe hinten und eine auf fast 4,60 Meter gestreckte Kombiversion als Civic Tourer, in der neunten Generation legt der Civic in den Abmessungen zu, verliert aber bei den Karosserievarianten seine Vielfalt. Denn die 3-Türer fallen komplett aus dem Programm, bevor gegen Ende der Bauzeit 2017 auch die Tourer als Kombi verschwinden. Das sind die wichtigsten Informationen zum Honda Civic in der neunten Bauphase:

  • Benzinmotoren nach Norm Euro 6 : i-VTEC in den Leistungsstufen von 73 kW (99 PS) und 104 kW (141 PS) mit 6-Gang-Schaltgetriebe sowie optionaler 5-Stufen-Automatik für das 1,8 l Aggregat. Durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch 5,4 bis 6,3 l (CO2-Emissionen von 129 bis 148 g/km).
  • Dieselmotoren nach Norm Euro 5 (ab September 2015 Umstellung auf Euro 6): Je nach Modelljahr 2,2 i-DTEC mit 110 kW (150 PS) oder 1.6 i-DTEC mit 88 kW (120 PS). Kraftstoffverbrauch 3,6 bis 4,2 l Diesel (CO2-Emissionen 94 bis 110 g/km).
  • Civic Type R (ab 2015): 2.0 i-VTEC mit 228 kW (310 PS) für 270 km/h Höchstgeschwindigkeit und 5,7s Spurtzeit.
  • Ausstattungslinien: u.a. S, Comfort, Sport, Executive.

Der Honda Civic der 10. Baugeneration ab 2015

Im Jahr 2015 beginnt Honda mit der Erneuerung seiner kompakten Modellpalette und führt die zehnte Generation des Civic in Deutschland ab 2017 als Schrägheck- wie Stufenhecklimousine ein. Dazu gibt es mit den Type R und GT zwei werksseitige Tuning-Modelle. Das bringen die 2019 für das Modelljahr 2020 renovierten Civic in dieser Bauphase an Neuerungen mit:

  • Downsizing: Für die Einstiegsmodelle setzt Honda 2017 einen Dreizylinder-VTEC Motor ein, der eine Leistung von zunächst 129 PS liefert. Ergänzt wird das Motorenprogramm durch den Civic 1.5 VTEC mit 182 PS und den Diesel 1.6 i-DTEC mit 120 PS. Im September 2018 werden die Motoren von Euro 6 auf die Anforderungen der Schadstoffklasse Euro 6d-TEMP eingestellt.
  • Sportmodell: Civic Type R GT mit 228 kW (310 PS) und Rennsportausstattung wie Sportsitzen, Frontschürze mit Lufteinlässen und Heckflügel. Neues Modell 2017 mit 320 PS, Rev-Match-Getriebe, 20 Zoll Leichtmetallrädern und rot lackierten Bremssätteln.
  • Ausstattungslinien: u.a. Comfort, Elegance, Executive. Dynamic Limited Edition im Jahr 2019. Für die 2020er Modelle zusätzlich Comfort Sport und Executive Sport und Sport Line mit Bodykit im Stil des Type R.
  • Modellpflege: Für das Modelljahr 2020 spendiert Honda dem Civic ein Facelift mit neuem Frontdesgin. Dazu wertet der Hersteller die Fahrzeuge der Kompaktklasse mit LED-Licht, Nebelscheinwerfern, neuen Innenraummaterialien und überarbeitetem Infotainmentsystem inklusive Apple CarPlay und Android Auto auf.

Für diese Zielgruppen baut Honda den Civic

Honda fächert das Civic-Programm anfangs breit auf und bietet im Laufe der Jahren mehrere Limousinenvarianten, Kombis, Vans und Coupés an. VTEC-Motoren machen den Civic als agilen Kompakten bekannt, der sportliche Akzente in der Golfklasse setzt. Das gefällt auch jüngeren Kompaktfahrern, die eine Alternative zum Mainstream europäischer und asiatischer Autobauer suchen. Und denen Honda mit dem kultigen Type R ein im Profi-Rennsport erprobtes Modell für die Straße bietet, das Technik für Freizeitpiloten in die Serie bringt. Wer den Honda Civic als Neuwagen oder Gebrauchtwagen kaufen und sportlich einrichten will, der sollte auf das Zubehör achten. Denn Honda bietet Anbauteile zum optischen Tuning an, mit denen ein Civic im GT-Stil der Type R eingerichtet werden kann.

Fahrzeugbewertungen zu Honda Civic

135 Bewertungen

4,6