Gebrauchte Hyundai Lantra bei AutoScout24 finden

Hyundai Lantra

Hyundai Lantra

Mit dem Hyundai Lantra starten die S&uuml;dkoreaner 1991 in Europa<br />

der 1990er Jahre war der Name Hyundai in Europa nicht mehr als ein schwer auszusprechendes Fremdwort. Noch war der später zum Hyundai-Kia-Konzern fusionierte Hersteller aus Südkorea nicht zu einem der volumenstärksten Autoproduzenten der Welt aufgestiegen. Weiterlesen

Hyundai Neuwagen und Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Wunsch Hyundai aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen

Die Expansion auf die europäischen Märkte etwa sollte 1991 gerade erst beginnen. Nach Nordamerika hatten sich die Koreaner mit ihrem kompakten Hyundai Pony/Excel bereits sieben Jahre früher gewagt. Um auf dem alten Kontinent Fuß fassen zu können, entschieden sich die Hyundai-Manager, dort gleich mit einer kompletten Fahrzeugfamilie anzutreten. Diese umfasste neben dem Kleinwagen Hyundai Pony und dem Mittelklassemodell Sonata auch ein sportlich ausgelegtes Coupé. Im Segment der in Europa besonders wichtigen unteren Mittelklasse starteten die Südkoreaner mit ihrem passend zum Europaauftritt fertig entwickelten Hyundai Lantra.

In der ersten Generation gibt es den Hyundai Lantra nur als Limousine

Angeboten wurde der Hyundai Lantra in der ersten Generation von 1991 bis 1995 ausschließlich als Limousine in einer viertürigen Stufenheckversion, deren Äußeres sich wenig von europäischen Konkurrenten abhob. Zum einen bevorzugten die Hyundai-Konstrukteure gemäß der asiatischen Idee vom Weltauto, dessen Aussehen überall gefallen sollte, eine Karosserie, deren augenfälligstes Merkmal ihre Unauffälligkeit war. Zum anderen machte sich beim Design sichtlich bemerkbar, dass Hyundai noch in den 1980er Jahren Modelle des US-Herstellers Ford in Lizenz gefertigt hatte. So ähnelte denn der Hyundai Lantra nicht zufällig dem zeitgleich auf den Markt kommenden Ford Contour/Mondeo.

Die Motorisierungen des Hyundai Lantra

Die Motorisierung des Einstiegsmodells mit 1,5 Litern Hubraum verfügte über bis zu 72 kW (98 PS), der von Mitsubishi stammende 1,6 Liter Motor brachte es bis auf 84 kW (114 PS). Ebenfalls von den Japanern zugeliefert wurde das 1993 nachgereichte Modell mit 1,8 Litern Hubraum und Leistungswerten von 99 kW (125 PS). In der Topversion erhielt der Lantra ein Triebwerk mit 2,0 Litern Hubraum, das 103 kW (140 PS) mobilisieren konnte. Als Getriebe standen für den Lantra eine Fünfgang-Handschaltung sowie eine Automatikversion mit vier Schaltstufen im Programm.

In der zweiten Generation erscheint die Kombiversion des Hyundai Lantra

In der zwischen 1996 und 2000 gebauten zweiten Generation kam der Hyundai Lantra mit nahezu unveränderter Motorenausstattung auf den Markt. Neu im Modellprogramm war allerdings die erste Dieselversion, die über bescheidene 50 kW (68 PS) verfügte. Ebenfalls eine Premiere war der mit dem Baujahr 1996 vorgestellte erste Kombi der Baureihe. Eine grundlegende Überarbeitung des Designs erhielt der Hyundai Lantra trotz des zwischenzeitlich erfolgten Generationswechsels erst im Jahr 1998. Sowohl die Limousine als auch der Kombi fuhren nun mit rundlich elegant gezeichneter Frontpartie und in das Heck integrierter Stoßfängereinheit vor. Während der Kombi besonders in der Rückansicht dem ebenfalls im Baujahr 1998 aufgefrischten Ford Mondeo Fünftürer ähnelte, zeichnete sich die Limousine bereits deutlicher durch das eigenständige Design aus, das in den folgenden Generationen die Markenzugehörigkeit demonstrierte. Im Zuge der Vereinheitlichung seiner Modellbezeichnungen brachte der Hersteller den Lantra ab dem Baujahr 2001 dann allerdings unter dem in anderen Märkten bereits etablierten Namen Hyundai Elantra zu den europäischen Händlern.

Fahrzeugbewertungen zu 

1 Bewertungen

4,0

Technische Daten Hyundai Lantra

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen