Gebrauchte Autos mit Erdgas (CNG) bei AutoScout24 finden

Autos mit Erdgas (CNG)

Wie auch Kohle oder Erdöl gehört Erdgas zur Gruppe der brennbaren, organischen Rohstoffe und besteht hauptsächlich aus Methan. Im Gegensatz zu Autogas liegt Erdgas jedoch natürlicherweise im gasförmigen Zustand vor und besitzt damit eine wesentlich geringere Energiedichte als etwa Dieselkraftstoff. Aus diesem Grund muss Erdgas zuerst auf etwa 200 bar verdichtet beziehungsweise komprimiert werden (CNG = Compressed Natural Gas), bevor es als Kraftstoff verwendet werden kann. Ebenso wie Autogas verbrennt es sehr sauber und wird daher auch bis Ende 2018 steuerlich begünstigt. Ein Kilo Erdgas kostet derzeit etwas mehr als halb so viel wie ein Liter Benzin, hat jedoch eine um 50 Prozent höhere Energiedichte. Rein rechnerisch können Erdgasfahrzeuge also mit einem Kilo Erdgas weitere Strecken zurücklegen, als etwa mit einem Liter Benzin. Die Vorteile von Erdgas als Treibstoff sind damit etwa gleichauf mit denen von Autogas. Günstiger, sparsamer, geringerer Schadstoffausstoß und weniger Lärmbelastung. Darüber hinaus kann durch den Einsatz von Erdgas auch die Lebensdauer des Motors verlängert werden. Im direkten Vergleich schaffen Autogasfahrzeuge mit einer Füllung zwar etwas weitere Strecken, allerdings relativiert sich dieser Vorteil durch den etwas günstigeren Literpreis für Erdgas (CNG). Unsere Empfehlung: Falls Sie planen, sich einen Neuwagen mit Gasantrieb zuzulegen, sind Sie mit Erdgas besser bedient, da der Kostenvorteil sowie der ökologische Nutzen etwas höher liegen als bei einer Autogasanlage. Möchten Sie Ihr Fahrzeug auf den Gasbetrieb umrüsten, kommen Sie durch die geringeren Umbaukosten mit Autogas günstiger weg.