Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
Mini-Countryman-frontview

Mini Countryman

1 / 3
Mini-Countryman-frontview
Mini-Countryman-sideview
mini-countryman-backview

Stärken

  • Spritziges Fahrverhalten
  • Komfort auf hohem Niveau
  • Große Auswahl an individuell anpassbaren Modelloptionen

Schwächen

  • Beleuchtungsanlage weist überdurchschnittlich oft Mängel auf
  • Auch bei Gebrauchten ist mit höheren Preisen zu rechnen
  • Bedienung erschließt sich nicht immer intuitiv

MINI Countryman-Serie (alle) im Überblick

Finde hier einen umfassenden Überblick über das Auto MINI Countryman-Serie (alle), einschließlich Details über die wichtigsten Merkmale, Motorisierung, Ausstattung und weitere nützliche Informationen rund um das Automodell. Weiterlesen

Neu ab:€ 17.184,-*
Gebraucht ab:€ 2.500,-*
Finanzieren ab:€ 99,- mtl.*
Leasing ab:€ 327,- mtl.*
*Niedrigster Preis auf AutoScout24 im letzten Monat

Mini Countryman für maximalen Fahrspaß

Der Mini Countryman kommt mit jeder Menge Komfort und Ausstattung daher. Dennoch vergisst er nicht, wo er herkommt, und ist trotz seiner Größe überraschend wendig und agil. Tatsächlich überzeugt dieser kleine SUV mit dem berühmten Go-Kart-Feeling, das für Mini-Modelle typisch ist. Weiterlesen

adac

Autotest


Autotest

2,7


Familien

2,9

Senioren

2,7

Transport

3,0

Preis/Leistung

2,6

Stadtverkehr

3,2

Langstrecke

3,3

Fahrspaß

2,3

Noten basierend auf ADAC Autotest Stand 01/2022

Notenskala

Sehr gut (0,6 - 1,5)

Gut (1,6 - 2,5)

Befriedigend (2,6 – 3,5)

Ausreichend (3,6 – 4,5)

Mangelhaft (4,6 – 5,5)

Interessiert am Mini Countryman

Unser Wissen zu Deiner Suche

Gute Gründe

  • Klassischer Mini-Esprit mit maximalem Fahrspaß
  • Überzeugendes Retro-Design
  • Kraftvolle Motoren sorgen für ein dynamisches Fahrerlebnis
  • Brilliert nicht nur im Stadtverkehr, sondern auch bei Roadtrips

Daten

Motorisierung

Beim Mini Countryman können Käufer nicht allein zwischen verschiedenen Motoren wählen, sondern zwischen gänzlich unterschiedlichen Varianten, die nicht nur hinsichtlich des Motors, sondern vor allem in puncto Ausstattung verschieden sind. Grundsätzlich ist der aktuelle Mini Countryman in den drei Modellen One, Cooper und Cooper S erhältlich.

Dass der Mini Countryman unter der Haube einiges zu bieten hat, ist nicht verwunderlich - immerhin gehört die Marke zum deutschen BMW-Konzern, der für starke Motorisierungen bekannt ist. Bei den Benzin-Modellen leistet der 3-Zylinder-Motor des Mini One 102 PS bei einem Hubraum von 1,5 Litern. Eine Schippe drauf legt der Mini Cooper – bei ebenfalls 1,5 Litern Hubraum kommt er auf 136 PS. Der Mini Cooper S greift auf vier Zylinder und 2,0 Litern Hubraum zurück und leistet damit 192 PS. Eine Besonderheit ist der Mini Cooper S E ALL4 AT. Dabei handelt es sich um ein Hybridmodell mit Allradantrieb und Automatikgetriebe – das erste Plug-in-Hybridmodell. Angetrieben wird es mit dem Motor, der schon im BMW 225xe Active Tourer verbaut wurde. Die Vorderräder werden durch den klassischen Ottomotor des Coopers angetrieben. Für die Hinterräder ist ein 88 PS starker Elektromotor zuständig. Die elektrische Reichweite beträgt 40 Kilometer. Die höchstmögliche, rein durch elektrische Leistung erreichbare Geschwindigkeit liegt bei 125 Kilometer pro Stunde.

Für die Bezeichnungen der Diesel-Modelle müssen wir lediglich ein „D“ anhängen. Der Mini One D ist der einzige Dreizylinder unter den Dieselmotoren und leistet damit 116 PS bei 1,5 Liter Hubraum. Die restlichen Modelle arbeiten durch die Bank mit vier Zylindern und 2,0 Litern Hubraum. Der Cooper D kommt auf eine Leistung von 150 PS und steht auch als Cooper D ALL4 mit Allradantrieb zur Auswahl. Die stärkste Dieselvariante findet sich im Cooper SD AT mit 190 PS. Dieser steht ebenfalls als Allrad-Variante zur Verfügung. Serienmäßig überträgt ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe die Leistung auf die Räder. Ausnahmen sind der Hybrid-Countryman mit einem 6-Stufen-Automatikgetriebe und der Cooper SD AT mit einer 8-stufigen Automatik. Optional ist die mittlere Diesel-Stufe Cooper D mit einer 8-Stufen-Automatik verfügbar. Alle anderen Modelle können mit einem 7-stufigen-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet werden.

Abmessungen

Im November 2016 stellte Mini im Zuge der Auto-Show in Los Angeles die zweite Generation des Mini Countryman vor. Die – im wahrsten Sinne des Wortes – größte Besonderheit war das massive Wachstum. Der neue Mini SUV wurde ganze 20 cm länger und 3,5 cm breiter. Mit mehr als vier Metern Länge und einer Geländewagen-Optik bietet der Mini den bis zu fünf Insassen viel Platz. Auch im Kofferraum überzeugt der Mini Countryman durch Geräumigkeit. Das maximale Kofferraumvolumen beträgt bis zu 1.200 Liter. Wie für einen SUV typisch kommt der Mini Countryman mit einer leicht erhöhten Bodenfreiheit von knapp 17 Zentimetern daher. Ebenfalls praktisch: Mit einer einfachen Fußbewegung lässt sich die Heckklappe schnell und unkompliziert öffnen.

Bauzeit Seit 2010
Länge, Breite, Höhe 4,3 x 1,8 x 1,6 m
Radstand 2,7 m
Kofferraumvolumen 350 l - 1.170 l
Leergewicht 1.440 - 1.675 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 1.975 kg
Hubraum 1.496 - 1.998 ccm
Drehmoment 190 - 450 Nm
Höchstgeschwindigkeit 200 km / h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 9,6 s
Tankvolumen 51 l
Verbrauch 5,5 l / 100 km
CO2-Emissionen 126 g / 100 km

Varianten

Der Mini Countryman ist in den Varianten One, Cooper sowie Cooper S erhältlich. Die verschiedenen Modelle des Mini Countryman unterscheiden sich nur in wenigen, spezifischen Ausstattungspunkten voneinander. Die umfangreiche Grundausstattung haben sie jedoch alle gemein. Dazu zählen:

  • 16- oder 17-Zoll-Leichtmetallräder
  • Multifunktionslenkrad entweder aus Kunststoff oder in einer Sport-Leder-Version
  • Elektrische Fensterheber
  • Start-Stopp-System
  • Personal-Profile-Funktion, die auf den beiden Funkschlüsseln gespeichert ist
  • USB-Anschluss
  • Bildschirmradio mit 6,5-Zoll-Display
  • Manuelle Klimaanlage

Neben der serienmäßigen Ausstattung bietet Mini für den Countryman zusätzlich vier Ausstattungsvarianten an: Essential Trim, Classic Trim, Mini yours Trim und All4 Trim. So ist es möglich, das Fahrzeug noch individueller zu gestalten.

Preis

Der günstigste Einstieg in die Welt des Mini Countryman ist mit dem Modell Mini One Countryman mit dem 102-PS-Benzinmotor möglich. Dieses liegt preislich bei 24.700 Euro. Den Titel „teuerstes Serienmodell“ teilen sich zwei Modellvarianten – der Mini Cooper SE ALL4 AT Countryman als Hybrid mit Allradantrieb und Automatikgetriebe sowie der stärkste Diesel, der Mini Cooper SD, ebenfalls mit Allrad und Automatik. Beide kosten jeweils 37.500 Euro.

Bei den Gebrauchtwagen liegen die günstigsten Angebote bei knapp unter 8.000 Euro. Dabei handelt es sich ältere Modelle der ersten Generation, die bereits viele Kilometer auf dem Buckel haben. Zu den interessantesten, aber auch teureren Angeboten zählen – wie so oft – junge Gebrauchte, ehemalige Vorführwagen & Co. Bei ihnen fällt bereits ein großer Teil vom Listenpreis weg, die entsprechenden Fahrzeuge sind aber noch immer so gut wie neu.

Design

Exterieur

Der Mini Countryman zeichnet sich durch seine für die Marke typische Optik aus. Dank kraftvoller Proportionen wirkt der Engländer robust und dennoch agil. Selbstverständlich lassen sich die markentypischen Design-Merkmale auch beim Countryman wiederfinden. Auch wenn der Mini Countryman deutlich größer ist als seine Vorgänger, behält er die Mini typischen Proportionen bei. Neben den gängigen Farboptionen ist der Mini Countryman auch in Chili Red oder British Racing Green metallic erhältlich.

Interieur

Wer seinem Mini Countryman einen persönlichen Touch verleihen möchte, kann auf eine der vier Ausstattungsvarianten zurückgreifen. Das Paket Salt erweitert die solide Grundausstattung an der ein oder anderen Stelle und sorgt so für mehr Komfort und Technik im Mini Countryman. Das Licht- und Ablagenpaket, die Klimaautomatik und Nebelscheinwerfer zählen zu den Highlights dieses Pakets. Über Salt hinausgehend wertet das Pepper-Paket den Mini durch das Excitement-Paket, einen schlüssellosen Komfortzugang, ein Sport-Lederlenkrad und eine bequeme Armlehne vorne noch weiter auf.

Passenderweise bringt die Ausstattungsvariante Chili jede Menge sportliches Feuer in den Mini Countryman. Sportsitze, die Mini Driving Modes, ein Tempomat, LED-Scheinwerfer und größere Leichtmetallräder heizen dem Mini ordentlich ein. Das beste und umfangreichste der Ausstattungspakete ist das Paket John Cooper Works Trim. Dieses Paket beinhaltet ein spezielles John-Cooper-Works-Sport-Lederlenkrad, Sportsitze, eine Performance Control, einen sportlichen Heckspoiler auf dem Dach, ein spezielles Aerodynamik-Kit, Pedale aus Edelstahl, eine Einparkhilfe hinten und auf Wunsch ein Sportfahrwerk.

Mini-Countryman-seating

Mini-Countryman-interior

Sicherheit

Generell überzeugt der Mini Countryman nicht nur durch Komfort, sondern auch durch Sicherheit. Dazu tragen sowohl die serienmäßigen als auch die optionalen Fahrerassistenzsysteme bei. Wie bereits sein Vorgänger erhielt auch der zweite Mini Countryman die vollen fünf Sterne im Euro-NCAP Crashtest. Auch der ADAC beurteilt den Countryman hinsichtlich des Pannenverhaltens mit gut bis sehr gut. Neben Front, Kopf- und Seitenairbags, ABS und Bremsassistent verfügt der Engländer zusätzlich über einen integrierten Crash-Sensor. Darüber hinaus stehen ein Fernlichtassistent, Verkehrszeichenerkennung, Park Distance Control und ein Parkassistent zur Auswahl.

Alternativen

Bei den kleinen SUVs sieht sich der Mini Countryman einer bunt gemischten Konkurrenz aus Premium- und Mittelklasse-Modellen gegenüber. Allen voran zählen die beiden Audi Modelle Q2 und Q3, der VW Tiguan, der BMW X1 sowie der Mercedes-Benz GLA ganz klar zu den hochwertigsten Kontrahenten. Während der Audi Q2 im Innenraum ähnlich hochwertig erscheint, bietet er deutlich mehr Bodenfreiheit als der Countryman. Was die Rundumsicht betrifft - da hat der Mini Countryman die Nase ganz klar vorne. Und auch im Kofferraum bietet der Countryman mehr Platz und Flexibilität. Bei einem ähnlichen Anschaffungspreis liefern sich die beiden SUVs ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem der persönliche Geschmack letztlich entscheidet.

FAQ

Für wen ist der Mini Countryman besonders interessant?
Dieser kleine SUV mit seinem sehr individuellen Design spricht natürlich vor allem **Mini-Fans** an. Besonders, wenn diese nach einer etwas komfortableren Alternative suchen, **ein kleines Stück höher sitzen und trotzdem nicht auf den klassischen Mini-Stil verzichten** möchten. Der Mini lässt sich auch mittels Konfigurator personalisieren, wodurch sich ein ganz eigener Mini Countryman erstellen lässt.”
Ist das Fahrgefühl des Mini Countrymans sportlich?
Sportlich ist der Mini Countryman in jedem Fall. So kam er auch bereits im Rennsport zum Einsatz. Im Jahr 2011 startete Mini zusammen mit Prodrive bei mehreren Rennen der Rallye-Weltmeisterschaft, kurz WRC. Das Mini-WRC-Team **nahm an insgesamt sechs Rennen teil und konnte einige Achtungserfolge erzielen**. Später war der Mini Countryman in speziell gebauten Versionen auch bei der Rallye Dakar am Start.
Wie kam es dazu, dass Mini auch SUVs produziert?
Ein Mini als SUV? Vor einigen Jahren völlig undenkbar. Im Oktober 2008 klang das plötzlich nicht mehr so weit hergeholt, als Mini auf der Pariser Autoshow ein Konzeptfahrzeug mit dem Titel Mini Crossover Concept vorstellte. Aus dem Konzept wurde im September 2010 endgültig Realität. Zu diesem Zeitpunkt kam die erste Generation des Mini Countryman in den Handel. Auf mehr als vier Metern Länge bot der erste Countryman bis zu fünf Personen Platz. **Die Bezeichnung Countryman führt historisch zum britischen Autoproduzenten Austin, wo die Kombimodelle Countryman hießen**. Hergestellt wurde die erste Generation des Mini Countryman von Magna Steyr im österreichischen Graz. Dabei konnte durch ein Verschieben der Rückbank das ursprüngliche Kofferraumvolumen von 350 Litern auf 450 Liter erweitert werden. Bei umgelegten Rücksitzen waren es insgesamt sogar bis zu 1.170 Liter.

Weitere Links