Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

BMW X1

Stärken
  • Gute Verarbeitung
  • Einfache Bedienung
  • Variabler Innenraum
Schwächen
  • Hohe Preise
  • Dürftige Grundausstattung
  • Nicht sonderlich agil

Auto online kaufen, von AutoScout24 smyle prüfen, zulassen und nach Hause liefern lassen.

Angebote anzeigen

Einstiegsmodell der bayerischen SUV-Baureihen

BMW baut sein X-Programm nach unten aus und stellt 2009 ein Kompakt-SUV vor. Der BMW X1 wird das X-Einstiegsmodell und für die europäischen Märkte in Deutschland sowie in Holland gebaut. Eine Alternative zu Mittelklasse-SUV für Premium-Fahrer, die von einem Auto Stadt-Maße und Langstrecken-Effizienz erwarten. Und denen BWM dafür 2020 in der Generation F48 den xDrive25e als Plug-in-Hybrid nachliefert.

Technische Daten

116 - 258 PS

Leistung

1.9 - 9.4 l/100 km

Verbrauch (komb.)

43 - 219 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

189 - 240km/h

Höchstgeschwindigkeit

6.1 - 11.5s

von 0 auf 100 km/h

BMW X1 technische Daten

Video - BMW X1 Steckbrief

Alternative Modelle

Die häufigsten Fragen und Antworten.

Zum Start der Baureihe schickt BMW den X1 in der Basisversion zu einem Preis ab ca. 27.500 Euro an den Start. In der zweiten Generation vom Typ F48 beginnen die Preise bei rund 30.000 Euro. Direkt nach der Modellpflege 2019 kostet der neue BMW X1 ab ca. 33.000 Euro Der X1 Plug-in-Hybrid steht 2020 ab 45.650 Euro im Programm.

Die Bayern ermitteln im Test nach dem WLTP-Zyklus für den Plug-in-Hybrid eine elektrische Reichweite von 57 km. Im Alltag kann die Reichweite je nach Fahrweise, Außentemperaturen und eingeschalteten Stromverbrauchern an Bord aber auch geringer ausfallen.

Der X1 von BMW im Preis- und Konkurrenzvergleich

Das Premierenmodell der kompakten Sport Utility Vehicles führt BMW im Jahr 2009 als Diesel zu einem Preis ab rund 29.600 Euro in Deutschland ein, während der 2010 nachgereichte Einstiegsbenziner für 27.500 Euro in der Liste steht. Die Topversion der Generation E84 kostet als BMW X1 xDrive28i beim Start 2009 rund 41.500 Euro. Nach dem Generationswechsel zum F48 im Jahr 2015 geben die Bayern den X1 als Neuwagen zu einem Basispreis von rund 30.000 Euro ab, und das Spitzenmodell startet ab 44.650 Euro. Nach dem Facelift 2019 kommt der neue BMW X1 2020 je nach Motorisierung zu einem Grundpreis zwischen 33.100 und 49.500 Euro in den Handel. Der BMW X1 Plug-in-Hybrid kostet 2020 mindestens 45.650 Euro. Wer zu dieser Zeit gebrauchte BMW X1 kaufen will, findet Gebrauchtwagen der frühen Baujahre ab ca. 6000 Euro. Konkurrenz bekommt der X1 von Modellen wie Audi Q3, Mercedes-Benz GLA, VW Tiguan, Volvo XC40 oder dem Jaguar E-Pace.

Der BMW X1 der 1. Generation (2009 – 2015)

Die Karosserie ist fast 20 cm kürzer als beim BMW X3 und rund zehn Zentimeter flacher, und mit diesen Proportionen grenzt BMW den X1 deutlich vom Modell der nächstgrößeren X-Baureihe ab. Welches Profil die X1 der von 2009 bis 2015 gebauten Generation vom Typ E84 mitbringen, zeigt der Blick auf die technischen Daten:

  • Karosserie und Abmessungen: 5-Sitzer Kompakt-SUV mit 4,45 Meter Länge, 1,80 m Breite und 1,54 m Höhe.
  • Benzinermodelle: sDrive18i, sDrive/xDrive20i, xDrive25i und xDrive28i in den Leistungsstufen von 110 kW (150 PS) bis 190 kW (258 PS).
  • Dieselmodelle: BMW X1 sDrive16d, BMW X1 sDrive18d, BMW X1 xDrive18d, sDrive/xDrive20d, xDrive23d und xDrive25d in den Leistungsstufen von 85 kW(116 PS) bis 160 kW (218 PS).
  • Antriebe und Getriebe: Je nach Motor Front- oder Allradantrieb, 6-Gang-Schaltgetriebe, 6-Gang-Automatik oder 8-Gang-Automatik.
  • Verbrauch und Umweltwerte: Abgasnorm Euro 5 und im Test ermittelt BMW einen offiziellen Kraftstoffverbrauch von kombiniert 8,8 bis 9,2 l (207 bis 215 g/km CO2-Ausstoß).

Das bringt der erste BMW X1 in der Serie mit

Zum Start der X1-Baureihe 2009 ist neben drei Dieselvarianten erst mal nur der Topbenziner zu haben, bis im Laufe des Jahres 2010 das Motorenprogramm stufenweise ausgebaut wird. Was die X1 dabei jeweils an Serienausstattung mitbringen, vermittelt die folgende Kurzübersicht:

  • Technik & Komfort: u.a. Dynamische Stabilitäts-Control DSC mit Traktionskontrollsystem DTC, Start-Stopp-Funktion für Modelle mit Schaltgetriebe, Start-/Stop-Knopf, Servolenkung, ABS, Klimaanlage, Heckscheibenheizung, Wärmeschutzverglasung, Außentemperaturanzeige, Nebelscheinwerfer, elektrische Fensterheber vorne und hinten sowie Mittelkonsole mit Becherhalter.
  • Infotainment & Interieur: u.a. Radio Business (CD/MP3), Aux-Steckplatz, Bordcomputer, geteilt umlegbare Rücksitzlehnen, Dekoreinlagen in Silberoptik, Einstiegsleisten und Lederlenkrad.
  • Exterieur: Außenspiegel in Wagenfarbe lackiert, Auspuffendrohr in Edelstahl, weiße Blinkleuchten, Kühlergitter in Schwarz oder Alumatt.

Diese Optionen bietet BMW für den X1 von Typ E84 an

Hochwertigere Innenausstattung mit Panorama-Glasdach, sportliche Anbauteile oder mehr Konnektivitätstechnik und Navi, wer den X1 mit Sonderausstattung versehen will, für den bietet BMW in der Generation des E84 u.a. folgende Exras an:

  • Connectivity Paket: Bluetooth-Schnittstelle, USB-Anschluss und Handyvorbereitung.
  • Design Coole Elegance: Sportsitze mit Lederbezügen, Edelholzdekore, hellgraue Innenoberflächen und dunkelgrauer Dachhimmel.
  • Sportfahrwerk: Sportliche Fahrwerkabstimmung und Performance Control mit variabler Drehmomentverteilung.
  • Komforttechnik und Assistenten: u.a. Klimaautomatik, Fernlichtassistent, Park Distance Control, Rückfahrkamera, Head-up Display, Navigationssystem Business oder Navi Professional und Freisprecheinrichtung.

Der BMW X1 der 2. Generation (2015 – 2019)

Für das Modelljahr 2015 steht bei BMW der Generationswechsel des X1 vom Typ E84 zum F48 an. Während sich dabei die Länge der Karosserie kaum verändert, legt der Hersteller den Aufbau für die zweite Generation ca. vier Zentimeter höher auf 1,58 m und gut zwei Zentimeter breiter auf 1,82 m an. Was es bei Motor und Technik an Änderungen gibt, veranschaulicht der Blick auf die wichtigsten Daten zu PS und CO2-Emissionen sowie zu den Serienfeatures des neuen BMW E84:

  • Motoren: Umstellung auf Abgasnorm Euro 6 und ab Frühjahr 2018 stufenweise auf Euro 6d-TEMP. Benziner und Diesel in den Leistungsklassen von 85 kW (116 PS) bis 170 kW (231 PS).
  • Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe, 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe oder 8-Gang-Automatik Steptronic.
  • Verbrauch: Offizieller Kraftstoffverbrauch von komb. 3,9 bis 6,6 l (das entspricht spezifischen CO2-Emissionen von 104 bis 152 g/km).
  • Assistenten: u.a. Kollisionswarner mit Notbremsfunktion, Müdigkeitswarner, Cornering Brake Control CBC, Performance Control, Infos mit Display Head-Up, Tempomat mit Begrenzer, Regensensor und Fahrerlebnisschalter mit Eco Pro Modus.
  • Interieur und Exterieur: Lederlenkrad mit Multifunktionstasten, Keyless Startsystem, Freisprecheinrichtung mit USB-Schnittstelle, 6,5 Zoll Farbdisplay mit iDrive Controller und 17 Zoll Leichtmetallfelgen.
  • Ausstattungslinien: Advantage (u.a. zusätzlich 2-Zonen-Klimaautomatik, Tempomat mit Bremsfunktion und Einparkhilfe hinten), x-Line (u.a. zusätzlich Unterfahrschutz vorne in Schwarz-Silber und 18 Leichtmetallräder), Sport Line (u.a. zusätzlich Unterfahrschutz hinten in Schwarzsilber, Sportlederlenkrad, Ledersportsitze und Alu-Einstiegsleisten), M Sport (zusätzlich u.a. Sportfahrwerk, Aerodynamikpaket, schwarze Dachreling, M Fußstütze, M-Lederlenkrad, Dekore mit blauer Einlage, schwarzer Dachhimmel und 18 Zoll Leichtmetallfelgen mit Doppelspeiche.

Diese technischen Neuerungen bringt die Modellpflege 2019

Für das Modelljahr 2020 spendiert BMW dem X1 ein Facelift, bringt verbesserte Bordhelfer wie den Park-Assist und führt eine neue Motorvariante als Plug-in-Hybrid ein. Optisch lassen sich die neuen BMW X1 2019 mit dem direkten Vorgänger vergleichen, da es sich bei den Neuerungen nur um Details etwa am Scheinwerferdesign handelt. Dafür wertet der Hersteller die X1 im Basismodell sowie in den bekannten Varianten mit mehr Ausstattung auf. Wie die Neuerungen für den Modelljahrgang 2020 im Detail aussehen, dazu gibt es im Folgenden weitere Informationen:

  • Verbrennermotoren: Leistungsklassen von 92 kW (125 PS) bis 170 kW (231 PS). Benziner als Dreizylinder und Vierzylinder nach Abgasnorm Euro 6d-TEMP. Vierzylinder-Diesel der Abgasnorm Euro 6d. Je nach Motor 7- oder 8-Gang-Steptronic Doppelkupplungsgetriebe.
  • Plug-in Hybrid: xDrive25e nach Abgasnorm Euro 6d, Allradantrieb über Dreizylinder-Benziner und Elektromotor mit 162 kW (220 PS) Systemleistung für eine elektrische Spitzengeschwindigkeit bis 135 km/h. Im WLTP-Zyklus 57 km elektrische Reichweite. Ladezeit an öffentlichen Ladestationen oder Wallbox 2,4 bis 3,2 Stunden.

Das bringen die X1 im Modelljahr 2020 an neuer Ausstattung mit

Zur Halbzeit der F48-Generation passt BMW nicht nur die Motoren mit mehr Leistung, der Erfüllung strengerer Abgasnormen und einem neuen Hybrid mit Plug-in-Technologie an. Auch bei den Ausstattungen der unterschiedlichen Varianten legt der Hersteller beim X1 für das Modelljahr 2020 nach. Was die Bayern im Vergleich zum Vorgänger je nach Ausstattungsvariante zusätzlich serienmäßig einbauen, veranschaulicht die folgende Übersicht:

  • Advantage: zusätzlich u.a. elektrisch öffnende Heckklappe, Einparkhilfe hinten, 2-Zonen-Klimaautomatik und Tempomat mit Bremsfunktion.
  • Sport Line: neu sind u.a. LED-Scheinwerfer, LED-Heckleuchten, LED-Nebelscheinwerfer, Licht Paket mit Ambientebeleuchtung und Mittelkonsole in Kunstleder mit Kontrastnähten.
  • xLine: zusätzlich u.a. glanzgedrehte graue Leichtmetallfelgen im Format von 18 Zoll, Unterfahrschutz vorne in Silbermatt, Unterfahrschutz hinten in Wagenfarbe mit Einsatzblende in Silbermatt, LED-Lichttechnik und Licht Paket mit Ambientebeleuchtung.
  • M-Sportpaket: neue Features wie M Sportlenkung und LED-Lichtpaket mit adaptiven LED-Scheinwerfern.
  • X1 Hybrid Advantage: u.a. mit eDrive Taste mit drei Modi (Auto eDrive, Max eDrive und Save Battery), Einparkhilfe hinten, elektrisch öffnende Heckklappe, Connected eDrive Services, DAB-Tuner, 2-Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Standklimatisierung, Tempomat mit Bremsfunktion, Mode 3 Ladekabel und 17 Zoll Leichtmetallräder mit Doppelspeiche.

Für diese Zielgruppen legt BMW den X1 auf

Kompakte Abmessungen, ein Kofferraum mit gut 500 Liter Stauvolumen und Motoren in einem breiten Leistungsspektrum ohne PS-Übertreibungen, so passen die Bayern ihre kleinen SUV für den praktischen Alltagseinsatz an. Das gefällt Fahrern, die mit ihrem Auto viel in der Stadt unterwegs sind und auf der langen Strecke die Vorteile der relativ sparsamen Drei- und Vierzylindermotoren schätzen. Mit seinem Raum- und Leistungsprofil wird der X1 eine Premium-Alternative zu Kompakt-SUV, Kombis oder den Gran Turismo der BMW 3er Reihe, gegen die der X1 ab 2020 auch als Hybrid-in-Hybrid antritt. Wer BMW X1 Gebrauchtwagen oder Neuwagen kaufen will, der sollte auf die Ausstattungsvarianten achten. Denn auch wenn die Bayern auf Sechszylinder-Performance verzichten, bringen die Fahrzeuge als X1 mit Sportpaket wie Sport Line oder M Sport optisch wie technisch mehr Dynamik in die SUV-Einstiegsbaureihe.

Fahrzeugbewertungen zu BMW X1

90 Bewertungen

4,7