Gebrauchte Proton 416 bei AutoScout24 finden

Proton 416

Das Topmodell Proton 416 als Fließ- oder Stufenheck

Die malaysische Automobilmarke Proton (Perusahaan Otomobil Nasional, "Nationale Automobil-Gesellschaft) existiert seit 1983. In den ersten Jahren wurden alle Bauteile von Mitsubishi hergestellt, später fertigten malaysische Unternehmen die meisten Komponenten an. Autos von Proton wurden von 1995 bis 2001 in Deutschland angeboten, verfügbare Fahrzeuge waren die Modelle 300 (Proton Satria) und 400 (Proton Wira). Der Proton 416 ist ein Lizenzmodell des Mitsubishi Lancer und wurde nach japanischen Produktionsmethoden gefertigt. Das Auto ist als Fließ- und Stufenheck zu haben. Beim Stufenheck ist die Karosserie 4,36 Meter lang, beim Fließheck sind es neun Zentimeter weniger. Für den Vortrieb sorgt ein 1,6-Liter-Vierzylinder mit Vierventiltechnik und einer Leistung von 83 kW (113 PS). Die maximale Höchstgeschwindigkeit beträgt 175 km/h, der Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 km/h gelingt in 10,8 Sekunden und der Kraftstoffverbrauch beträgt nach Herstellerangaben rund 7,4 Liter auf 100 Kilometer. Alternativ zum 416 GLXi bot der Hersteller die günstigeren Modelle Proton 415 Gli und 415 GLSi an.

Der Innenraum im Proton 416

Fahrer und Passagiere nehmen auf recht kleinen Sitzen Platz, die eher für asiatische Körpergrößen geeignet sind und für Mitteleuropäer klein ausfallen. Die Instrumentierung lässt sich mit schlicht bis karg beschreiben. Überraschend fällt die Beinfreiheit auf den Vordersitzen auf. Selbst Zwei-Meter-Hünen haben genug Platz. Dies nützt jedoch wenig, denn die Sitze selbst sind etwas kurz und der Seitenhalt lässt zu wünschen übrig. Die Basisausstattung beinhaltet getönte Scheiben und eine höhenverstellbare Lenksäule. Die Tankklappe und der Kofferraum können von innen entriegelt werden. Eine Zentralverriegelung und Servolenkung erhöhen den Komfort. Der Proton 416 verfügt zudem über höhenverstellbare Sportsitze, elektrisch verstellbare Außenspiegel und elektrische Fensterheber.

Der Proton 416 im Test

Bei Geschwindigkeiten über 130 km/h stören heftige Windgeräusche den Reisekomfort. Die Lautstärke nimmt bei höheren Geschwindigkeiten in verschiedenen Tonlagen zu. Scheppernde Geräusche an der Karosserie und der Hinterachse mussten die Tester protokollieren. Auch das Fahrwerk konnte nicht überzeugen und schüttelte die Passagiere ordentlich durch. Selbst mittellange Strecken auf Landstraßen werden so schnell zur Tortur.

Fahrzeugbewertungen zu Proton 416

1 Bewertungen

2,0

Technische Daten Proton 416

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen