Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Mitsubishi Lancer

Mitsubishi Lancer Front
Mitsubishi Lancer Side
Mitsubishi Lancer Back

Stärken

  • leistungsstarkes Fahrzeug
  • ausreichender Kofferraum und gutes Platzangebot
  • sicheres Fahrverhalten
  • gute Serienausstattung und niedrige Basispreise

Schwächen

  • schlechte Verarbeitungsqualität
  • Kombi-Ersatz „Sportback“ mit sehr kleinem Kofferraum
  • hohe Unterhaltskosten

Serienfahrzeug mit Rallye-Genen

Der Mitsubishi entstammt der Mittelklasse und überzeugt mit attraktiven Fahrleistungen. Die erste Generation stammt aus dem Jahr 1973. Bis heute erfreut sich das Fahrzeug einer großen Beliebtheit. Die Produktion des Lancer Evolution stellte der Autobauer im Jahr 2016 ohne Ersatz ein. Weiterlesen

Technische Daten

55 - 295 PS

Leistung

4.8 - 10.9 l/100km

Verbrauch (komb.)

128 - 258 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

55 - 250 km/h

Höchstgeschwindigkeit

5.4 - 18s

von 0 auf 100 km/h

Mitsubishi Lancer technische Daten

Interessiert am Mitsubishi Lancer

Unser Wissen zu Deiner Suche

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • breit gefächerte Motorenauswahl und attraktive Fahrleistungen
  • sehr hoher Alltagskomfort in der zehnten Generation
  • moderate Preise für die Einstiegsvariante
  • trotz hoher Sportlichkeit sehr sicheres Fahrverhalten im Alltag

Daten

Motorisierung

Für die zuletzt gebaute Generation des Mitsubishi Lancer stehen verschiedene Motorisierungen in mehreren Leistungsstufen zur Verfügung, die vor allem die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kunden erfüllen sollen. Das Angebot setzt sich aus Diesel- und Benzinmotoren auf dem aktuellen Stand der Technik zusammen. Dennoch haben alle Ausführungen eine Gemeinsamkeit, nämlich die Konstruktion als Vierzylinder.

Soll es ein klassischer Benziner sein, stehen Leistungsvarianten mit 109 bis 307 PS zur Verfügung. Dementsprechend gute Fahrleistungen erzielt der Mitsubishi Lancer im Alltag. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt mit dem stärksten Benziner 242 km/h. Auch die Beschleunigungswerte des Fahrzeugs überzeugen auf ganzer Linie. Für den Sprint aus dem Stand auf 100 km/h gibt Mitsubishi beispielsweise eine benötigte Zeit von lediglich 5,4 Sekunden an. Somit bewegt sich das Auto auf Sportwagen-Niveau. Auch die verfügbaren Dieselmotoren fallen leistungsstark aus. Unterschiedliche Ausführungen mit einem Hubraum zwischen 1,8 und 2,0 Litern bringen eine maximale Power von 116 bis 150 PS.

Der Mitsubishi Lancer verfügt in der Serienausstattung über ein manuelles Schaltgetriebe mit fünf Fahrstufen. Allerdings steht erstmals optional eine Automatik zur Verfügung. Wer diese ordert, erhält ein sequenzielles Doppelkupplungsgetriebe. Zur Ausstattung gehören zudem verschiedene Fahrmodi, der Wechsel der Fahrstufe erfolgt auf Wunsch über Schaltwippen am Lenkrad. Alternativ steht der Fahrt im 6-Gang-Automatikmodus nichts im Wege.

Abmessungen

Der Mitsubishi Lancer ist zwar sportlich unterwegs, taugt aber auch als Alltagsauto. Die Länge der Karosserie beträgt 4,6 Meter, die Breite liegt bei 1,76 Metern. Eine gute Wendigkeit sichert der Hersteller dennoch zu, unter anderem durch einen geringen Wendekreis von unter elf Metern und einem geringen Leergewicht von unter 1,5 Tonnen.

Auch beim Kofferraum leistet sich das Modell kaum Schwächen, dies gilt zumindest für die beliebte Schrägheck-Ausführung. Bis zu 400 Liter Kofferraumvolumen stehen zur Verfügung, um das Gepäck aufzunehmen. Erstaunlicherweise fällt das Ladevolumen bei dem Kombi-Ersatz „Sportback“ deutlich geringer aus und liegt sogar knapp unter 300 Litern. Für den Lancer stellt der Autobauer optional eine Anhängerkupplung zur Verfügung, die beispielsweise bei einem anstehenden Umzug wertvolle Dienste leistet. Die maximale Anhängelast fällt allerdings mit lediglich 1100 Kilogramm überschaubar aus, als Zugfahrzeug für große Wohnmobile eignet sich der Mitsubishi Lancer also eher weniger.

Bauzeit 1973 - 2016
Länge, Breite, Höhe 4,6 x 1,8 x 1,5 Meter
Radstand 2,6 Meter
Kofferraumvolumen 288 – 1349 Liter
Leergewicht 1345 – 1560 Kilogramm
Zulässiges Gesamtgewicht 1750 – 2040 Kilogramm
Hubraum 1499 – 1998 cm³ (Benzin), 1798 – 1968 cm³ (Diesel)
Drehmoment 145 – 366 Nm (Benzin), 300 – 310 Nm (Diesel)
Höchstgeschwindigkeit 145 – 250 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 5,4 – 18 Sekunden
Tankvolumen 55 – 59 Liter
Verbrauch 4,8 – 10,5 Liter (Benzin), 5,3 – 6,3 Liter (Diesel)
CO2-Emissionen 128 – 258 g/km

Varianten

Die neueste Generation, die von 2007 bis 2016 produziert wurde, stand für die Kunden in zwei verschiedenen Varianten zur Verfügung. Die beliebteste Variante stellt das Modell als Fließheck dar. Die Limousine überzeugt mit einem besonders großzügigen Innenraum und einem sehr hohen Komfort. Einen klassischen Kombi gibt es leider auch für diese Generation nicht. Mitsubishi präsentiert mit dem Lancer Sportback allerdings eine weitere Ausführung dar, die zumindest optisch einem Kombi nahekommt. Für einen kurzen Zeitraum fand sich zusätzlich das Sondermodell „Ralliart“ im Angebot. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Ausführung mit Schrägheck. Diese setzt auf den 241 PS starken Ottomotor, allerdings wurde die Produktion bereits im Jahr 2011 aufgrund der sehr geringen Nachfrage durch die Kunden wieder eingestellt.

Preis

Zu den großen Vorteilen des Mitsubishi Lancer gehörte der vergleichsweise geringe Einstiegspreis. Schon ab einem Preis von 17.790 Euro stand die Basisversion des Modells zur Verfügung. Das Fahrzeug bietet in dieser Ausstattung schon einen guten Komfort und überzeugt selbst hier mit guten Fahrleistungen. Deutlich teurer waren die Autos von Mitsubishi immer dann, wenn es die Sportversion mit viel Fahrspaß sein sollte. In einem solchen Fall musste der Kunde bis zu 40.000 Euro ausgeben.

Leider ist der Mitsubishi Lancer als Neuwagen nicht mehr erhältlich, da der Hersteller die Produktion im Jahr 2016 beendete. Die letzten Fahrzeuge gingen 2017 an die Kunden. Entsprechende Leasing- oder Finanzierungsangebote stehen rund um den Mitsubishi Lancer dementsprechend nicht mehr zur Verfügung. Wer die Faszination des Fahrzeugs dennoch am eigenen Leibe erleben möchte, trifft mit einem gebrauchten Lancer eine gute Wahl. Die Angebote sind mittlerweile breit vertreten und auch die letzten Modelle auf dem aktuellen Stand der Technik stehen preiswert zur Verfügung. Die Preise rund um einen gebrauchten Mitsubishi Lancer beginnen heute bei etwa 10.000 Euro, wenn es eine gut gepflegte Variante sein soll.

Design

Exterieur

Im Laufe der Jahre hat sich der Mitsubishi Lancer vom ehemals rustikalen Modell für den Motorsport hin zu einem modernen Alltagsfahrzeug entwickelt. Bis heute gilt die Ausführung als besonders hübsch, unter anderem auch durch die Mitarbeit von Designern von Pininfarina. Die tiefliegenden Scheinwerfer und die bekannte Haifischnase tragen einen großen Teil zum attraktiven Exterieur bei. Durch die Keilform, die auch von der Seite auffällt, wirkt das Fahrzeug besonders agil und sportlich gleichermaßen. Dieser Effekt bezieht sich nicht nur auf den Mitsubishi Lancer mit einem Schrägheck, sondern auch auf das Modell „Sportback“. Verschiedene Lackierungen lassen natürlich eine individuelle Konfiguration möglich, vom einfachen Weiß bis hin zum auffälligen Blau steht für jeden Geschmack die passende Ausführung bereit.

Interieur

Gleiches zeigt sich auch beim Blick auf das Interieur. Der Mitsubishi Lancer wirkt hier sehr modern, elegant und absolut alltagstauglich. Auch das Platzangebot überzeugt, bis zu fünf Personen können auf den bequemen Sitzen auch längere Strecken fahren. Selbstverständlich überzeugt das Fahrzeug im Inneren mit einem sehr guten Komfort. Ob eine Klimaanlage, elektrische Fensterheber vorne und hinten oder sogar eine Multimediaeinheit mit großem Display lassen so gut wie keine Wünsche offen, wenn es um die Wohlfühlatmosphäre im Lancer geht. Zwar fiel die Verarbeitungsqualität bei den früheren Generationen eher mäßig aus, mit den Jahren hat Mitsubishi aber deutlich nachgebessert.

Mitsubishi Lancer interior

Mitsubishi Lancer seating

Sicherheit

Der Mitsubishi Lancer überzeugte bis zuletzt mit einer guten Sicherheit. Hierfür sorgt bereits das ausgewogene Fahrwerk, welches die maximale Kontrolle über das Fahrzeug auf allen Strecken ermöglicht. Zudem gehörten viele Features und Funktionen für noch mehr Sicherheit zur Basisausstattung. Mehrere Airbags, die stabile Karosserie und nicht zuletzt auch moderne Techniken ermöglichen einen guten Schutz der Insassen und weiteren Verkehrsteilnehmern. Selbstverständlich wurde das sportliche Modell auch im Euro-NCAP-Crashtest genau unter die Lupe genommen. Eine Bewertung von fünf Sternen gehört zu den Top-Ergebnissen und signalisiert noch einmal, dass mit dem Mitsubishi Lancer ein sicheres Fahren möglich ist.

FAQ

Wie sportlich ist der Mitsubishi Lancer?

Gerade mit den Top-Motorisierungen ist der Mitsubishi Lancer sportlich unterwegs. Eine Beschleunigung innerhalb von 5,4 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von weit über 200 km/h lassen hier so gut wie keine Wünsche offen.

Wo gibt es den Mitsubishi Lancer heute noch?

Auch wenn der Mitsubishi Lancer hier nicht mehr zur Verfügung steht, offeriert der Autobauer diesen für weitere Märkte. Dies gilt beispielsweise für China, hier ist ein Neukauf weiterhin möglich.

Alternativen

Der Subaru Impreza gilt als wichtigste Konkurrenz zum Mitsubishi Lancer. Auch hierbei handelt es sich um ein alltagstaugliches Fahrzeug mit Rallye-Genen und einer sehr hohen Leistung. Zudem steht dieses Fahrzeug weiterhin als Neuwagen zur Verfügung und kann entsprechend individuell konfiguriert werden.

können auf den bequemen Sitzen auch längere Strecken fahren. Selbstverständlich überzeugt das Fahrzeug im Inneren mit einem sehr guten Komfort. Ob eine Klimaanlage, elektrische Fensterheber vorne und hinten oder sogar eine Multimediaeinheit mit großem Display lassen so gut wie keine Wünsche offen, wenn es um die Wohlfühlatmosphäre im Lancer geht. Zwar fiel die Verarbeitungsqualität bei den früheren Generationen eher mäßig aus, mit den Jahren hat Mitsubishi aber deutlich nachgebessert.

Fahrzeugbewertungen zu Mitsubishi Lancer

27 Bewertungen

4,5

Weiterführende Links im Überblick

Modelle

Fahrzeugtyp