Gebrauchte Skoda Favorit bei AutoScout24 finden

Skoda Favorit

Skoda Favorit

Italienisches Design für den von 1987 bis 1995 gebauten Skoda Favorit

Während die meisten westeuropäischen Fahrzeugproduzenten bei ihren Modellen der Kompaktklasse bereits ab den 1970er Jahren auf quer eingebaute Kompaktmotoren mit Frontantrieb setzten, vollzog der tschechische Produzent Skoda diese Entwicklung erst in den 1980er Jahren nach. Das erste Modell, das die Tschechen in dieser Bau- und Antriebsweise auf den Markt brachten, war der Skoda Favorit...Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Der Favorit lief ab dem Jahr 1987 zunächst ausschließlich als Fünftürer mit einer typischen Fließheckkarosserie vom Band, die vom italienischen Konstruktionsbüro Bertone entworfen worden war. Mit der Vergabe des Designauftrags an die Italiener erhoffte sich der Hersteller, den Absatz des Favorit auf den westeuropäischen Märkten ankurbeln zu können. Als Schräghecklimousine blieb der Skoda Favorit bis zum Jahr 1995 im Programm der Tschechen. In den letzten Baujahren nutzte der Konstrukteur die Technik des Skoda Favorit zudem, um darauf aufbauend eine Karosserievariante mit offener Ladefläche zu konzipieren, die dann als Skoda Pick-up in den Handel kam.

Der Favorit wird ausschließlich mit Benzinmotoren gefertigt

Zum Start der Baureihe bot der Hersteller seine Kompaktlimousinen zunächst nur mit einem Benzinmotor der 1,3 Liter Hubraumklasse an, der dem Favorit eine Leistung von bis zu 46 kW (63 PS) zur Verfügung stellen konnte. Die ersten Motoren mit Katalysator-Abgasreinigung verbauten die Tschechen im Jahr 1990 mit 1,3 Liter Maschinen, die im Skoda Favorit bis zu 40 kW (54 PS) mobilisierten. Spitzenmodell war der Skoda Favorit mit einem 50 kW (68 PS) leistenden Einspritzmotor der letzten beiden Baujahre bis 1995."

Technische Daten Skoda Favorit

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen