Gebrauchte Skoda Fabia Combi bei AutoScout24 finden

Skoda Fabia Combi

Skoda Fabia Combi

Der Skoda Fabia Combi wird im Jahr 1999 am Markt eingeführt

Als die tschechische VW-Tochter Skoda Ende der 1990er Jahre mit dem Skoda Fabia eine neue Kleinwagenbaureihe als Nachfolger des Felicia ins Programm aufnahm, mussten die Tschechen gegen starke Konkurrenz aus anderen europäischen Ländern antreten...Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Skoda Fabia Combi - Karosserieform

Skoda Fabia Combi - Außenfarbe

Daher schien es eine sinnvolle Strategie zu sein, die Baureihe möglichst breit aufzustellen und den Skoda Fabia in mehreren Karosserieversionen auf den Markt zu bringen. Zur konventionellen Schräghecklimousine gab es deswegen eine Stufenheckvariante sowie eine verlängerte Version mit großem Laderaum, die im Jahr 1999 als Skoda Fabia Combi erstmals zu den Kunden kam. Vorteil für den Produzenten: In der Kleinwagenklasse waren Kombis zu dieser Zeit rar, sodass der Skoda Fabia Combi neue Kundenkreise erschließen konnte.

Großes Stauvolumen für hohen Gebrauchswert des Skoda Fabia Combi

Für den Skoda Fabia Combi konstruierten die Tschechen auf der Plattform des VW Polo eine im Vergleich zur Schräghecklimousine gestreckte Karosserie, die auf eine Länge von 4,23 Meter kam. Für einen Kombi der Kleinwagenklasse ein ungewöhnliches Maß, das den Gebrauchswert des Skoda Fabia Combi steigern sollte: Bis zu rund 1225 Liter schluckte der Skoda Fabia Combi bei umgeklappten Rücksitzen. Mit aufgestellter Sitzbank ließen sich im Kombi immerhin noch gut 425 Liter Zuladung verstauen. Die erste Generation des Skoda Fabia Combi lief bis zum Ende des Jahres 2007 vom Band, bevor der bei den Limousinen bereits im Frühjahr des Jahres vollzogene Modellwechsel auch bei den Kombis eingeleitet wurde.

Vergrößerter Laderaum im Skoda Fabia Combi ab Baujahr 2007

Die zweite Generation des Skoda Fabia Combi wurde im Design modernisiert und erhielt im Jahr 2010 ein Facelift. Während sich am Charakter der Baureihe wenig änderte, so brachte die neue Generation doch eine wichtige Veränderung: Um den Gebrauchswert des Skoda Fabia Combi zu optimieren, vergrößerten die Ingenieure den Laderaum des Modells ab Baujahr 2007 um mehr als 50 Liter auf nunmehr gut 480 Liter. Bei umgelegten Rücksitzen fasste der Skoda Fabia Combi jetzt sogar rund 1460 Liter.

Sportmotor für den Skoda Fabia Combi RS

Der Skoda Fabia Combi war in der ersten Bauphase als Benziner in den Leistungsklassen von 44 kW (60 PS) bis 85 kW (115 PS) erhältlich. Bei den Selbstzündern bildete anfangs der Skoda Fabia Combi mit dem 1,9 Liter Saugdiesel das Einstiegsmodell, bevor ab dem Baujahr 2005 auch in der kleinsten Leistungsstufe TDI-Aggregate verbaut wurden. In der zweiten Generation führte der Hersteller eine sportliche Neuerung ein: Mit dem Skoda Fabia Combi RS stand die Kombiversion mit 132 kW (180 PS) nun auch mit einer Sportmotorisierung im Programm.

Fahrzeugbewertungen zu Skoda Fabia Combi

307 Bewertungen

4,5

Technische Daten Skoda Fabia Combi

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen